PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Joggen und Laufen


Crossladen
19.11.2009, 21:09
Meist steigern Radfahrer zu schnell Umfänge und oder Intensität.

Pausen müssen sein,damit sich der Bewegungsapparat an die neue Belastung gewöhnt.

Ruckzuck sind Knie-Schienbeine o.ä. vorgeschädigt und es ist Schicht........

arno¹
19.11.2009, 21:31
ich mache (bei diesem warmen wetter nur manchmal) vorderfußlauf für kurze strecken so um 20 minuten

also auch aus der völligen laufpause, steigerungsfaktor ist hier die schrittweite. ich fange mit recht kleinen schritten an

da fliegen einem zwar erstmal vielleicht ein bisschen die waden weg, aber das wichtigste: knochen-, sehnenbelastungen werden abgefedert (grad bei nem langen schweren wie mir)

umfangreich laufen geht damit nicht, aber gerade im zusammenhang lauftraining querfeldein genau passend

t.k.
20.11.2009, 06:00
Also ich laufe nur bei schlechtem wetter, oder wenn meine Frau einen Laufpartner braucht. dann aber schön gemütlich.

Rechtsgewinde
26.11.2009, 06:39
Laufen ist bei mir auch "nur" Alternative für nasses Wetter oder wenn abends nicht viel Zeit für eine Radrunde bleibt.

Meistens starte ich mit ca. 20 min, später geht es bis zu 50 min.

Das reicht mir aber völlig....:D

Crossladen
26.11.2009, 07:07
Interressant finde ich Koppeltraining
20-40 Min. laufen und dann sofort 20-40 Min Rolle.
Zeit geht dann eher flott um

Duafüxin
26.11.2009, 07:24
Richtig interessant isses aber anders rum :muahaha:

müsing
26.11.2009, 07:46
sehr gut finde ich auch eine kombi: fünf minuten laufen, fünf minuten rad/mtb mit einem kollegen/kollegin. da kann man etwas schneller laufen und hat wieder eine entlastung. die fünf sind variierbar.