PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vandenbrouke ist tot


Crossladen
13.10.2009, 07:28
Wahnsinn.
.

christian
13.10.2009, 07:43
Nein, nachvollziehbar.

müsing
13.10.2009, 09:46
schade und tragödie!

badboy-rudi
13.10.2009, 19:47
Gestürzter Held: Ex-Radstar Vandenbroucke tot


Brüssel (dpa) - Der Profi-Radsport trauert um Frank Vandenbroucke. Das einstige Supertalent, das seit Jahren nur noch durch Doping- und Alkoholaffären sowie private Probleme für Schlagzeilen gesorgt hatte, wurde im Alter von 34 Jahren in einem Hotelzimmer im senegalesischen Salyl tot aufgefunden.


Schade drum.
Er hatte wirklich Talent.
Nicht jeder kann damit umgehen.

Crossandreas
13.10.2009, 21:51
Nein, nachvollziehbar.

meinst du die Lungenemboly war eine Nachwirkung auf das ganze Zeugs was der sich reingekloppt hat!

christian
13.10.2009, 22:11
meinst du die Lungenemboly war eine Nachwirkung auf das ganze Zeugs was der sich reingekloppt hat!

Ganz so einfach ist es sicher nicht. Was ursächlich für die (vermutete) Lungenembolie verantwortlich war; wer weiß. So etwas ist ein Prozeß, der viele Gründe haben kann (auch plötzliche Inaktivität).
Natürlich hat er Drogen genommen, und als gesunder Mensch Medikamente konsumiert, die für Schwerkranke sind.
Ein Suizidversuch, Depressionen, plötzlich als leistungsorientierter Mensch nichts mehr zu bringen...
Vielleicht eher auch (wie bei Pantani) ein bedauernswerter Mensch, der von Jugend an Erfolge bringen musste, um die Anerkennung zu finden, die er suchte? Dieser Anerkennung und den Erfolgen nachgeholfen zu haben. Und das fehlt dann plötzlich; kannst dir vielleicht vorstellen, wie hart das ist.

Na, mal sehen, was rauskommt. Wir werden sicher in Zukunft öfter mit solchen Nachrichten konfrontiert werden, allerdings nicht mehr nur aus dem Radsport.

badboy-rudi
14.10.2009, 07:18
Ganz so einfach ist es sicher nicht. Was ursächlich für die (vermutete) Lungenembolie verantwortlich war; wer weiß. So etwas ist ein Prozeß, der viele Gründe haben kann (auch plötzliche Inaktivität).
Natürlich hat er Drogen genommen, und als gesunder Mensch Medikamente konsumiert, die für Schwerkranke sind.
Ein Suizidversuch, Depressionen, plötzlich als leistungsorientierter Mensch nichts mehr zu bringen...
Vielleicht eher auch (wie bei Pantani) ein bedauernswerter Mensch, der von Jugend an Erfolge bringen musste, um die Anerkennung zu finden, die er suchte? Dieser Anerkennung und den Erfolgen nachgeholfen zu haben. Und das fehlt dann plötzlich; kannst dir vielleicht vorstellen, wie hart das ist.

Na, mal sehen, was rauskommt. Wir werden sicher in Zukunft öfter mit solchen Nachrichten konfrontiert werden, allerdings nicht mehr nur aus dem Radsport.


Treffender hätte man es kaum ausdrücken können.

c21
14.10.2009, 20:07
Schade um ihn :(

@christian:
Treffender hätte man es nicht ausdrücken können!:gut:

christian
18.10.2009, 15:49
Lungenembolie Todesursache bei Vandenbroucke


Dakar (dpa) - Eine doppelte Lungenembolie und eine seit längerem existierende Herzerkrankung sind die Ursachen für den Tod des Radprofis Frank Vandenbroucke. Das teilte laut belgischen Medien der Staatsanwalt Salobe Ngingie in der senegalesischen Hauptstadt Dakar nach einer Autopsie mit.
Außerdem wurden an dem 34-Jährigen zahlreiche Spuren von Injektionen entdeckt. «Wir betrachten ihn als Drogenabhängigen», sagte der Staatsanwalt. Der belgische Profi, der einmal in die Fußstapfen von Eddy Merckx treten sollte, war in einem Hotelzimmer im Küstenort Saly im Senegal tot aufgefunden worden. Laut Ngingie hätten sich bei dem Toten «im Bereich des linken Armes zahlreiche Einstichstellen von Injektionen» gezeigt. Weitere toxikologische Untersuchungen des Leichnams sollen in Belgien erfolgen.
Im Zusammenhang mit dem Tod Vandenbrouckes, den in seiner Karriere zahlreiche Doping-Schlagzeilen begleitet hatten, und der an Depressionen litt, waren drei Personen festgenommen worden. Darunter war laut französischen Medien eine Prostituierte. Sie habe gestanden, dem Toten Geld, eine Uhr und zwei Handys gestohlen zu haben. Als sie Vandenbroucke verlassen habe, sei er noch am Leben gewesen, habe die Prostituierte gesagt.

Reiler
18.10.2009, 15:52
der hat aber auch nix ausgelassen...life fast-die young pass irgendwie dazu..---

christian
19.10.2009, 06:33
der hat aber auch nix ausgelassen...life fast-die young pass irgendwie dazu..---


Er war mit 19 Jahren schon Profi.

Zu schnell berühmt, zu hohe Erwartungen (auch an sich selber), zu schnell zu viel Geld, falsche Berater, falsche Freunde, die Reihe ließe sich noch fortsetzen.

Solche "Pop"- Stars werden von der Öffentlichkeit (also auch von uns) doch irgendwie "konsumiert". Und mir macht der frühe und schnelle Erfolg solcher Leute und deren Dominanz dann schon Kopfzerbrechen.

Mal schauen, welche Sau wir demnächst durch unser Dorf treiben, Auswahl gibt es (auch bei den Crossern) ja neuerdings zuhauf...