PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wetten dass...


Reiler
04.10.2009, 10:41
Evtl. hat es der ein oder andere gesehen...

Jens Voigt auf Specialized

gegen einen schweizer auf nem 27 Kg schweren Militärrad...

200m Sprint. Hr. Vogt hat mit einer Radlänge verloren...

Wie kann das sein?

Crossladen
04.10.2009, 10:51
Der kam nich schnell genug ins Pedal.
Ausserdem ist er kein Sprinter.

badboy-rudi
04.10.2009, 15:37
Der Schweitzer hat geübt.
Ich habs gesehen.

Reiler
04.10.2009, 21:06
totzdem, auf 200 meter muss ein profi doch schneller werden als 45 kmh spitze...

HeFra
05.10.2009, 11:16
Das ist Fernsehen, der wollte/durfte nicht...

wenn er auf den ersten 100m noch hinten liegt, kann das vielleicht noch sein, weil er nicht ins Pedal gekommen ist, aber spätestens dann muss da mehr an Geschindigkeit sein...

Adrian
05.10.2009, 12:28
Das ist mir auch ein Rätsel, obwohl Dani in der Schweiz jahrelang der beste Militärradrennfahrer war. So wie ich gesehen habe, hatte Jens am Rad keine Klickpedalen und an den Füssen nur Laufschuhe. Nur so kann ich mir den Sieg von Markwalder erklären, denn dieser ist sich gewohnt, sehr hohe Kadenzen ohne Klickpedalen zu fahren.

Leicht bewölkte Grüsse aus Thun

Adrian

Gismo834
05.10.2009, 20:37
Ist halt etwas Wettbewerbsverzerrung.
Die Bedingungen waren für den Schweizer ideal.
Voigt ohne Klick Pedale.
Wenn der Voigt Klickpedale verwenden darf und beide beim Start eingeklickt festgehalten werden, sieht der Kollege kein Land mehr.

In 1m tiefem Wasser fährt der Nys auch nicht besser Rad als ich.

St.John
06.10.2009, 07:44
Wer hätte denn wohl gewonnen, wenn beide die Räder getauscht hätten?

Ich finde die Leistung des Schweizers schon Klasse.
Aber was mich am meisten wundert ist, dass der Stand der Technik vor 99 Jahren schon so gut war, dass ein leicht laufendes Rad auch heute noch zügig zu bewegen ist. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass das Rad zwar gepflegt und defekte Teile zeitgenössisch ersetzt werden, aber eben nicht modernisiert wurde.
Ob der "technische Fortschritt" immer der Verbesserung der Technik dient oder doch häufig nur unter Marketingaspekten betrieben wird, könnte einen extra Thread füllen.

t.k.
06.10.2009, 08:52
Ist der den auf dem "alten Modell" gefahren? Ich habe gestern mal ein wenig gegoogelt und gesehen, dass die erste Version des Militärradels bis 19934 im Einsatz war und es ein neues Modell erst ab dann gegeben hat.
War allerdings auch nicht viel leichter.

Adrian
06.10.2009, 09:36
Ja, er fuhr mit dem alten "Ordonnanzrad 05" (nicht 2005, sondern 1905 ...). Da ab den 80er-Jahren die Ersatzteilbeschaffung immer schwieriger wurde, liess die Schweizer Armee ein neues Rad entwickeln, ich glaube es heisst ...93. Dieses hat eine 7-fach-Shimano-Kassette mit Daumenschalter und die gute alte Magura HS33 montiert.

Bedeckte Grüsse aus Thun!

Adrian