PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schlüsselbeinbruch...


Beppo
14.07.2015, 10:55
Kaum beginnt man mit lockerem CX Training für die kommende Saison haut´s mich so dermaßen hin, dass das Schlüsselbein durch ist.:mad:
Freitag, 10.07. Sturz, Montag, 13.07. OP: Platte mit mehreren Schrauben eingesetzt, vorauss. 6 Wochen kein Rad im Freien bewegen lt. Knochenklempner... Platte soll ca. 12 Monate drin bleiben.
Wer hat Erfahrungen mit v.a. Crossen bzw. Rennen fahren mit diesem Ding am Knochen?

Christian
14.07.2015, 11:51
Wenn du dann erneut mit der Platte auf diese Schulter stürzt, kann das u.U. spätere außerordentlich große Bewegungseinschränkungen nach sich ziehen. Das implantierte Metall bzw. die Schrauben haben unweigerlich weitere Brüche/ Splitterungen zur Folge, da das Implantat mit Sicherheit härter als dein Knochen ist..

Wieso bist du nur so geil auf´s Renne fahren??? Oder verdienst du dein Geld damit?

Also, eher die Ruhe bewahren, wenn überhaupt nur locker fahren. Wenig bis kein Gelände. Solltest du ähnlich "wetterfühlig" sein wie ich, werden die Schmerzen durch das Titan schon für Zurückhaltung sorgen...

SXHC
14.07.2015, 11:51
in 2-4 Wochen kannst du wieder auf die Rolle, dannach dann langsam neu aufbau mit dem RR. Im Gelände wirds noch dauern.

Crossladen
14.07.2015, 13:58
Hängt vom Heilungsverlauf und evtl Schmerzen ab.
Bin im Krankenhaius schon aufs Ergometer,
Freitags entlassen, samstags Bergzeitfahren(ging aber nur im Sitzen)
Schultern hat, so lange die Platte drin war, weh getan, hab ein schulterpolster ins Trikot geklettet.

DaPhreak
14.07.2015, 14:42
...
Wer hat Erfahrungen mit v.a. Crossen bzw. Rennen fahren mit diesem Ding am Knochen?

Frag mal den Maddes. ;)

Der hat sich doch letztes Jahr in der Cross-Saison das Schlüsselbein gebrochen, und ne Platte rein gemacht bekommen. Dann ist er noch DM geworden... :daumen:

Beppo
14.07.2015, 15:14
Wieso bist du nur so geil auf´s Renne fahren??? Oder verdienst du dein Geld damit?
kennen wir uns?:D nicht das ich wüßte...
Rennen machen halt Spaß, ganz einfach... Geld muss ich damit keins verdienen;)

Frag mal den Maddes. ;)

Der hat sich doch letztes Jahr in der Cross-Saison das Schlüsselbein gebrochen, und ne Platte rein gemacht bekommen. Dann ist er noch DM geworden... :daumen:
stimmt, der stieg relativ spät in die saison ein, wenn ich mich nicht irre. vll. erzählt er´s mir ja. ich muss mich doch mit euch wieder duelieren, auch wenn ich keine chance habe:D

DaPhreak
14.07.2015, 16:55
... auch wenn ich keine chance habe:D

Ja, ja, Du Tiefstapler... :D

HeFra
14.07.2015, 20:27
Meine Erfahrung mit Platte:

Geht alles, aber schultern zieht wenn man die Platte trifft. Ich bin in dem Jahr mit Platte soviel wie möglich gefahren oder habe das Rad unten getragen um nicht zu schultern.
Stürze waren auch einige härtere dabei, hat alles gehalten.

Aussage meines Arztes auf die Frage was ich machen darf und was nicht. Alles was nicht weh tut. Die Platte hält das alles, nur bitte kein Bierfass tragen.

Ich bin nach kurzer Zeit Rolle gefahren, dann wollte ich laufen, dass ging erst etwas später weil es auf der Nabe scheuerte. Straße bin ich schon ca. 2 Wochen später wieder gefahren. Nur flach und ohne Zug am Lenker.

Beppo
14.07.2015, 21:26
Erstmal vielen Dank für die Erfahrungensberichte. Bin optimistisch;)

cyclingjudge
15.07.2015, 08:20
Erfahrungswerte habsch Gott sei Dank keine (und das bleibt hoffentlich auch so), aber trotzdem gute Besserung.

DahlemerHamba
15.07.2015, 11:07
Recht aktuelle eigene Erfahrung:

- 19.5. Bruch linkes Schlüsselbein, OP mit Platte
- nach 3 Wochen: Rolle langsam angefangen
- nach 5 Wochen: Laufen langsam angefangen
- nach 7 Wochen: erstes Schwimmtraining und erste Meter auf der Straße mit dem MTB
- aktuell traue ich mir schon Wald- und Schotterwege zu. Starkes Ziehen am Lenker (z.B. um das Rad über einen Baumstamm zu lupfen) tut noch weh

Geduld ist das Gebot der Stunde. Wie schon ein Vorredner sagte: Alles bis zur Schmerzgrenze ist o.k., der Rest kommt mit der Zeit...

trekstar
10.08.2015, 10:45
Wünsche Herrn Beppo natürlich auch noch besten Heilungsverlauf und hoffe Du sitzt mittlerweile wieder fest im Sattel.

Ich möchte diesen Thread inzwischen für mein Anliegen fortführen:
Hatte Schlüsselbeinbruch mit Platteneinbau Ende Aug 2014 und jetzt 2 Ärzte-Meinungen.
Arzt A: Platte nach 12 Mon. (also jetzt) raus.
Arzt B: Platte drin lassen. Am stabilsten so. Wenn ich die Platte rausmachen lasse, könne man bei einem erneuten Bruch nicht wieder ein Platte montieren.

Bitte teilt mir euere geschätzten Meinungen mit, insbesondere zu diesen Fragen:

Bei Platten-Entnahme:
- wie lange muss ich mit Fahren pausieren ?
- mit Krankenhausaufenthalt verbunden ? Ich hab kein Bock mitten im Sommer wieder tagelang im Krankenhaus rumzuhängen....

Gibt es einen unter euch, der seine schöne Titanplatte drin gelassen hat und welche Langzeiterfahrung hat er bisher damit machen dürfen ?

F4B1
10.08.2015, 13:47
- mit Krankenhausaufenthalt verbunden ? Ich hab kein Bock mitten im Sommer wieder tagelang im Krankenhaus rumzuhängen....
Selbst mit meinen recht anspruchsvollen Schenkelhalsbruch, der laut der Ärzte einen recht langen Aufenthalt nach sich zieht, war ich nach drei Tagen wieder zu Hause. Teilweise läuft die Entfernung sogar ambulant.

Zu den anderen Fragen kann ich wenig beitragen, würde das Metall aber entfernen lassen. Ist meist härter als der Knochen. Wenn der Kram dann bricht...Mich hats, da ja gelenknah, auch beim laufen behindert. War dann keine Frage mehr.

nhkoss
10.08.2015, 16:50
Ich möchte diesen Thread inzwischen für mein Anliegen fortführen:
Hatte Schlüsselbeinbruch mit Platteneinbau Ende Aug 2014 und jetzt 2 Ärzte-Meinungen.
Arzt A: Platte nach 12 Mon. (also jetzt) raus.
Arzt B: Platte drin lassen. Am stabilsten so. Wenn ich die Platte rausmachen lasse, könne man bei einem erneuten Bruch nicht wieder ein Platte montieren.


An deiner Stelle würde ich eher einen dritten Arzt fragen, als uns Laien hier. Zwar kann hier jeder von seinen Erfahrungen berichten, aber eine fundierte medizinische Meinung sieht halt anders aus.

Aber viel Erfolg bei der Entscheidung :daumen:

RockyFranco
11.08.2015, 12:53
da garantiere ich dann eine dritte Meinung!

bei mir heißts nach 18 monaten raus und da freue ich mich auch schon drauf:cool::daumen:

es sei denn du bist 70, dann lass die PLatte lieber drin

Beppo
12.08.2015, 00:56
Wünsche Herrn Beppo natürlich auch noch besten Heilungsverlauf und hoffe Du sitzt mittlerweile wieder fest im Sattel.

Ich möchte diesen Thread inzwischen für mein Anliegen fortführen:
Hatte Schlüsselbeinbruch mit Platteneinbau Ende Aug 2014 und jetzt 2 Ärzte-Meinungen.
Arzt A: Platte nach 12 Mon. (also jetzt) raus.
Arzt B: Platte drin lassen. Am stabilsten so. Wenn ich die Platte rausmachen lasse, könne man bei einem erneuten Bruch nicht wieder ein Platte montieren.

Bitte teilt mir euere geschätzten Meinungen mit, insbesondere zu diesen Fragen:

Bei Platten-Entnahme:
- wie lange muss ich mit Fahren pausieren ?
- mit Krankenhausaufenthalt verbunden ? Ich hab kein Bock mitten im Sommer wieder tagelang im Krankenhaus rumzuhängen....

Gibt es einen unter euch, der seine schöne Titanplatte drin gelassen hat und welche Langzeiterfahrung hat er bisher damit machen dürfen ?

Vielen Dank für die Genesungswünsche!
Am 10. Tag post OP wieder Rolle, am 26. Tag erstmals für ca. 1,5 h wieder draußen gefahren. Seitdem jeden Tag etwas länger. Geht gut, keine Probleme bisher :) Eher stört mich ein kleiner Kollateralschaden: Daumen links Kapselverletzung...

zur Plattenentnahme: Der Operateur meinte auch pauschal mal 12 Monate, dann wieder raus. Der Orthopäde meines Vertrauens sagte, ab 9 Monaten könne man übers Entfernen reden. Geschieht dann meist ambulant.

trekstar
13.08.2015, 10:45
Vielen Dank für die Genesungswünsche!
Am 10. Tag post OP wieder Rolle, am 26. Tag erstmals für ca. 1,5 h wieder draußen gefahren. Seitdem jeden Tag etwas länger. Geht gut, keine Probleme bisher :) Eher stört mich ein kleiner Kollateralschaden: Daumen links Kapselverletzung...

Also, ich finde aber schon, dass Du Dir mal was eigenes hättest einfallen lassen können, anstatt mir alles nachzumachen. :-)

Kapselriss am Daumen hatte ich vor 4 Jahren. Danach konnte ich ca. halbes Jahr keine Marmeladegläser mehr aufdrehen. Mittlerweile ist das komplett verheilt. Die "Beule" am unteren Gelenk kaum mehr erkennbar. Ich musste tatsächlich erst mal überlegen und genau nachschauen, welcher Daumen es war.

Also, keine Sorge - das heilt wieder !

Beppo
13.08.2015, 23:23
Also, ich finde aber schon, dass Du Dir mal was eigenes hättest einfallen lassen können, anstatt mir alles nachzumachen. :-)

Kapselriss am Daumen hatte ich vor 4 Jahren. Danach konnte ich ca. halbes Jahr keine Marmeladegläser mehr aufdrehen. Mittlerweile ist das komplett verheilt. Die "Beule" am unteren Gelenk kaum mehr erkennbar. Ich musste tatsächlich erst mal überlegen und genau nachschauen, welcher Daumen es war.

Also, keine Sorge - das heilt wieder !

:D
Jo, da werde ich noch lange was davon haben, wurde mir gesagt.:D

litica
21.02.2016, 18:02
Das ist Pech :/