PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : vom Liegerad zum Cyclocross


Sonderfahrt
10.06.2014, 13:45
Hallo zusammen,

lese schon lange hier passiv mit. Liebe alles mit zwei Rädern. Bisher gefahren

Stahlrennrad in den 90gern
MTB so ab 2000
Liegerad (Tieflieger zox 20) ab 2006
Klapprad ab 2008
Klapprad auf e-Antrieb umgerüstet 2012

Es geht mir immer um den lustvollen Transport im Alltag. Habe es 25km bis ins Büro und wohne am Rand des Schwarzwaldes nördlich von Freiburg.

Jetzt endlich habe ich wohl meine Bestimmung gefunden:

https://www.dropbox.com/sc/wt577svb2e32fx5/AABVEFPUSkKo8noqrPW4S6E1a

Bessere Bilder werden folgen.
Es ist ein Rose Pro DX.


Ist mittlerweile schon komplett eingestaubt von meinen abendlichen Fahrten auf dem Elzdam (ein Fluss hier in der Gegend).
Die Effizienz beim Radeln ist einfach einmalig... und das auf allen Belägen. Nur in richtigem Gelände fühle ich mich noch nicht wohl. Aber bisher genügt mir noch völlig das Erlebnis auf Asphalt und Schotter. Das sind die Beläge auf meiner Bürostrecke.


Aktuelles Projekt: Reifen auf tubeless umrüsten. Bin ein "Abrollfetischist" auch wenn das bei meinem Ausdauer-Gewichts-Verhältnis nicht notwendig wäre. Aber das Gefühl, wenn ein Reifen geschmeidig abrollt ist ein Teil des Glücks beim Fahrradfahren (bei mir)....

Vielen Dank für die guten Impulse, die ich aus diesem Forum nehmen konnte.

Schöne Grüße

Sonderfahrt

cpulster
10.06.2014, 14:27
Als ich deinen Betreff las, dachte ich, oje, der Typ hat eine Mentalitaets-Aenderung um 180grad noetig, von "Hackfresse auf Liegerad" zu "auf jedem Crosser sitzt ein guter Typ" - aber deine Begeisterung ums Zweirad kam prima rueber. have fun !

Christoph

Kurbelfritz
10.06.2014, 21:02
Trotz Liegerad-Vergangenheit :) - willkommen im Forum!

Crossladen
11.06.2014, 10:18
Tag auch!:)

Sonderfahrt
12.06.2014, 18:24
Danke Euch allen für die Toleranz. :D Hatte auch auf den anderen Radkonzepten schöne Momente...Liegerad ist auch nicht Liegerad. 20cm über dem Boden und mit 40 durch den Kreisverkehr hat auch was.
Aber als Eierlegendewollmichsau ist ein Cyclocrosser nun einfach eindeutig das wahre.

Mein "Erweckungserlebnis" :engelchen::engelchen:hatte ich bei einer fast zufälligen Probefahrt auf einem Centurion Crosser. War nur 10 Minuten, war aber den ganzen Tag danach noch mit Grinsen unterwegs.


Habe mir dann eine zeit lang noch so kultige Teile wie die Surlys oder das Genesis Croix de Fer angeschaut... Wollte mir dann so etwas selbst aufbauen und bin dann zum Glück das Genesis mal Probe gefahren. War zwar eine zu große Größe aber dieses Feeling kam wohl auch wegen des Gewichts und des Stahls nicht auf. Keine Ahnung dürften ja keine Welten sein, aber seitdem ist Stahl bei mir raus. Auf meinem alten Rennrad von 1990 (Cratoni) war die Spritzigkeit auch nicht gegeben...

Für mich ist die Essenz meiner langen Suche nach (m)einem Rad die folgende:

Rennrad(ähnliche) Geormetrie
+
Renllenker mit all seinen Griffpositionen
+
steifer und relativ leichter Alurahmen (in Ermangelung von Carbon)
+
28" und (relativ) leichte Laufräder (im Vergleich zu 20" :o )....
+
endlich ein wirklich passender Rahmen ohne "Überstreckung" (bin 173)
+
kurze Kurbeln und steiler Sitzwinkel (habe kurze Beine ==> gerade Satelstütze + 165mm Kurbeln) für flüssigen Tritt

So gehts trotz 90 Kilo Lebendgewicht doch noch flüssig durch die Pampa.

Sorry - komme ins Schwärmen ...

Schöne Grüsse

Daniel

PS: Eben noch den Racing Ralph auf meiner Felge schon ohne Milch mit dem Stans Converson Kit dicht bekommen.... Geil. Haben allerdings auch einen Kompressor im Haus....sonst wärs eine Spur schwerer gewesen....