PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ist das schon Übertraining??


Förster
02.04.2014, 19:22
Vorgeschichte:
Laut Trainingsplan ist bei mir gerade GA1-Training mit dem Rennrad angesagt (habe im Winter nichts gemacht).
Da ich aber in letzter Zeit gut motiviert bin, habe ich die letzten beiden Einheiten bisschen überzogen und habe jetzt das Problem das mein Herz unangenehm wummert, außerdem kann ich nachts echt beschissen schlafen.
Das ganze geht nun schon seit Montag so.

Hier zu den überzogenen Einheiten:
Samstag 1,5h davon 37minGA1 und 34minGA2
Sonntag 2h davon 55minGA1 und 45minGA2

Was würdet Ihr sagen, ist das schon Übertraining oder bloß ne vorübergehende Überlastungsspitze?

Eigentlich hab ich im Moment echt Böcke weiter zu trainieren, aber die Angst das es bereits Übertraining sein könnte verunsichert mich etwas.

arno¹
02.04.2014, 23:19
nein, das ist kein übertraining

ggf hat das gar nichts mit deinem sport zu tun

F4B1
02.04.2014, 23:25
Eben, kann vieles sein. Bei mir kündigen sich so auch Erkältungen an.

Crossladen
03.04.2014, 05:53
Normalerwiese würde ich auf vegetativen Stress tippen:

- langsamer steigern.
- nach dem Training länger ausfahren.
- abends keine harten Einheiten, falls möglich, oder auch da langsamer steigern.
- nach den Einheiten aufs Sofa oder in die Sonne legen, für 20-30 MInuten.
- beruflich/ privat derzeit Stress?


Ist deine HF rhythmisch? Falls nicht ab : ab zum Arzt.
Drei Tage lang ist schon bedenklich .........

cpulster
03.04.2014, 09:27
Hier zu den überzogenen Einheiten:
Samstag 1,5h davon 37minGA1 und 34minGA2
Sonntag 2h davon 55minGA1 und 45minGA2

An beiden Tagen bis du 7 Minuten zu lange GA2 gefahren, typischer Anfaengerfehler. SOFORT das Training einstellen, zwei Tueten Chips bei vier Verdummungs-DVDs verzehren und sich nur bis zum Klo bewegen !
Alles andere ruiniert dir deine Fruehjahrform komplett !!!!!!!!!!!!!

Christoph

smeagol
03.04.2014, 19:33
Wenn ich wüsste was GA1 und GA2 ist, könnte ich mit Sicherheit auch was Sinnvolles beitragen. Ich halte mich immer daran, was mir mein Körper zurück meldet. Das wäre zum Beispiel: Am Anfang der Saison immer schön locker mit wenigen intensiven Sachen, im Laufe der Zeit kann mal mehr reinklotzen. Zwischendurch auch mal schön ausruhen oder aktiv regenerieren. Ist natürlich sehr simpel, für mich (alter Mann), der nur zum Spaß fährt, reicht das aber.

Förster
03.04.2014, 20:03
- beruflich/ privat derzeit Stress?


Naja jetzt wo Du so fragst, gibts da schon paar private Sachen die mir Sorgen machen, aber was hat das mit der körperlichen Leistung zu tun?


Ist deine HF rhythmisch? Falls nicht ab : ab zum Arzt.
Drei Tage lang ist schon bedenklich .........

Ist meines Erachtens rythmisch.
Habe jetzt früh auch mal meinen Ruhepuls gemessen, alles OK.
Das Klopfen lässt auch von Tag zu Tag langsam nach, wenn auch sehr langsam...naja werde die nächste Woche das Bike trotzdem noch stehen lassen.

Sorry übrigens für mein Geheule!

sakura
03.04.2014, 20:09
Hallöchen in die Runde,

wichtig ist auch, neben den hier schon genannten Sachen, richtig und ausreichendes Trinken über den ganzen Tag zu sich zu nehmen.

Es ist jetzt Nachmittags schon schön warm, der zum teil aber kühle Wind drückt aber das Wärmeempfinden. Man schwitzt zwar, merkt es aber nicht so.

Der Körper verdampft Flüssigkeit, belastet sich zusätzlich neben dem Training, das Blut wird dicker, das Herz muß stärker schlagen um das dickere Blut zu befördern, man strengt sich noch mehr an, das Herz pumpt noch mehr...

...ein Teufels-Kreislauf beginnt ( womöglich ).

Ich hatte von den Erscheinungen schön öfters gehört und mich beim Doc mal schlau gemacht. Also genug trinken, auch wenn man nicht den Durst hat, Wasser ist am besten und auch gutes Futter. Also keine Schweinzhaxe kurz vorher oder auch hinter. Denn so Leckerli belasten wieder den Körper zu sehr. Reis ist gut verdaulich, Fisch & Geflügel und leichtes Gemüse, als Nachtisch eventuell Obst/ Obstsalat.

Den Cooldown habe ich so nie benötigt, was ich aber schon hin und wieder mache "runter kommen" in dem man sich bewusst mal eine Auszeit dirkekt hinter nimmt.

Auf den Rücken legen, Füße/ Beine hochlegen, Kopf etwas weich ablegen, Arme einfach locker ablegen, Augen zu und nur auf die Atmung konzentrieren - dann "alles gehen" lassen.
Mit etwas Training kann man so ein kurzes Entspannungsnickerchen "auslösen" ( 20 max. 30 Minuten ) und alles ist wieder gut.

Christian
04.04.2014, 06:55
naja werde die nächste Woche das Bike trotzdem noch stehen lassen.

Sorry übrigens für mein Geheule!

Um besser auf deine Anfrage eingehen zu können, wären Infos zu Alter, Gewicht, sonstige Aktivitäten, Job und Trainingszustand hilfreich.

Ansonsten betrachte ich den Sport gerade bei "Stress", in moderater Form betrieben, als hervorragenden Ausgleich, entsprechende Regeneration vorausgesetzt.

Bei Zweifeln hilft ein EKG beim Hausarzt, bzw. ein Belastungs- EKG.
Das kann weitere Fragen beantworten.

Bezüglich der Ernährung schließe ich mich meinen Vorschreibern an, wobei eine ausgewogene Ernährung (idealerweise "mediterrane Mischkost") meist ausreichend ist.

Förster
04.04.2014, 11:16
Um besser auf deine Anfrage eingehen zu können, wären Infos zu Alter, Gewicht, sonstige Aktivitäten, Job und Trainingszustand hilfreich.

Bezüglich der Ernährung schließe ich mich meinen Vorschreibern an, wobei eine ausgewogene Ernährung (idealerweise "mediterrane Mischkost") meist ausreichend ist.

Bin 31 Jahre jung, 70kg, Bürojob mit Haufen Arbeit.
Beim Trainingszustand sind's 37Stunden dieses Jahr (ca.1000km).
Die Ernährung ist bei mir top, viel Gemüse und Fisch, kein Fleisch, Nichtraucher, kaum Alk..

Ich denke mal das es echt an der Flüssigkeitsversorgung lag, hatte ordentlich geschwitzt und bloß ne halbe Flasche zu mir genommen. Und bei der Dauerbelastung (GA2 nonstop) pumpt das Herz dann anscheinend Blut wie Honig.
Wie gesagt die Symptome sind fast wieder weg, merke es nur noch beim längeren Treppensteigen oder ähnliches, nächste Woche werd ich noch bissel regenerieren und dann wieder langsam anfangen.

Abduschaparov
04.04.2014, 23:50
Naja jetzt wo Du so fragst, gibts da schon paar private Sachen die mir Sorgen machen, aber was hat das mit der körperlichen Leistung zu tun? !
Mehr, als Du ahnen kannst.
Der Kopf bewirkt sehr viel und das hat meiner Meinung nach großen Einfluss auf Form, Wohlbefinden und Gesundheit.

Meddy Erckx
04.04.2014, 23:54
Frage einfach einen Leistungsdiagnostiker der selber Sport treibt. Der macht mit dir einen Test und findet die Lösung. Alles andere ist nur Kaffeesatzleserei.
Und vergiss das Geld nicht...

arno¹
05.04.2014, 00:34
öhm und die geschichte mit "wenig getrunken = herzwummern" solltest du zumindest die nächste zeit mal wo hinschreiben. und auch die aufgenommenen flüssigkeitsmengen der vortage dazu schreiben

Gesendet vom Telefon

sakura
05.04.2014, 09:41
Moin zusammen,

zum Trinken gibt´s eigentlich ein par ganz einfache Tricks. Ich habe auf´n Job eine fette 2 Liter Pulle und eine Bereitschaftspulle/ Camelbak EDDY (http://shop.camelbak.com/store/productslist.aspx?categoryid=3522&PageNo=0) etwa 0,7 Liter. Bei habe ich am "Schichtbeginn" voll und mache sie halt über den Arbeitstga hin mehr oder weniger leer. Mehr oder weniger halt, wie heiß es ist. So hat man da im Auge.
Dann kann man sich auch angewöhnen hin und wieder einen Schluck zu nehmen.

Morgens gibt´s schon vor´m Café ne´n großes Glas Flüssigkeit und beim Training oder am Rad bzw. wenn man so zu Hause ist habe ich auch immer irgendwo eine 0,7 Liter Pulle griffbereit.

Förster
05.04.2014, 12:39
öhm und die geschichte mit "wenig getrunken = herzwummern" solltest du zumindest die nächste zeit mal wo hinschreiben. und auch die aufgenommenen flüssigkeitsmengen der vortage dazu schreiben

Gesendet vom Telefon

Gute Idee, werde ich so tun!
Eigentlich ne simple Sache, aber selber kommt man halt nett drauf..
Aber zum Glück gibts solche Froren wie hier mit sachlichen Komentaren.
Danke!

bubsches
05.04.2014, 14:41
Gute Idee, werde ich so tun!
Eigentlich ne simple Sache, aber selber kommt man halt nett drauf..
Aber zum Glück gibts solche Froren wie hier mit sachlichen Komentaren.
Danke!

Würde bei akuten Beschwerden auch einen Kardiologen zu Rate ziehen, der kann immer fundiert antworten.
Ansonsten fällt mir spontan noch ein, dass viele Gels Koffein enthalten. Vielleicht reagierst Du dahingehend empfindlich. Außerdem enthalten die viel Salz, was sich weiterhin auswirkt, wenn Du es nicht vorher ausgeschwitzt hast.

Crossanfänger
05.04.2014, 18:06
Wenn Du es nicht einordnen kannst: ab zum Doc!!!!

Lass Dich checken und gut is!
Wenn Du insgesamt fit bist, dürfte Dich GA2 nicht umpusten....(meine ich...).

Manchmal isses so, dass auch der Kopf schuld ist, dass man sich in einen "Teufelskreis" bewegt. Sagt der Doc. Alles gut....hau wieder rein...

...dann sind oft auch Beschwerden mitmal weg.

So ein Arztbesuch kann aber auch durchaus sinnvoll sein, falls was schlummert von dem man noch nix wusste. Also hin. Abklären lassen. Sicherheit!!:)