PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Strandrennen in Holland


St.John
30.12.2013, 07:48
Toller Bericht über sein erstes Strandrennen:
http://road.cc/content/feature/105242-beach-slapped

St.John
04.01.2014, 12:29
Auch andere bereiten sich darauf vor:
http://www.youtube.com/watch?v=0n3yIg9uTiQ&feature=youtu.be

Crossladen
04.01.2014, 12:30
Ich habe das Video gestern schon gesehen,

wegen der Mufflonlenker hab ich mir das Posten erspart

St.John
04.01.2014, 12:33
Ich habe das Video gestern schon gesehen,

wegen der Mufflonlenker hab ich mir das Posten erspart
[Huch, zitieren geht grad wieder mit FF]
Weißt Du wer der Lenkerhersteller ist, bzw. kannst Du das in Erfahrung bringen?

Crossladen
04.01.2014, 12:46
[Huch, zitieren geht grad wieder mit FF]
der Lenkerhersteller in Erfahrung bringen?

Klar

talybont
04.01.2014, 13:01
Und wieder Schwalbes Super Moto - warum bringt sonst niemand so breite und leichte Faltreifen mit wenig Profil?

Oliver Corpus
04.01.2014, 13:10
Ich bin vor Jahren nach der Cross Saison auch mal ab und an diese Strandrennen gefahren. Das macht irre Spass . An der Wasserlinie fährt man fast wie auf der Straße. Nur gnade einem Gott man verliert der Kontakt zu seinem Vordermann in so einer Windstaffel :eek::D Dann wird's richtig lustig.
Da stehst du von Tempo 35-40 sofort auf fast 0 bei dem irren Wind der an der Nordseeküste um diese Jahreszeit bläst :D

Da sind auch immer viele richtig gute Profis der Crosser, Strassenfahrer und MTB Szene am Start . Und teils riesige Felder .
In Scheveningen waren mal über 2500 Starter damals :eek:

a.nienie
04.01.2014, 13:54
Klar

Bitte :)

wobei er für trail unten raus zu steil ist. Ist auf sand aber eh wurst.

St.John
06.01.2014, 19:29
Klar
Elmar, hat sich erledigt.

SATORI BEACH 31.8 ERGO 44CM (http://www.allwheels.nl/fiets-onderdelen/fietssturen/stuurbocht-satori-beach-318-ergo-44cm/)
SATORI BEACH 31.8 CLASSIC 42CM (http://www.allwheels.nl/fiets-onderdelen/fietssturen/stuurbocht-satori-beach-318-classic-42cm/)

a.nienie
06.01.2014, 20:43
Preis ist fair. Hat der geländefreigabe?

St.John
06.01.2014, 23:23
Keine Ahnung, hab' nur nach dem Lenker der GIANTs aus dem Video gefragt und ein Mitarbeiter von TheoSchilders.nl hat mir die beiden genannt. Da sie auf seiner Webseite nicht abgebildet waren, hab ich sie bei einem anderen Händler ergoogelt (siehe oben). Anfrage bei TheoSchilders bezüglich Lieferung nach D läuft.

Los Vannos
07.01.2014, 19:54
Das ist doch mal ein RaRa

http://road.cc/sites/default/files/imagecache/galleria_900_nocrop/images/Koga%20Beach%20Race%202013/Koga%20Beach%20Race%202013%20-%20Slicks.jpg

Los Vannos
07.01.2014, 19:55
Wir brauchen in D auch solche Strandrennen


http://road.cc/sites/default/files/imagecache/galleria_900_nocrop/images/Koga%20Beach%20Race%202013/Koga%20Beach%20Race%202013%20-%20Scramble%20(Photo%20-%20%C2%A9%20Ir%C3%A8ne%20Storm).JPG

http://road.cc/sites/default/files/imagecache/galleria_900_nocrop/images/Koga%20Beach%20Race%202013/Koga%20Beach%20Race%202013%20-%20in%20The%20Surf%20(Photo%20-%20%C2%A9%20Ir%C3%A8ne%20Storm).JPG

http://road.cc/sites/default/files/imagecache/galleria_900_nocrop/images/Koga%20Beach%20Race%202013/Koga%20Beach%20Race%202013%20-%20Breakaway%20(Photo%20-%20%C2%A9%20Ir%C3%A8ne%20Storm).JPG

Los Vannos
07.01.2014, 20:00
http://road.cc/sites/default/files/imagecache/galleria_900_nocrop/images/Koga%20Beach%20Race%202013/Koga%20Beach%20Race%202013%20-%20Beach%20Line(Photo%20-%20%C2%A9%20Ir%C3%A8ne%20Storm).JPG

http://road.cc/sites/default/files/imagecache/galleria_900_nocrop/images/Koga%20Beach%20Race%202013/Koga%20Beach%20Race%202013%20-%20Race%20Car(Photo%20-%20%C2%A9%20Ir%C3%A8ne%20Storm).JPG

http://road.cc/sites/default/files/imagecache/galleria_900_nocrop/images/Koga%20Beach%20Race%202013/Koga%20Beach%20Race%202013%20-%20Start%20Pen%20(Photo%20-%20%C2%A9%20Ir%C3%A8ne%20Storm).JPG

arno¹
07.01.2014, 21:49
alter schwede, ist das geil

http://www.youtube.com/watch?v=lHLXF6LBJtI

http://www.youtube.com/watch?v=RHbcc0ZIF8Q

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2

talybont
07.01.2014, 22:03
wir fahren im Mai wieder zwei Wochen nach Borkum......

Frisiere ich mein 26er MTB SSP, nehme ich den CX Trekker oder bastele ich mir noch was?

St.John
07.01.2014, 22:42
Zitat aus dem Link im ersten Beitrag:
I’m still clearing grains of sand out of my ears a week later, and I’m incredibly glad I have to give this Beach Racer back for someone else to clean, it’s making some very expensive grindy noises.

Strandfahren scheint extrem zerstörerisch zu sein.
Nimm altes Material.

F4B1
07.01.2014, 23:35
Frisiere ich mein 26er MTB SSP, nehme ich den CX Trekker oder bastele ich mir noch was?
Dass ich sowas mal sage...: Wär doch mal ein passender Einsatzbereich für einen 29er.

arno¹
08.01.2014, 00:04
http://forum.cx-sport.de/attachment.php?attachmentid=4252&d=1379754642

ok ich bräuchte irgendwie zusatzdichtungen für das steuerlager z.b. abgeschnittener schlauch, auch für das tretlager wäre das sicher sinnvoll - etwa ein gummi über kurbelachse *und* lageraußenschale, hm.. mit badekappengummi?? silikon? #überleg

pedallager sollte kein problem sein, antrieb muss danach komplett wd40gt und zerlegt werden, aber sand haben wir hier auch. nur kein salzwasser!! mir wird das gute pro material ja nunmal nicht hinterhergeworfen ...

von hier aus wärens mal so 2h mit dem auto ... :)

arno¹
08.01.2014, 07:18
wie könnte man sein rad sinnvoll schützen

fett gummi silikon, wer hat ideen ? also, ist schon mal gesetzt:


abgeschnittener schlauch über sattelklemme
abgeschnittener schlauch als tülle über unteres steuerlager
fett oder sowas zusätzlich außen auf radlager (in dem fall dt240s)
fett oder sowas außen auf diverse schraubverbindungen (beispiel flaschenhalterschrauben)
.... to be continued

talybont
08.01.2014, 07:36
Das Salzwasser hindert mich auch. Schaut Euch einfach mal diverse Leihräder an.

Mein 29er kommt mir nicht auf die Insel!!!

Oliver Corpus
08.01.2014, 13:23
Der Sand ist schlimmer als das Salzwasser. Das Rad muss sofort nach dem Rennen gereinigt werden . Dann ist das alles halb so wild.

talybont
08.01.2014, 14:04
Also doch die Giftspritze und einen Kanister WD40 mitnehmen.

wulfhoop
09.01.2014, 17:02
Wir brauchen in D auch solche Strandrennen



Gabs schon und zwar in Borkum. Ich habe es leider nur 1-mal dorthin geschafft danach gabs dann auch kein Rennen mehr - wirklich sehr, sehr schade, denn Beachrace ist Sensationell.

Im MTB News Paralleluniversum gabs da mal nen Thread:

http://www.mtb-news.de/forum/t/6-borkum-beach-race.479408/#post-7580491

Gruß
Steff

arno¹
04.09.2015, 23:14
http://blog.zeit.de/fahrrad/2013/09/09/strandrennen-an-der-wasserlinie/']http://blog.zeit.de/fahrrad/2013/09/09/strandrennen-an-der-wasserlinie/

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

arno¹
13.09.2015, 20:39
habe hier mal einen kleinen artikel geschrieben zu dem test mit dem
beach bike: http://www.cx-sport.de/content/cyclocross/crosser-im-sommer/andere-welt :)

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

arno¹
13.09.2015, 22:02
das salz und der sand waren übrigens kein problem, obwohl es auf dem campingplatz keinen gartenschlauch gab. nächstes mal werde ich aber vmtl mindestens ne bürste mitnehmen (diesmal vergessen). pumpspritze wäre zu unhandlich auf dem rad zu transportieren ...

:D

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

arno¹
22.11.2015, 00:48
http://nl.mylaps.com/evenementen/uitslagen/2015/nov/21/texel/TotM.html

http://www.beachrace.tv/

http://images.tapatalk-cdn.com/15/11/21/128cc120b7b931ac4c465e392d6c3444.jpg

gesendet vom telefon

arno¹
29.11.2015, 21:46
Heute gewesen: Beach Battle Wijk aan Zee

https://photos.google.com/share/AF1QipOuwQejwBCEP4Ji7r7wrf2MJRw_-E3_lM2z5_LC_YFx223I0eT-u0VY4LwcjTI33Q?key=eXU1SEZ4WGYyMERNOUdNUGt3QlBLcFNoZUQyYkRn

gesendet vom telefon

arno¹
30.11.2015, 22:56
abgefahren: 600 mann bei windstärke 9

http://beverwijk.nieuws.nl/nieuws/20151129/heroische-strandrace-in-wijk-aan-zee-een-foto-verslag/

vittoria tatoo light. hmm light sind die aber nicht. meine maxxlight 29 wiegen 350g glaube ich, dann noch ca. 50g milch

gesendet vom telefon

arno¹
30.11.2015, 23:20
auch von da

unten rechts mal herzfrequenz und geschwindigkeit folgen :D

https://vimeo.com/147259875



gesendet vom telefon

talybont
01.12.2015, 05:47
Es lebe der Rückenwind.

arno¹
04.12.2015, 18:24
ein bekannter hat bei pier egmond pier gemeldet, gespannt was der erzählt

der ist aber auch fit ;-)

gesendet vom telefon

arno¹
03.02.2016, 22:45
der bekannte (ein radhändler und -sportler) war übrigens da und ist gefahren

bis jetzt leider noch keine zeit gehabt mal z.b. der einladung zum grillen zu folgen. werde ihn die tage mal anrufen und interviewen

gesendet vom telefon

arno¹
18.05.2016, 10:55
der radhändler war das ganze im rennmodus gefahren, teils mit 40er schnitt. er meinte ihm kamen die profis mit einem mindestens 50er schnitt entgegen (das ist dann die rückfahrt) :grienen:

weil wir letztens darüber sprachen: http://www.schwalbe.com/de/tour-reader/schwalbe-big-one.html

ich dachte, den gibts auch als schlauch reifen, denn er wird dort wohl oft eingesetzt. 440g für nen 2.35 ist ordentlich. dieser LiteSkin tubeless ???

was gäbe es für alternativen? habe auch cremefarbige gesehen, schlauchreifen, aber keine bezeichnungen. wahrscheinlich handmade bei dugast & co ???

arno¹
18.05.2016, 21:39
http://sella-berolinum.de/shop-teile/lenker/renn-und-bahnlenker/1924/satori-boon-docks-cycle-cross-lenker-48cm-/-31-8mm-mattschwarz

ca 40 euro bei 280 gramm, da kann man nicht meckern. mal schauen - nur wenn MacHolg wickelt ... =)

gesendet vom telefon

a.nienie
19.05.2016, 09:37
Geile segelstange. Mehr power!

Gesendet von meinem GT-I8190N mit Tapatalk

arno¹
19.05.2016, 10:05
Geile segelstange. Mehr power!

meinst du die flext wirklich, im unterlenker?

gesendet vom telefon

a.nienie
19.05.2016, 11:26
Bei dem gewicht auf jedem. Der woodchipper flext angenehm und der wiegt deutlich mehr.

Gesendet von meinem GT-I8190N mit Tapatalk

arno¹
19.05.2016, 11:46
du ursch

aber dein chippendale ist doch stahl oder?

gesendet vom telefon

a.nienie
19.05.2016, 11:56
alu

a.nienie
19.05.2016, 11:57
http://salsacycles.com/components/category/road_handlebars/woodchipper

Duafüxin
08.06.2016, 14:50
Merkt euch doch einfach das Beachrace Hoek van Holland - Den Helder vor.
Gibt nix besseres. Dies Jahr wahrscheinlich am 30.10.
Da kann man sich 130 km am Strand austoben, naja fast, geht auch in Ijmuiden um die Hafenausfahrt auf Strasse längs.

Nen normales MTB mit dem SuperMoto tuts auch. Meine Rohloff lebt nach diversen Strandrennen auch noch ;)

arno¹
08.06.2016, 21:16
Beachrace Hoek van Holland - Den Helder

schön mal wieder was von dir zu hören. hvh - dh is aber mit 130 als strandfahrt schon ein echter klopper. und dann wieder ne rennähnliche massenveranstaltung direkt am deich lang, oder?

habe mal was geschrieben, worauf ich bei der ganzen sache stehe: http://www.cx-sport.de/content/cyclocross/crosser-im-sommer/andere-welt

gesendet vom telefon

Abduschaparov
09.06.2016, 08:02
@Duafüfin: hast Du einen Link zur Hand?
Ich hätte da schon Bock drauf. Oktober passt auch.

Duafüxin
09.06.2016, 08:35
Der Link:
http://www.beachbiking.nl/

Falls Du Interesse hast, kannst Du vielleicht mit ins "Deutsche Haus". Ist ne nette Truppe.

Zum meinem ersten Rennen hatte ich auch mal nen Bericht geschrieben.
Mal sehen ob ich den noch finde, dann stell ich den hier mal rein.

Ist auf jeden Fall mal was komplett anderes als MTB oder Strassenrennen.

Aber eigentlich wollte ich was ganz anderes hier :D

Duafüxin
09.06.2016, 09:02
Es geht doch nix über Ordnung, Bericht schon gefunden (nur die Bilder nicht). Ist schon länger her, die Startreihenfolge hat sich geändert. Sonst nix :)

Hoek van Holland - Den Helder Beach Race
Das sind ca 130 km Strand mit allen Tücken, die die Elemente aufzubieten haben.
Gefahren wird mit Beach Racern, inzwischen eine eigene Gattung. 29", Starrgabel, Extralenker und ganz wichtig dicke Slickreifen (idealerweise die SuperMoto als Tubeless oder mit Latexschläuchen) mit ganz wenig Druck.
Ich hatte mein MTB 26" mit Starrgabel und den o.g. Mänteln am Start.

Die Anreise war am Samstag mit dem Zug. Übernachtet habe ich im "Deutschen Haus", einem B&B, wo die deutschen Stammteilnehmer des HvH-DH seit 7 Jahren unterkommen.
Das erste was ich nach dem Wachwerden am Sonntag morgen um 5:45 h hörte: Windstill, rief jemand. Kein Wunder im Hof, der von 3 Seiten abgeschlossen ist.
Anziehen war einfach. Wenn man mit dem Zug anreist, nimmt man nicht soviel mit, also zieht man das an was man hat und macht sich die Gedanken schon zu hause und nicht am frühen Morgen. Lediglich die Frage der Socken war noch nicht geklärt. Meine Sealskinz, die ich seit ca einem Jahr hab, aber noch nie getestet hab, stachen meine heißgeliebten Wollsocken aus.
Frühstück, hektischer Aufbruch zum Start im Dunkeln. Rucksackabgabe am LKW. Das Einsortieren im Startblock war für mich einfach. Die Frauen nach vorne. Danach die schnellen Fahrer der letzten Jahre. Dann die Meute.
45 Frauen, davon 2 deutsche. Die meisten davon Locals, wie sich den Trikotaufdrucken entnehmen ließ. Schnell noch nen Druckvergleich zwischen den Reifen der anderen Mädels und meinen, und noch mal was ablassen.
Kurze Ansage für die Frauen: Ihr startet gleich ohne Startschuß, sonst fahren die Männer los. Leises Gekicher und los. Bevor ich mein Pedal gefunden hatte, war das Feld weg. Erst versuchte ich noch ein Hinterrad zu erwischen, beschloß aber, dass das nicht mein Tempo sei und ich mich nicht jetzt schon leer fahren muss, zumal ich eher Dieselqualitäten hab. Es crunchte ordentlich, ah die erste Muschelbank, es folgten unzählig viele.
Gerade als ich mich mit meinem Einzelkämpferschicksal abgefunden hatte, rollte von hinten lautlos das Männerfeld ran und zog links und rechts vorbei. Jetzt eine GoPro, das wär ne geile Einstellung. Viele feuerten mich an, ich feuerte zurück. Nach 9 Minuten stand der Erste mit Platten am Rand, dem noch unzählig viele folgen sollten. Als es etwas ruhiger wurde, kam auch schon das erste Schiebestück, dem einige folgen sollten.
Nach 17 Minuten war ich komplett naß. Inzwischen hatte ich eine Gruppe gefunden, die ein angenehmes Tempo fuhr. Einige von Lars (einer der erfahrenen deutschen BeachRacer) Ausführungen kamen mir in den Sinn, Immer guggen wo man längs fährt. Schnell ist man im Wasser, wenn man zu weit links fährt, zu weit rechts ist der Sand zu locker. Manchmal teilt sich die Gruppe. Man weiss vorher nie welcher Teil besser ist, man kann Unmengen Umwege fahren, oder sich im lockeren Sand kräfteraubend vorwärtskämpfen, wenn man den falschen Teil erwischt. Nicht jeder Sand der nass ist, ist auch gut zu fahren. Es gibt Priele, von denen man nicht weiss wie tief sie sind. Und diese unzählig vielen kleinen Löcher, in die man rauschen kann, weil man einfach nur Wasser sieht, und wie tief sie sind, merkt man erst, wenn man drin steckt. Immer wieder gab es Schiebestücke durch lockeren Sand die Dünen hoch und runter. Etliche Stürze, von Fahrern die versuchten hoch bzw runter zu fahren. Für längere Zeit hatte ich eine gut funktionierende Gruppe, die so groß war, dass ich wieder einen von Lars Tipps umsetzten konnte: Nie nach vorne gehen. Nach zwei Stunden kamen immer öfter diese Feldzerpflücker, lockere Sandansammlungen, wo man ordentlich Kraft aufbringen musste um durch zu kommen und noch mal ordentlich Kraft aufbringen musste, um wieder ans Hinterrad zu kommen.
Das kann nicht mehr lange gut gehen. Laß dich rausfallen, dachte ich mir als gerade ein Priel kam. Ein Holländer, mit dem ich seit einiger Zeit immer gleich auflag und wir uns immer wieder gemeinsam an unsere Hinterräder kämpften, und ich fuhren parallel in den Priel. Er erwischte die flache Seite, ich die tiefe. Er war kurz vor mir seitlich versetzt, als er durchtreten wollte um den Prielhang hoch zufliegen. Ein Schrei, das Pedal flog durch die Luft und er landete, den Kopf komisch verdreht, gerade ausserhalb des Wassers. Vor Schreck vergaß ich das Treten, kam den Hang nicht hoch, liess das Rad fallen und lief zu ihm rüber. Er bewegte sich nicht. Seine Kollegen kamen zurück und wollten sich kümmern. Leicht benommen fuhr ich alleine weiter.

Irgendwann kamen die Wacky Racers und luden mich in ihre Gruppe ein. Kurze Zeit später kam die erste Verpflegung und dann gings durch das elendig lange Hafenstück in Ijmuiden. An Ampeln musste man stehen bleiben, den Radweg benutzen, Vorfahrten achten. Es hatte sich mittlerweile eine große Gruppe gebildet, wo man so mitrollen konnte.
Kaum war der Strand erreicht, löste sich die Gruppe auf. Ich fuhr eine Weile allein weiter, versuchte auch nicht an andere Hinterräder zu kommen. Ich guggte mir die Landschaft an, die Kiter, die mit dem Wind spielten. Hunde, die versuchten BeachRacer zu jagen. Kinder, die abgeklatscht werden wollten.
Als ich in meine Trikottasche griff, um Riegel zu holen, merkte ich dass der komplette Rücken wund war, nicht nur der, auch der Allerwerteste. Irgendwann fuhr ich auf Uwe, den Mann der 2. deutschen Frau, auf und wir plauderten, so dass die Zeit recht schnell verging. Kurz vor Petten ging die Strecke über dicke Basaltbrocken auf den Deich. Die Fahrer vor uns fuhren hoch, nur einer stürzte. Ich schaltete auf nen kleinen Gang und trat ordentlich. Puk, flog das Vorderrad weg. Ich kippte nach links, also Deichabwärts. Mit dem linken Fuß versuchte ich noch Halt auf den Steinen zu finden. Nix, ich flog auf den Rücken. Das Rad auf mich drauf. Meine rechte Socke verhedderte sich zwischen Kettenblatt und Kette. Toll, selbständig konnte ich mich aus dieser misslichen Lage nicht befreien. Zum Glück standen dort einige Zuschauer, von denen einer beherzt über die Brocken nach unten geklettert kam und ohne große Erklärung, wußte was er tun mußte. Inzwischen vermißte mich auch der Uwe und kam mir entgegen gefahren.
Weiter gings recht flott auf dem Deich. Auf einmal standen überall Menschen, Flatterband sperrte die Strecke ab, Ordner hatten alle Hände voll zu tun, um uns eine Gasse freizuhalten. Da sah ich es: Ein gestrandetes Fischerboot war der Magnet, nicht wir. Kurz darauf kam die zweite Verpflegung. Weil Uwe auftanken mußte, hielt ich auch und aß ne Waffel. 20 km noch sagte der Helfer. Wenn ich so locker rollte, hatte ich immer das Gefühl jetzt könnte ich nochmal zum Endspurt ansetzen. Sobald aber ne Sandbremse kam, merkte ich meine müden Beine. Wieder ging es ab in die Dünen. 2 km noch, sagte die Helferin. Bevor ich zu Ende überlegen konnte, ob sie meint 2 km durch den Sand oder 2 km bis zum Ziel, sah ich Uwe schon aufs Rad springen und davon sprinten. Die kürzesten 2 km meines Lebens brachte ich in 3 Minuten hinter mich. Nach 5:18:04 Std erreichte ich das Ziel, im hinteren Viertel zwar, aber nicht als Letzte. (34. von 42)
Beim Ausziehen merkte ich dann erst wie gut es war, das ich die Sealskinz an hatte. Das Kettenblatt hatte ordentlich Spuren in Form einer Triangel an der Socke hinter lassen. Wenn ich mit der Wade auf das Kettenblatt gekommen wär, wärs deutlich blutiger ausgegangen. So sinds nur blaue Flecken und ein paar Schrammen geworden.

Ach, und Wetter hatten wir auch: Den absoluten Traum. Sonne, 14°C und Rückenwind.

arno¹
09.06.2016, 09:12
herausragend guter bericht, danke!

gesendet vom telefon

klaus
09.06.2016, 10:46
Klasse :)

herrundmeister
09.06.2016, 14:16
klingt nach Spass, Schweiss und Schmerzen - goil :daumen:

Kurbelfritz
09.06.2016, 15:00
Hmm, gerade eben hab ich mein starres MTB verkauft, um den Fuhrpark auszudünnen und dann so ein Appetitmacher - super Bericht!

Duafüxin
09.06.2016, 15:29
Sorry, Fritz! Kannst auch mit nem Fully fahren, Crosser hab ich auch schon gesehen, aber die haben nicht so viel Spass glaub ich ;)

a.nienie
09.06.2016, 15:32
sehr schön :daumen:

jetzt noch irgendwo den wahnsinn für eine solche aufreibende nummer finden...

Kurbelfritz
09.06.2016, 18:28
sehr schön :daumen:

jetzt noch irgendwo den wahnsinn für eine solche aufreibende nummer finden...

Da müssen wir wohl nicht richtig lange suchen...;)

arno¹
09.06.2016, 20:04
130 strand wäre mir echt zu heftig, wenn man zb egmond pier egmond dagegen hält, 36 im rennmodus. reicht dann auch ...

130 strand selbst mit schiebewind ist absolut nur was für hartgesottene

ich fahre lieber ein paar tage in der natur rum, camping und andere inselteile eingeschlossen. peace. kann gut sein dass ich das dies jahr auch noch mal spontan mache



gesendet vom telefon

Duafüxin
10.06.2016, 07:32
Kürzere Rennen bin ich auch gefahren, machen mir keinen Spass bzw der Aufwand lohnt sich einfach nicht mit Anreise für 2 Std Rennen.

HVH-DH ist schon das Non Plus Ultra, auch wenns so beschissen läuft wie letztes Jahr. Bevor ich ausgeklickt hatte im Ziel, wußte ich, ich freu mich schon auf dieses Jahr.

cyclingjudge
10.06.2016, 10:31
Steffi, dich gibt es auch noch. :jippie::daumen::applaus:
Alles klar bei dir?

Schöner Bericht. Aber 25er Schnitt auf Sand? :eek: Reschpeckt.
@Jens: Wäre mal ne Überlegung wert?

Duafüxin
10.06.2016, 10:58
Klar gibts mich noch. Mit gewissen gesundheitlichen Einschränkungen, aber sonst ist alles gut.

Mit Rückenwind, Judgi! In der Gruppe wurde tw im nassen Sand weit über 30 gefahren. Ist schon geil, ist ja auch viel Platz, nicht wie auf der Strasse begrenzt.
Es gibt da richtige Sandwissenschaftler, die vorher Wind und Strömungen anguggen und die Anteile der verschiedenen Sandarten berechnen.
Ich dödel da nur so mit zum Spass mit dem Wissen, dass es sehr hart werden kann.
ZB hatte ich in Nordwijk bei dem Wendepunktrennen über 52 km kurz vorm Wendepunkt nen Platten. Bis Ijmuiden (WP) hatten wir Rückenwind. Ich hatte ne gute Gruppe und dachte, das wird richtig gut auf dem Rückweg mit Gegenwind. Dann 26 km allein gegen den Wind, stur gradeaus. Ab und zu hab ich andere eingesammelt, aber die verschwanden alle in meinem Windschatten. Ich war soooo stinkig, dass ich keinen anderen führen lassen wollte, das hätte auch nix gebracht, die waren richtig platt. So kanns halt auch gehen :mad:

Abduschaparov
10.06.2016, 11:14
@Jens: Wäre mal ne Überlegung wert?
Finde ich auch.
Niklas ist letztes Jahr das oder ein ähnliches Rennen gefahren und war ebenso begeistert, wie die Frau Füxin.

Also ich hätte Bock, Judgi.

Duafüxin
10.06.2016, 11:29
Soll ich euch Bescheid schreiben, wenn die Anmeldung öffnet? :D

cyclingjudge
10.06.2016, 11:35
Yo. Mach mal. Sind 54er Schlappen breit genug?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Duafüxin
10.06.2016, 11:38
Ich hab SuperMoto drauf, wie breit die sind weiss ich nicht. Gibt inzwischen aber schon richtige BeachRacer-Schlappen.

t.k.
10.06.2016, 11:57
Helmut das sind 130km! Meinst du das wäre nicht zu viel für deine alten Knochen ;-)!

Duafüxin
10.06.2016, 12:16
Da fahren viel ältere Herrschaft mit, nu mach ihm das nicht madig :rolleyes:

cyclingjudge
10.06.2016, 13:36
Helmut das sind 130km! Meinst du das wäre nicht zu viel für deine alten Knochen ;-)!
Das habsch gelesen, mein lieber Herr Kupferverstecher.
Und die "älteren Herrschaften" auch.

Ich werds mir merken.
Und überhaupt:
https://img1.etsystatic.com/102/0/11457876/il_570xN.1004558803_re53.jpg

Duafüxin
10.06.2016, 16:58
Das ist ja mal nen hyppsches Shirt :daumen:
Wo gibts denn das?
Gibts das auch für ältere Frauen?

arno¹
10.06.2016, 18:41
hab mir gerade noch mal deinen tollen bericht durchgelesen. du kennst somit wahrscheinlich auch anneke?

gesendet vom telefon

arno¹
10.06.2016, 19:12
hier ihr bericht, ein paar bilder gibt es auch http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/viewtopic.php?t=7436

wird hfs eigentlich passiv weiter geführt?

gesendet vom telefon

arno¹
10.06.2016, 19:25
steht sogar im bericht! ich kann den nur mit dem telefon nicht wirklich gut lesen. mal schauen, ob die eine textversion der seite haben

gesendet vom telefon

arno¹
10.06.2016, 19:54
hier mal annekes bericht als text (textbrowser sei dank) die antworten habe ich weg gelassen. quelle: siehe link zuvor

bike Marathon HvH-DH 2013

[IMG]

19.10.2013 Hoek van Holland, Samstagnachmittag. Wir sind angereist, um "den längsten Strand-Radmarathon der Welt", von Hoek van Holland nach Den Helder, mitzufahren. Die Startunterlagen gibt es im Strandclub "ff-tijd" (Umgangssprache für "even tijd" = "kurz Zeit?"). Wir haben unsere Räder noch gar nicht richtig abgestellt, da wird schon süffisant ironisch die Bemerkung gemacht, dass wir wohl die richtige Reifenwahl getroffen hätten. Der Kommentar kommt von Mark Kos, Rennleiter der Veranstaltung.

[IMG]

Wir erklären kurz wieso-weshalb-warum. Dass wir gaaaanz aus Hamburg kommen, nur einmal diesen Marathon mitfahren wollen und uns für dieses eine Mal nicht extra Strandreifen zugelegt haben. Dabei sein, ist das Motto. Mark freut sich über von so weit angereiste Gäste, ist interessiert. Wir unterhalten uns noch ein Weilchen bis eine Truppe Belgier angefahren kommt und die Aufmerksamkeit von Mark fordert. Dafür findet uns jetzt Pollux. Wir trinken gemeinsam mit ihm, ein paar seiner Freunde und der Duafüxin, ein Käffchen, gehen dann zum Strand für ein paar Fotos und um schon mal anzutesten, wie es sich anfühlt, so mit dem Bike am Strand. Wir stellen fest: Es macht richtig Laune!

[IMG]

Patat (Pommes) in NL muss sein, so geht es nach der ersten Strandspielphase in den Strandclub "Maribu Beach", 'n Happen essen und dann rechtzeitig ins Hotel, so der Plan. Kommt aber anders, denn während wir lecker Frietjes essen, prasselt ein seriöser, langanhaltender Starkregen über uns nieder. Den sitzen wir in der gemütlichen Strandbar aus, kommen mit anderen Gästen in Kontakt. So auch mit dem Wettermann, der früher Bademeister am Strand von Hoek van Holland war. Er zeigt uns sein Regenradar und wir sehen, dass der Regen um 20:00 Uhr vorüber gezogen sein wird.

[IMG]

Der Wettermann von Hoek van Holland zeigt weitere Wetterseiten im Smartphone, kann vor Begeisterung gar nicht aufhören: und noch 'ne Seite und noch eine..... Wettermanns Seiten sagen für morgen Rückenwind, angenehme Temperaturen und, im Gegensatz zu den bisherigen Informationen, sogar Sonne voraus. Wettermann soll Recht behalten!

Sonntagfrüh 7:45. Startaufstellung im Morgengrauen am Strand. Oha.....wir sind die Einzigen(!) die mit Stollenreifen am Start stehen. Im ersten Block stehen wir Frauen, die eine Minute Vorsprung bekommen. Mark Kos geht durch die Reihen und flüstert uns zu, dass wir keinen Startschuß bekommen, denn dann würden die Männer nicht mehr zu halten sein. Wir schmunzeln, sehen das ein, haben das Szenario vor Augen. [IMG Wink]

[IMG]

Wir Frauen werden also heimlich und leise losgelassen. Und nach 5 Sekunden habe ich den Anschluß verloren. Soviel zur Reifenwahl. [IMG Wink] Von hinten kommen die Männer angeschossen, überholen links, rechts, oben und unten. So'n bisschen gehe ich in Fliegerdeckung. Unglaublich. Nach einer Weile dann hat der Spuck ein Ende, der Strand wird weich und schwer. Ich sehe viele Fahrer vor mir nach links und rechts rutschen, sie schlagen Haken, furchen tiefe Spuren, gehen zu Fuß. Ich kann durchfahren. Reifenvorteil, immerhin auf 0,5% der Strecke. [IMG Wink]

[IMG]

Während der Tag erwacht fahren wir an Scheveningen vorbei (der Hafen musste kurz umfahren, der Strand verlassen werden), ein Stadtteil von Den Haag. Rechts steht stolz das unter Denkmal stehende Kurhaus am Strand. Links ragt der Pier von Scheveningen in die Nordsee, einst Nobelhotel, Partyhochburg und Touristenattraktion. Seit Anfang des Jahres steht der Pier leer und, wegen Baufälligkeit, ist nun auch das Betreten verboten. Für das damalige Prachtstück von Scheveningen macht nun das Wort "Horizontverschmutzung" die Runde.

[IMG]

[IMG]

[IMG]

Der Strand ist überwiegend fest und lässt sich sehr gut fahren. Strandautobahn. Ab und zu halte ich mal für kurze Zeit das Tempo einer Gruppe, aber es ist nicht das, was ich möchte. Ich möchte, so wie es der Veranstalter in seiner Ausschreibung schrieb, auf 130 km "het gesprek zoeken met het strand", mit dem Strand ins Gespräch gehen. Immer wieder überholen mich Gruppen und einzelne Fahrer, ermuntern mich zum dranhängen: "Kom op! Aanpikken". Ein auffällig entspanntes und nettes Miteinander, während der ganzen Tour. Ich fahre alleine, ohne allein zu sein.

[IMG]

Der Strand wechselt seine Sprache. Überwiegend reden wir flott und sehr angeregt miteinander. Dann wird es auch mal schwammig, tiefgründig und schwer. Zur Auflockerung bietet er Priele, Strandschlaglöcher und seewassergefüllte Vertiefungen. Zwischendurch knistert es sogar zwischen uns. Es wird nie langweilig.

[IMG]

Höhe Zandvoort steht meine Schwester mit Familie und Freunde am Strand. So ein Zufall aber auch. [IMG Wink] Holland ist klein. Pause. Nachdem ich vergeblich in deren Taschen nach Ess- und Trinkbarem geschielt habe, mache ich mich wieder auf dem Weg. Schon ein bisschen komisch, jetzt einfach so weiter zu fahren, aber: See you soon, Sis!

[IMG]

Zur Verpflegung in Ijmuiden ist es nicht mehr weit. Wir müssen hier den Strand verlassen, wegen den Schleusen und dem Hafen. Hier ist auch die erste Versorgungsstelle. Die Flasche muss dringend aufgefüllt werden. Zu Essen gibt es typischen, "monströs süßen", holländischen Kuchen. Zwei bekomme ich gereicht, einen reiche ich weiter.... Weiträumig werden wir um den Hafenbereich geführt.

[IMG]

[IMG]

Es ist mal eine Abwechslung zum Strand, aber ich freue mich, als der wieder erreicht wird und wir wieder auf Kurs sind. Ab jetzt pustet der Wind mit über 30 km/h prall von hinten. Trotzdem rollt es nicht von alleine. Immer Druck auf dem Pedal. Ich bin so schnell unterwegs, wie der Wind drückt. Es fühlt sich komisch an. Kein Wind von vorne, kein gefühlter Wind von hinten, irgendwie Luftleer. Die Sonne scheint, mir wird warm. Weste auf. Trikotjacke auf. Null Wind der kühlt, obwohl Stärke 4-5 pustet. Wanderer, die mir entgegen kommen, laufen vorgebeugt und halten die Kapuze, mir läuft der Schweiß aus dem Gesicht und tropft auf den Rahmen.

Bis Petten geht es flott voran. Hier können wir mal kurz auf Asphalt rollen und bekommen noch was zu sehen:

[IMG]

[IMG]

Jetzt nur noch ca. 20 km bis ins Ziel. Genießen und einprägen! Dünen, Nordsee, Strand, viele nette gut gelaunte Menschen, Reiter, Läufer, Wanderer, Radfahrer, Beachvolleyballer, Kitesurfer, Drachenflieger, Angler, spielende Kinder, Kanufahrer, Walker, viele Hunde. Ein buntes geselliges und entspanntes Miteinander. Wir wurden angelächelt, beklatscht und angefeuert.

[IMG]

Ich bin 6 Stunden, 130 km, bei besten Bedingungen, fast non-stop am Strand gefahren. Und das war klasse. Weit abgeschlagen erreiche ich das Ziel, werde über Lautsprecher und auch persönlich herzlich begrüßt und beglückwunscht, bekomme eine Finishertüte überreicht mit NL-Bike Zeitschrift und einem T-Shirt. Es gibt Suppe für alle Teilnehmer. Dann wird geduscht, das Bike abgespült und die Heimreise angetreten.

[IMG]

Fazit Beachbiken: Schöne Veranstaltung. Schräg. Anders. Sehr ambitioniert, aber auch sehr entspannt. Wenn der Aufwand nicht so groß wäre..... Diese Tour kann ich mir als Urlaubs-Tagestour gut vorstellen. Wir haben jetzt ja den Track. [IMG Wink] Und dann zwischendurch auch mal in Ruhe "een terrasje pakken" (einkehren) können, denn das hätte ich gerne gemacht (geht aber nicht, wenn die Zeit gestoppt wird..... [IMG Wink] )

Schön wars.

[IMG]

gesendet vom telefon

arno¹
10.06.2016, 20:13
so. bin jetzt mal dazu gekommen den in ruhe durch zu lesen. auch ein klasse bericht! "mit dem strand sprechen", sehr geil =)

130 sand, selbst locker, wäre aber in der tat nicht leicht für die knochen ...

gesendet vom telefon

herrundmeister
11.06.2016, 10:20
Gibt das zum anfixen nicht ne Nummer kleiner?

Gesendet von meinem SM-T705 mit Tapatalk

arno¹
11.06.2016, 11:29
gibt jede menge. siehe z.b. http://www.beachbiking.nl/

ist aber veraltet. später mal schauen welcher kalender gepflegt ist

gesendet vom telefon

arno¹
12.06.2016, 20:36
in den kalendern steht aktuell noch nicht viel drin, z.b. bei mountainbike.nl - hier schon etwas: http://www.beachracing.nl/strandrace-kalender-2016-2017/lijst/?tribe_paged=1&tribe_event_display=list

gibt aber noch jede menge mehr

gesendet vom telefon

Duafüxin
13.06.2016, 10:51
Gibt das zum anfixen nicht ne Nummer kleiner?

Gesendet von meinem SM-T705 mit Tapatalk

Doch, gibt es. Die Daten kommen dann erst im Spätsommer/Herbst.

Duafüxin
13.06.2016, 10:53
hab mir gerade noch mal deinen tollen bericht durchgelesen. du kennst somit wahrscheinlich auch anneke?

gesendet vom telefon

Klar kenn ich Anneke, steht ja auch in ihrem Bericht drin, dass wir uns getroffen haben. Der von mir erwähnte Uwe ist Annekes Mann ;)

Anneke hab ich vorher mal beim Heide-Dirt kennen gelernt.

arno¹
14.06.2016, 22:18
Gibt das zum anfixen nicht ne Nummer kleiner?

Gesendet von meinem SM-T705 mit Tapatalk

ich finde wir sollten im juli ein längeres WE - drei tage mehr geht bei mir nich - auf schiermonnikoog zelten. ein strand- und dünen- und hinterland-"rennen" können wir einbauen, in etappen zu mehreren tageszeiten usw.

mindestens zwei fitte fahrer (beine) sind nötig und ein kopf (mental), der das eintütet, vorfährt, dokumentiert.

usw. :D

gesendet vom telefon

Duafüxin
28.07.2016, 13:33
Jetzt steht das Datum fest: 30.10.2016

http://www.beachbiking.nl/hvh-dh.html

Da ich Ende September eine OP habe, weiss ich noch nicht, ob ich fahren werde. Auf jeden Fall meld ich mich nächste Woche fürs "deutsche Haus" an.

Die Anmeldung ist noch nicht möglich, aber man sollte schon ein Auge drauf haben, da letztes Jahr nach 1000 Anmeldungen Schluß war und beach biken sich grad größter Beliebtheit erfreut.

Duafüxin
05.09.2016, 13:30
Anmeldung ist offen bis 18.10. oder bis 1000 Teilnehmer erreicht sind.

Ich meld mich die Tage mal an. Ich geh einfach mal davon aus, dass ich topfit an der Startlinie stehen werde :)

Abduschaparov
05.09.2016, 16:59
Boah. Irgendwie komme ich mit der Anmeldung nicht klar.
Da kommt immer die Frage nach der Lizenz-Nummer.

cyclingjudge
05.09.2016, 18:23
Boah. Irgendwie komme ich mit der Anmeldung nicht klar.


Warum wundert mich das nicht? [emoji15][emoji16][emoji13]



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Abduschaparov
05.09.2016, 21:22
Warum wundert mich das nicht? [emoji15][emoji16][emoji13]



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Plöthmann.:D

Bin schon einen Schritt weiter.:aetsch:
Die Nationalität Duits war nicht so einfach zu ermitteln.

arno¹
05.09.2016, 21:58
btw wenn du das mit dem cd fahren willst: federgabel (auch nur ne halbe) macht da keinen sinn. besorg dir lieber ne niner gabel oder ähnliches und schwalbe big one ...

gesendet vom telefon

cyclingjudge
05.09.2016, 23:38
Plöthmann.:D



Bin schon einen Schritt weiter.:aetsch:

Die Nationalität Duits war nicht so einfach zu ermitteln.



Tja, diverse Sprachen zu kennen, kann nicht schaden.
Aba die Soggsn können ja nur Säggsch. [emoji13]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Duafüxin
07.09.2016, 12:46
Sooo, völlig unbeschadet die Anmeldung überstanden.
Morgens um 7:00 ist bestimmt noch dunkel, das wird nen lustiger Start :D

Duafüxin
09.09.2016, 07:42
Haste Dich jetzt eigentlich angemeldet, Abdu?
Der Rest der Deutschen will/kann/mag wohl nicht so richtig.
Im Moment sind wir nur zu viert.

Am 2.10. ist nochn 6 Std-Rennen in Callantsoog

http://www.callantsoogonwheels.nl/

Da kann ich leider noch nicht wieder. Aber für nächstes Jahr kommts mal mit auf die Liste ...

Duafüxin
02.11.2016, 10:16
Sooo, erledigt.
War nach der OP noch nicht wieder ganz fit, aber ich habs geschafft und bin noch nicht mal Letzte geworden:

Sonnenunterganz zur Anmeldung am Abend vorher:

8699

Kleine Wachmacher

8700

Immer wieder ein schöner Anblick

8701

Es rollt

8702

Jeronimo hat fertig und wartet auf die Dusche

8703

cyclingjudge
02.11.2016, 11:32
Sooo, erledigt.
War nach der OP noch nicht wieder ganz fit, aber ich habs geschafft und bin noch nicht mal Letzte geworden:

:daumen:

Jeronimo hat fertig und wartet auf die Dusche

8703


Seven. Nobel geht die Welt zugrunde.;)

arno¹
02.11.2016, 21:53
schöne fotos. und ihr hattet ja glück mit dem wetter!

gesendet vom telefon

Abduschaparov
06.11.2016, 09:40
Haste Dich jetzt eigentlich angemeldet, Abdu?
.


Nö. Wollte keiner mit und allein hatte ich keine Lust.

Gut gemacht, Frau Füxin.
:daumen:

Duafüxin
07.11.2016, 10:20
Hättest ja Dich mit uns kurzschliessen können.

Der Jürgen kommt aus Hattingen, ist doch in der Nähe von Taschkent, oder?

Nächstes Jahr, gell? :cool:

Duafüxin
18.04.2017, 07:52
Jetzt ist nächstes Jahr und der Termin steht schon fest: 5.11.17

http://www.beachbiking.nl/

Anmeldung ist noch nicht auf

Duafüxin
05.09.2017, 08:57
Soo, die Anmeldung ist geöffnet.

Dies Jahr findet DAS Strandrennen zum letzten Mal statt :(

Wer also mal den Klassiker der Strandrennen geniessen möchte sollte vielleicht nicht allzu lange warten mit der Anmeldung :D

herrundmeister
05.09.2017, 10:14
wenn es nicht kurz vor dem Ende der Welt wäre :mad:

Duafüxin
05.09.2017, 11:30
Rotterdam ist doch nicht Ende der Welt :rolleyes:

Und von Den Helder ist man auch schnell wieder in Amsterdam :D

herrundmeister
06.09.2017, 10:31
Rotterdam ist doch nicht Ende der Welt :rolleyes:

Und von Den Helder ist man auch schnell wieder in Amsterdam :D

825km einfach :mad:

arno¹
06.09.2017, 23:24
holland ist die geilste stadt der welt

gesendet vom telefon

arno¹
20.11.2017, 20:54
aktueller kalender

http://www.mtbbeachrace.nl

gesendet vom telefon

arno¹
21.11.2017, 00:26
http://www.beachracing.nl

gesendet vom telefon

Duafüxin
11.01.2018, 15:07
825km einfach :mad:

Da kamen zwei Jungs aus Kaiserslautern.
Und Charlie kommt immer aus Nürnberg oder aus der Ecke.

Nächstes Jahr findet es aber wieder statt mit neuem Veranstalter.
Termin ist der 28.10.18.

Mal schauen wie es dann wird :cool:

herrundmeister
11.01.2018, 15:21
Da kamen zwei Jungs aus Kaiserslautern.
Und Charlie kommt immer aus Nürnberg oder aus der Ecke.

Nächstes Jahr findet es aber wieder statt mit neuem Veranstalter.
Termin ist der 28.10.18.

Mal schauen wie es dann wird :cool:Kaiserslautern ist 3h nördlich von mir! Und Nürnberg ist auch nördlicher!

Gesendet von meinem SM-T705 mit Tapatalk

Duafüxin
15.01.2018, 09:04
Kaiserslautern ist 3h nördlich von mir! Und Nürnberg ist auch nördlicher!

Gesendet von meinem SM-T705 mit Tapatalk

Gibts echt noch soviel Süden?

Ich würde weder aus Kaiserslautern noch aus Nürnberg nach HVH fahren, zumindest nicht nur für ein Rennen.

Dafür habt ihr schicke Sachen im Süden :cool:

herrundmeister
15.01.2018, 15:05
Gibts echt noch soviel Süden?
:cool:
Ja, Deutschland hört weder in Karlsruhe noch in Freiburg auf :confused:

a.nienie
15.01.2018, 15:08
Ja, Deutschland hört weder in Karlsruhe noch in Freiburg auf :confused:Dachte (nördlich) des schlienger buckels beginnt Südschweden.

arno¹
15.01.2018, 22:20
is doch alles schon schwyz odr

gesendet vom telefon