PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ü40, männlich, sucht...


Lenne
22.10.2013, 22:19
...mit Hilfe des Forums Unterstützung bei meiner neuen Herausforderung.
:D CycloCross :evilshaking:

Hallo zusammen,
komme aus dem südlichen Sauerland und habe mir vor kurzem ein gebrauchtes Specialized Tricross zugelegt.
Der nette Verkäufer hat mich auch direkt zu diesem Forum eingeladen.:daumen:

Ich bin bis jetzt MTB als auch Rennrad erprobt, jedoch hab ich schon seit längerem nach diesen Rennräder mit Stollenreifen geschaut.
Nachdem ich nun dieses "neue" Rad ein paar km getestet habe, bin ich total begeistert. Muss dazusagen, dass es bei uns sehr viele "Waldautobahnen" gibt, die wie geschaffen sind für diese Räder.
Natürlich werde ich nicht ganz auf MTB und Rennrad verzichten, aber auf den ersten Metern hab ich die Vorzüge dieses Allrounders schon genossen.

Da ich mich schon ein wenig in diesem Forum eingelesen habe und mir auch diverse Videos angeschaut habe, denke ich mal, dass ich hier viel Spass haben werde.
Freu mich auf das neue Abenteuer.
Gruß
Lenne

St.John
22.10.2013, 22:24
Herzlich willkommen und viel Spaß bei uns.

Crossladen
23.10.2013, 10:06
xfbglökksdlgöes
Schbezializett
Tach

kalle
23.10.2013, 13:38
...
Natürlich werde ich nicht ganz auf MTB und Rennrad verzichten, aber auf den ersten Metern hab ich die Vorzüge dieses Allrounders schon genossen.
...
Gruß
Lenne

hallo und willkommen,
über kurz oder lang wirst du (wenn du viel alleine fährst) dein rennrad am nagel hängen lassen und nur noch selten mit fahren.
und wenn du eh meist waldautobahn oder mit dem crosser locker zufahrende strecken fährst wirst du das mtb ebenso wies rennradl vernachlässigen.
so oder so... man wird sehen... (;
viel spass mit deinem radl!

Wolkenlos
23.10.2013, 13:51
Hallo,sei gegrüsst.

Wolkenlos
23.10.2013, 19:40
hallo und willkommen,
über kurz oder lang wirst du (wenn du viel alleine fährst) dein rennrad am nagel hängen lassen und nur noch selten mit fahren.
und wenn du eh meist waldautobahn oder mit dem crosser locker zufahrende strecken fährst wirst du das mtb ebenso wies rennradl vernachlässigen.
so oder so... man wird sehen... (;
viel spass mit deinem radl!




Hallo Kalle,
kann ich nur bestätigen.

Gruss.

Crossläufer
23.10.2013, 19:46
Willkommen ! Trails gibt es auch .http://www.youtube.com/watch?v=fLe_ZX3IcKg

talybont
24.10.2013, 07:00
Herzlich willkommen,

(vom netten Verkäufer) :D
Viel Spass mit dem Rad! Ein bischen vermisse ich es - das erste Rad, welchem ich nach dem Verkauf eine kleine Träne nachweine.

Gruss,
Armin

Adrian
24.10.2013, 08:11
hallo und willkommen,
über kurz oder lang wirst du (wenn du viel alleine fährst) dein rennrad am nagel hängen lassen und nur noch selten mit fahren.
und wenn du eh meist waldautobahn oder mit dem crosser locker zufahrende strecken fährst wirst du das mtb ebenso wies rennradl vernachlässigen.
so oder so... man wird sehen... (;
viel spass mit deinem radl!

Zuerst herzlich willkommen! - Der oben stehenden Meinung kann ich gar nicht zustimmen! Jeder Rad-Typ hat seinen Bestimmungszweck und damit je nach Gelände seine Vor- und Nachteile. Bei mir ist der Crosser sogar ein reines Wettkampfgerät. Ohne Flaschenhalter, Radcomputer und ohne die ganz kleinen und gang grossen Übersetzungen ist die Vielseitigkeit doch eingeschränkt! Für Waldautobahnen und Fahrten über alle Böden, zum Landschaft geniessen, bietet sich mein 29er Hardtail besser an!

Bald sonnige Grüsse aus Thun! :)

Adrian

klaus
24.10.2013, 08:48
Ü50, männlich, grüsst

Viel Spass und so hier im Forum :)

Klaus

Los Vannos
27.10.2013, 00:21
Herzlich willkommen und viel Spaß hier


und von der Waldautobahn gehen immer schöne kleine Trails ab, die ein CX auch gerne mitmacht.

Lenne
03.12.2013, 13:08
Hallo und danke für die netten Antworten. (etwas verspätet;) )

nachdem ich nun so ca. 500 km gefahren bin, ein kurzes Fazit:

Rahmengröße ( 54 ) hätte auch nicht kleiner sein dürfen, bei 1,82m,
Die Reifen Conti Cyclocross sind Top ( für feuchte Brücken aus Holz gibt es eh keine ultimative Lösung :D )
Shimano 105 ist sehr robust, wobei 12-27 für unsere Gegend doch recht anstrengend ist. Falls es funktioniert würde ich mal über 1 - 2 Zähne hinten mehr nachdenken wollen.
Die Bremsen ( Mini V ) mit Flexpipe sind stark gewöhnungsbedürftig.
Bin da doch recht verwöhnt von meinen MTB Scheiben.
Falls jemand eine gute Lösung ohne die Flexpipe weiß, würde ich mich über einen Tipp freuen.
Selbst an meinem Indian Firetrail von 93 finde ich die Bremse besser.
Aber ich habe die Anschaffung noch nicht bereut und es macht eine Menge Spaß mit dem Rad über Schotterwege und leichte Trails zu "räubern".

Grüße
Andreas

talybont
03.12.2013, 18:24
Hi Andreas,
nimm ein 9-fach Deore Schaltwerk und eine 11-36er MTB-Kassette. Habe ich meiner Frau montiert.
Was stört Dich an der Mini-V? Die Kombi bremst besser als meine derzeitige Canti, wenn auch der Druckpunkt nicht so definiert ist.

Mit freundlichen Grüßen,
Armin

klaus
03.12.2013, 18:54
Hallo Andreas,

ich fahre Mini-V Tektro RX-5 sogar ohne Flexpipe und bin damit auch zufrieden. Die Dinger bremsen gut, mit ein wenig Geduld anfangs lassen sie sich sogar gut einstellen. Nur beim Radwechsel muss ich immer die Luft raus lassen. Aber dafür habe ich ne gute Pumpe, mit der ich ruck zuck die Reifen wieder aufgepumpt bekomme :)

Je nach Schaltwerk kann ein 105er auch bis zu 32 Zähnen hinten verkraften, wenn ich mal dieser Info trauen kann: http://www.bike-discount.de/shop/k422/a72299/105-10-fach-schaltwerk-rd-5701-gs-schwarz.html?mfid=43

Bei mir hat es mal mit der 105er Vorgängerversion mit langem Käfig ohne Probleme funktioniert. Funktioniert noch immer, aber jetzt schalte ich das mit Shimano Deore M510 Shiftern. Die waren mal an einem 8-fach Schaltwerk dran, aber die 9 Gänge der 105 werden sauber komplett damit durch geschaltet.

Grüsse

Klaus

Lenne
03.12.2013, 19:03
Hi Andreas,
nimm ein 9-fach Deore Schaltwerk und eine 11-36er MTB-Kassette. Habe ich meiner Frau montiert.
Was stört Dich an der Mini-V? Die Kombi bremst besser als meine derzeitige Canti, wenn auch der Druckpunkt nicht so definiert ist.

Mit freundlichen Grüßen,
Armin

Hi Armin,
ist vielleicht etwas hart angekommen.
Die Bremse an sich ist ok, diese Flexpipe sind neu für mich.
Dieser schwammige Druckpunkt, ich kann mich nur schwer dran gewöhnen ;-)
Mit der MTB Kassette ist ne Idee, danke.
Hatte schon mal mit 11 - 28 geliebäugelt, allerdings soll es mit diesem Schaltwerk nicht funktionieren.

Lenne
03.12.2013, 19:10
Hallo Andreas,

ich fahre Mini-V Tektro RX-5 sogar ohne Flexpipe und bin damit auch zufrieden. Die Dinger bremsen gut, mit ein wenig Geduld anfangs lassen sie sich sogar gut einstellen. Nur beim Radwechsel muss ich immer die Luft raus lassen. Aber dafür habe ich ne gute Pumpe, mit der ich ruck zuck die Reifen wieder aufgepumpt bekomme :)

Je nach Schaltwerk kann ein 105er auch bis zu 32 Zähnen hinten verkraften, wenn ich mal dieser Info trauen kann: http://www.bike-discount.de/shop/k422/a72299/105-10-fach-schaltwerk-rd-5701-gs-schwarz.html?mfid=43

Bei mir hat es mal mit der 105er Vorgängerversion mit langem Käfig ohne Probleme funktioniert. Funktioniert noch immer, aber jetzt schalte ich das mit Shimano Deore M510 Shiftern. Die waren mal an einem 8-fach Schaltwerk dran, aber die 9 Gänge der 105 werden sauber komplett damit durch geschaltet.

Grüsse

Klaus

Hallo Klaus,
dank dir für die ausführliche Antwort.
Mit dem Luft ablassen, da könnte ich mit leben.
Wenn ich bedenke wie oft ich unzufrieden gebremst habe und bis jetzt das Rad nicht wechseln musste, steht dad in keinem Verhältnis :-)

Wenn ich das mit dem Schaltwerk richtig gelesen habe, wird es bei meiner Kombi mit 2 Zähnen schon eng.
Die Idee von Armin gefällt mir ganz gut mit der Kombi.

Grüße
Andreas

Rabofrank
03.12.2013, 19:17
Hallo und danke für die netten Antworten. (etwas verspätet;) )

nachdem ich nun so ca. 500 km gefahren bin, ein kurzes Fazit:

Rahmengröße ( 54 ) hätte auch nicht kleiner sein dürfen, bei 1,82m,
Die Reifen Conti Cyclocross sind Top ( für feuchte Brücken aus Holz gibt es eh keine ultimative Lösung :D )
Shimano 105 ist sehr robust, wobei 12-27 für unsere Gegend doch recht anstrengend ist. Falls es funktioniert würde ich mal über 1 - 2 Zähne hinten mehr nachdenken wollen.
Die Bremsen ( Mini V ) mit Flexpipe sind stark gewöhnungsbedürftig.
Bin da doch recht verwöhnt von meinen MTB Scheiben.
Falls jemand eine gute Lösung ohne die Flexpipe weiß, würde ich mich über einen Tipp freuen.
Selbst an meinem Indian Firetrail von 93 finde ich die Bremse besser.
Aber ich habe die Anschaffung noch nicht bereut und es macht eine Menge Spaß mit dem Rad über Schotterwege und leichte Trails zu "räubern".

Grüße
Andreas


Braucht man für Schotterwege und leichte Trails unbedingt eine brachiale Bremse?
Ein 54er Rahmen bei 1,82m ist i.O. wenn man sich dabei wohlfühlt.
Kommt ja auch immer auf die genaue Geo an.
Fahre ja auch einen 54er und 56er Rahmen.
Komme mit beiden sehr gut klar.
Die 105er ist zwar nicht die leichteste aber eine sehr gute Gruppe.

Lenne
03.12.2013, 20:17
Hi Rabofrank,
die Rahmengröße passt, war nur eine Anmerkung im ersten Fazit.
Bei meinem Rennrad fahre ich auch ein 56er,ist zwar schon gut 13 Jahre alt, aber ich fahre es sehr gerne.
Na ja, brachial ist ein wenig übertrieben gesagt.
Wie bereits erwähnt, ich kann mich schwer dran gewöhnen den Bremshebel meist bis zum Lenker ziehen zu können.
Bremsen tut sie ja. :-)
Möchte die Bremse auch nicht allzu schlecht machen.
Bin für Ideen und Tipps dankbar.
Oft sind es kleine Veränderungen, die sich schon positiv auswirken können.
Grüße
Andreas

Crossandreas
03.12.2013, 20:20
Hallo Klaus,
dank dir für die ausführliche Antwort.
Mit dem Luft ablassen, da könnte ich mit leben.
Wenn ich bedenke wie oft ich unzufrieden gebremst habe und bis jetzt das Rad nicht wechseln musste, steht dad in keinem Verhältnis :-)

Wenn ich das mit dem Schaltwerk richtig gelesen habe, wird es bei meiner Kombi mit 2 Zähnen schon eng.
Die Idee von Armin gefällt mir ganz gut mit der Kombi.

Grüße
Andreas

Ohne Flexpipe wird die Bremse schlechter....

Advanced_Sl
03.12.2013, 20:32
Echt? Habe sie aufgrund der Funktion gegen normale pipes getauscht und mehr als zufrieden.

Oder war das Ironie?

klaus
03.12.2013, 23:40
Na ja, brachial ist ein wenig übertrieben gesagt.
Wie bereits erwähnt, ich kann mich schwer dran gewöhnen den Bremshebel meist bis zum Lenker ziehen zu können.
Bremsen tut sie ja. :-) Hallo Andreas,

ich habe die STIs von der 5700er Serie an einem FSA Kompaktlenker. Keine Flexpipes, Bremsbeläge ohne zu Schleifen eingestellt und ich ziehe keine Bremshebel bis zum Lenker durch, bis die Bremswirkung einsetzt. Brachial kann ich bremsen, kann sie aber auch dosiert einsetzen.

Mit den älteren 105er STIs sah die ganze Sache schon einen Tick schlechter aus.

Grüsse

Klaus

Crossandreas
03.12.2013, 23:44
Echt? Habe sie aufgrund der Funktion gegen normale pipes getauscht und mehr als zufrieden.

Oder war das Ironie?

Nein, das war keine Ironie:)
Ich hatte bisher immer, bei all meinen montierten Rädern den Effekt, dass die Bremse besser mit Flexpipes ging. Habe auch schon oft umgerüstet und jetzt nicht das Feedback bekommen, dass es schlechter sei.

Allerdings kann ich natürlich nicht für alle Rahmen - Gabel - Felgen- Züge-Hüllen Kombinationen sprechen.

Im Idealfall , ausprobieren und selbst entscheiden :)

Crossandreas
03.12.2013, 23:49
Hallo Andreas,

ich habe die STIs von der 5700er Serie an einem FSA Kompaktlenker. Keine Flexpipes, Bremsbeläge ohne zu Schleifen eingestellt und ich ziehe keine Bremshebel bis zum Lenker durch, bis die Bremswirkung einsetzt. Brachial kann ich bremsen, kann sie aber auch dosiert einsetzen.

Mit den älteren 105er STIs sah die ganze Sache schon einen Tick schlechter aus.

Grüsse

Klaus

Er meint wahrscheinlich nicht bis die Bremswirkung einsetzt, sondern im Stand, gehe ich mal von aus.
Im Stand kann jeder die Mini -V - entsprechende relativ Hohe Handkraft vorausgesetzt- die Bremse bis zum Lenker ziehen. ( kann ich eine Disc übrigens auch..) Beim Fahren relativiert sich das ganze natürlich wieder und im Idealfall blockiert das Rad weit vor dem "bis zum Lenker ziehen " :)