PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ab-und Aufsprungtechniken


Coray
08.01.2013, 18:09
Mich würde es interessieren wie Ihr das handhabt.

Es gibt ja 2 Techniken, die angewendet werden. Welche ist Eurer Erfahrung nach die bessere und die vorteilhaftere Variante ?

Abspringen
Variante 1: normaler Abstieg und nach dem Aufsetzen direkt laufen.
Variante 2: Abstieg z.B. rechter Fuß zwischen eingeklinkter Seite und Rahmen.

Aufspringen
Variante 1: auf die Innenschenkel und gleiten, dann einklinken.
Variante 2: mit etwas Geschick auf die besten Teile springen, dabei versuchen direkt auf das Pedal zu kommen.

SXHC
08.01.2013, 18:17
1
1

Crossladen
08.01.2013, 18:25
was ist normaler Abstieg ???
die Absprungtechnik hängt von der Geschwindigkeit ab


beste Teile treffen? kaum möglich
ich versuche immer das Pedal zu treffen= Cochemer Schule

Crossanfänger
08.01.2013, 19:20
Stell mir gerade vor wie Elmar mit seinem Gemächt die Pedale trifft....;););)
Wäre doch n cooler move für den Workshop!?!?!;);)

arno¹
08.01.2013, 19:21
beste Teile treffen? kaum möglich
ich versuche immer das Pedal zu treffen= Cochemer Schule
:applaus:

cxflo
08.01.2013, 19:22
Abspringen:
Variante 2: Abstieg z.B. rechter Fuß zwischen eingeklinkter Seite und Rahmen.

Ist immer wenn die Hürden schnell sind besser, weil man sofort in eine Laufbewegung kommt.

Aufspringen:

ich versuche immer das Pedal zu treffen= Cochemer Schule



War beim Abschlussrennen vom WEC sehr wichtig, weil man in einer 70sekunden Runde 2mal mit Speed vom Rad musste.
Hat bei mir sehr gut mit den og. Varianten Funktioniert!

Crossanfänger
08.01.2013, 19:26
Da ich das hobbymässig mache klicke ich zu 90% beide Seiten aus! Bin mal beim zugesüfften pedal links nicht direkt rausgekommen...Not nice!!!! Für die Galerie isses schön...im Wettkampf geht aber Sicherheit vor!:)

Wenn ich nicht zuuu schnell bin, hängt das rechte Bein hinter dem linken Bein, welches noch auf dem Pedal steht. Eine Hand am Lenker ...rechte Hand am Oberrohr.

Aufspringen ist eher mit dem Oberschenkel als mit dem ....;);)

radcross_novize
08.01.2013, 20:58
Stell mir gerade vor wie Elmar mit seinem Gemächt die Pedale trifft....;););)
Wäre doch n cooler move für den Workshop!?!?!;);)

Könnte das der Luxemburger Dokumentarfilmer vielleicht für die Ewigkeit festhalten?
:applaus::party: :daumen:

Coray
08.01.2013, 21:16
was ist normaler Abstieg ???
die Absprungtechnik hängt von der Geschwindigkeit ab


beste Teile treffen? kaum möglich
ich versuche immer das Pedal zu treffen= Cochemer Schule

Der einfache Abstieg halt, was fast jeder Straßenfahrer auch kann. Klar, hängt es von der Geschwindigkeit ab, aber selbst bei den Eliten und Masters ist mir aufgefallen, dass kaum jemand die 2. Variante beim Abstieg nimmt, wobei das ja eigentlich besser wegen Antritt wäre :confused:.

Ja, und beim Aufspringen mein ich halt direkt auf dem Gesäß zu landen ohne abzurutschen und während man noch quasi in der Luft ist das Pedal zu treffen. So als ob man einen Ball wegkicken würde, weißt Du was ich meine?

arno¹
08.01.2013, 21:47
kennt ihr eigentlich den oiJOIJOIJOI vogel ? der sagt immer oijoijoijoi wenn er zu seinem nest fliegt und sich auf seine eier setzt :rolleyes:

die beste methode ist sicher (insbesondere bei schweren körper/-teilen) möglichst gleitend mit der obersten innenseite auf den sattel zu kommen und dabei mit dem fuß schon auf das pedal zu zielen. wenn das schnell geht sieht das aus wie direkt draufgesprungen

seid ihr eigentlich rechts gleiter oder links; hat eigentlich irgend jemand die hinterradbremse links

Coray
08.01.2013, 21:52
Wat für'n Vogel :D

arno¹
08.01.2013, 21:55
:D der oioioioi vogel

Coray
08.01.2013, 21:58
:D der oioioioi vogel

Spinner :D Wie kommst Du auf sowas jetzt, oh mann :lol:

Hier (http://www.youtube.com/watch?v=AcRqo_iy734) ?

arno¹
08.01.2013, 22:04
perfekte absprungtechnikjjhgfdsa

:D:D:D:applaus:

Crossandreas
09.01.2013, 06:38
seid ihr eigentlich rechts gleiter oder links; hat eigentlich irgend jemand die hinterradbremse links

Kein gleiter sondern Springer :-) Cochemer Schule halt , von links :)

Ja habe die Hinterradbremse links

tri2be
09.01.2013, 07:21
Mich würde es interessieren wie Ihr das handhabt.

Es gibt ja 2 Techniken, die angewendet werden. Welche ist Eurer Erfahrung nach die bessere und die vorteilhaftere Variante ?

Abspringen
Variante 1: normaler Abstieg und nach dem Aufsetzen direkt laufen.
Variante 2: Abstieg z.B. rechter Fuß zwischen eingeklinkter Seite und Rahmen.

Aufspringen
Variante 1: auf die Innenschenkel und gleiten, dann einklinken.
Variante 2: mit etwas Geschick auf die besten Teile springen, dabei versuchen direkt auf das Pedal zu kommen.

Von Technik zu sprechen wäre nach 2 Jahren crossen und jetzt 2mal Hobbyrennen gewagt.
Meine Erfahrung ist halt folgende:
Zu Triathlonzeiten Abstieg V.2 (da war ja auch ev schon der Fuss aus dem Schuh). Jetzt aber eher V.1, da fühlt ich mich mit den Eggies sicherer. Bei V2. hab ich das Gefühl links noch zu fest im Pedal zu sein während der rechte Fuss schon vorne ist. Aber über ne Hürde musste ich noch nie. Nur Bergauf oder an der Trainingstreppe raus.
Aufspringen irgendwie wie es geht: mal 1 mal 2. Ist ja eher zur Volksbelustigung auf der Hundwiese geeignet:D

St.John
09.01.2013, 07:48
Hier mal die Techniken in bewegten Bildern:
http://www.youtube.com/watch?v=q2RNqf7R5AY

softcake
09.01.2013, 11:40
...hat eigentlich irgend jemand die hinterradbremse links

Habbisch

Cody Doublesin
09.01.2013, 12:43
; hat eigentlich irgend jemand die hinterradbremse links

warum sollte ich ? - bin ja kein Engländer!

Coray
09.01.2013, 18:50
Hier mal die Techniken in bewegten Bildern:
http://www.youtube.com/watch?v=q2RNqf7R5AY

Genau das Video hatte ich gesucht und nicht gefunden, danke Dir :daumen:

Ich kann beide Varianten, sowohl links als auch rechts, da ich keine Zuckerseite habe. Als Kind habe ich so oft meinen rechten Arm gebrochen, dass ich im Laufe der Zeit wegen Schule zum Linkshänder wurde und meine Feinmotorik das auch so angenommen hat.

Bei der Absprungvariante 2 bin ich mal ganz übel gelandet, weil ich mich nicht rechtzeitig ausklinken konnte. Seitdem vermeide ich das zumindest bei hohen Geschwindigkeiten.

arno¹
09.01.2013, 22:53
aber absprungvariante 2 ist gerade für hohe geschwindigkeiten

was hast du fürn pedalsxstem ?

BENDERR
17.05.2013, 10:30
als ich meine eggbeater neu hatte hatte ich auch mal probleme mit abstieg v2.0.
aber wenn man sich mal dran gewöhnt hat gehts..

beim aufstieg mach ichs mal so mal so.. wie es eben gerade passt.

grumbledook
11.10.2013, 14:38
....
Ich kann beide Varianten, sowohl links als auch rechts, da ich keine Zuckerseite habe. ...


Neid! Ich kann nur von links. Hatte mir aber vorgenommen,
in diesem Winter auch mal die andere Seite anzugehen.
(Familienplanung ist soweit abgeschlossen ...)

....
Bei der Absprungvariante 2 bin ich mal ganz übel gelandet, weil ich mich nicht rechtzeitig ausklinken konnte. Seitdem vermeide ich das zumindest bei hohen Geschwindigkeiten.

Dto.

nhkoss
14.10.2013, 06:41
Immer 1 und 1.
Beim Abspringen hatte ich noch so gut wie nie Probleme den Fuß nicht aus dem Pedal zu bekommen.

mochannel25
29.09.2014, 20:15
Wo habt ihr denn das Gewicht, wenn ihr rechts ausgeklickt seid? Bei mir ist das dann logischerweise links drauf und dann ist es zumindest mir völlig unmöglich, auszuklicken. Deswegen klicke ich immer beide gleichzeitig aus und stelle dann den linken quer auf's Pedal, sodass er nicht wieder reinruscht. Nicht ideal, geht aber auch. Kommt ihr mit Gewicht aus dem Pedal raus?

Crossandreas
29.09.2014, 20:41
Klar, ich geh erst beim runterspringen mit dem linken Bein ausm pedal

arno¹
29.09.2014, 21:51
dann bleibt das rechte pedal auch mehr oder weniger vorne

Gesendet vom Telefon

Crossanfänger
30.09.2014, 06:47
Ganz echt: wenn Du "Anfänger" bist, klicke in einem Wettkampf vorher beide aus. Das ist die sicherste Variante!
Wenn Du bei etwas höherer Geschwindigkeit hängen bleibst (zb bei ritchey Pedalen kann das vorkommen; falsche Gewichtsverlagerung bei Shimano kann auch zum Hakeln führen), dann bretterst Du in die Hürde rein. =Rad und Fahrer kaputt.

Konzentriere Dich lieber auf den Ablauf. Beide ausklicken. Linke Hand am Lenker. Rechte Hand am OR.

Von außen siehts dann auch so besser aus, als wenn Du panisch guckst und dann doch nicht ausm pedal kommst;);)

nhkoss
30.09.2014, 07:08
Ganz echt: wenn Du "Anfänger" bist, klicke in einem Wettkampf vorher beide aus. Das ist die sicherste Variante!
Wenn Du bei etwas höherer Geschwindigkeit hängen bleibst (zb bei ritchey Pedalen kann das vorkommen; falsche Gewichtsverlagerung bei Shimano kann auch zum Hakeln führen), dann bretterst Du in die Hürde rein. =Rad und Fahrer kaputt.

Konzentriere Dich lieber auf den Ablauf. Beide ausklicken. Linke Hand am Lenker. Rechte Hand am OR.

Von außen siehts dann auch so besser aus, als wenn Du panisch guckst und dann doch nicht ausm pedal kommst;);)

Beide Füße ausklinken und dann vom Rad schwingen?! Könnte mir vorstellen, dass ein "Anfänger" da gerne auch mal vom Pedal rutscht...
Ich würde an deiner Stelle mit dem Standbein NICHT ausklinken, sondern erst wenn du mit dem anderen Bein über den Sattel bist. Normalerweise musst du vom Standbein den Fuß ja nur drehen, Gewicht ist ja von oben genug drauf, und es klinkt automatisch aus.

Wenn da aber trotzdem noch Probleme bestehen würde ich eher zu einem früheren Zeitpunkt ausklinken, sodass man noch etwas Platz bis zu den Hürden hat. Dann kann man ggf. immer noch ein Hakeln ausgleichen und aus dem Pedal raus.

Crossandreas
30.09.2014, 08:07
Oder einfach zum Crossworkshop nach Cochem kommen. Da bringen wir dir das dann bei!

Crossanfänger
30.09.2014, 09:59
Crossworkshop ist ne gute Idee!

Zum Thema abrutschen:
Ich bin jetzt nicht mehr so der Anfänger und trotzdem klicke ich beide aus, wenn mir die Hürde zu schnell angefahren wird. Bin kein Profi. Und der wimpernschlag an Zeiteinbuße (WENN überhaupt) ist zu vernachlässigen. Mein Material und meine Knochen zahlt mir niemand.

Von außen kann es eh nur ein Pro erkennen, ob die Bewegung des linken Fußes bereits ausgeführt wurde.

Meine Meinung: Sicherheit geht vor und jeder sollte schauen, welche Technik er am liebsten ausführt. Zum Glück gibt es ja keine Zeitstrafen für "falsche" Ausführung;);););););)

Don Vito Campagnolo
30.09.2014, 10:05
.... Zum Glück gibt es ja keine Zeitstrafen für "falsche" Ausführung;);););););)

Aber Abzüge in der "B-Note". :D
(Wobei die ohnehin Runde für Runde sinkt: Am Anfang sieht es noch ganz flüssig aus, mit zunehmender Renndauer werden die Bewegungsabläufe dann doch immer eckiger und ungelenk. :( )

tri2be
30.09.2014, 10:11
Meine "bescheidene" Erfahrung sagt folgendes:
Kein Problem beim Ausklinken z.B am Hügel, da ich eh nicht in die Versuchung komme das rechte Bein zwischen dem Standbein und Rahmen durchzuführen.
Wenn ich das tue / trainiere merke ich schon einen höheren Ausklinkwiderstand, zumindest gefühlt. Das macht es etwas unsicherer. Mit einen ausgeklinkten Pedal als Standbein hätte ich aber viel mehr die Befürchtung vom Pedal zu segeln als hängen zu bleiben. Alles eine gute Balance der Auslösehärte.

mochannel25
30.09.2014, 10:13
Oder einfach zum Crossworkshop nach Cochem kommen. Da bringen wir dir das dann bei!
Vielleicht komme ich irgendwann mal zum Workshop, das drängt aber nicht, weil ich sowieso keine Rennen fahre. Nur ab und zu mi Wald wäre das cool, schneller abspringen zu können, geht aber auch so ganz ordentlich und ich hab nur mal interessehalber gefragt. Ich muss das trotzdem nochmal probieren, den linken Fuß erst beim Abspringen auszuklicken.

F4B1
30.09.2014, 13:49
Ich muss das trotzdem nochmal probieren, den linken Fuß erst beim Abspringen auszuklicken.
Versuch es wirklich mal so.
Ich würde an deiner Stelle mit dem Standbein NICHT ausklinken, sondern erst wenn du mit dem anderen Bein über den Sattel bist. Normalerweise musst du vom Standbein den Fuß ja nur drehen, Gewicht ist ja von oben genug drauf, und es klinkt automatisch aus.
Da klickst du ja auch aktiv aus und reisst die Cleats nicht nur einfach aus den Pedal raus. Selbst ich als Bruchpilot hab mir dabei noch nichts getan. Kein/Minimaler Zeitverlust.

trekstar
30.09.2014, 22:26
Crossworkshop ist ne gute Idee!

Zum Thema abrutschen:
Ich bin jetzt nicht mehr so der Anfänger und trotzdem klicke ich beide aus, wenn mir die Hürde zu schnell angefahren wird. Bin kein Profi. Und der wimpernschlag an Zeiteinbuße (WENN überhaupt) ist zu vernachlässigen. Mein Material und meine Knochen zahlt mir niemand.

Von außen kann es eh nur ein Pro erkennen, ob die Bewegung des linken Fußes bereits ausgeführt wurde.

Meine Meinung: Sicherheit geht vor und jeder sollte schauen, welche Technik er am liebsten ausführt. Zum Glück gibt es ja keine Zeitstrafen für "falsche" Ausführung;);););););)

So falsch ist es sicher nicht, zuerst auf beiden Seiten auszuklicken.
Ken Bloomer von Crema Cycles beispielsweise gibt bei seinen Crosstoberfest-Wochenenden immer auch "Cross-Clinics" und er vermittelt da immer diese Ausklick-Variante.
Man könnte jetzt nicht sagen, dass man mit dieser Methode nicht auch erfolgreich crossen könnte:
http://cremacycles.com/?page_id=1632

Also, wenn Du Dich da sicher fühlst, dann mach das so. Aber es ist wahrscheinlich nicht verkehrt auch mal die andere Methode zu probieren.Könnte ja sein, Du bist mal in der Situation das können zu sollen...