PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Steigerung der Immunkraft - Erkältungsschutz Thread


Crossladen
13.12.2010, 08:54
Alle OT wird geöscht.

Rabofrank
13.12.2010, 09:10
Erkältungsbäder als Prophylaxe, Vitaminreiche Ernährung

Duafüxin
13.12.2010, 09:19
Viel trinken und überhitzte Räume sowie Bazillenträger meiden.

Und natürlich viel Spocht an der frischen Luft.

Crossladen
13.12.2010, 09:41
Erkältungsbäder als Prophylaxe, Vitaminreiche Ernährung
An einem Vitaminmangel bei uns Hobbyisten, glaub ich nicht so recht.
Was bewirken die Bäder ?

Zum Thema Bazillenträger : Viren sind überalll und leben auch ohne Träger noch recht lange.

Frank L.
13.12.2010, 10:54
Wenn man sich wirklich gesund ernährt (was gar nicht so einfach ist) sollte dies ausreichen. Aber wenn das Immunsystem überstrapaziert ist und zur Prophylaxe kann man auch mal nachhelfen.

Ich nehme momentan C + Zink, Umckaloabo(schützt und wirkt auch direkt auf die oberen Atemwege), Salzwassernasenspray und heiße Bäder/ Sauna und danach eiskalt und kurz duschen (danach Füße wieder erwärmen).

Blos keine Vik dings-bums, Aspirin, Aspirin_komplex oder gar Antibiotika(nur für allergrößten Notfall aufheben). Das Zeug mildert die Symptome , behebt aber nicht die Ursache und die Dopingliste ist auch noch zu beachten.

Zuviel Reifenkleben(Lösungsmittel) in unbelüfteten Räumen greift die Schleimhäute an und ma erkältet sich leichter in den oberen Atemwegen. Kein Schmarren!

Gruß Frank

Frank L.
13.12.2010, 11:57
Wenn man sich wirklich gesund ernährt (was gar nicht so einfach ist) sollte dies ausreichen. Aber wenn das Immunsystem überstrapaziert ist und zur Prophylaxe kann man auch mal nachhelfen.

Ich nehme momentan C + Zink, Umckaloabo(schützt und wirkt auch direkt auf die oberen Atemwege), Salzwassernasenspray und heiße Bäder/ Sauna und danach eiskalt und kurz duschen (danach Füße wieder erwärmen).



Umckaloabo http://de.wikipedia.org/wiki/Pelargonium-sidoides-Wurzeln-Auszug

klaus
13.12.2010, 13:28
Alle diese Vitaminpillen und anderen Hilfsmittel,

die es in Drogerien und Apotheken gibt, haben bei mir bisher keine vorbeugenden Wirkungen gegen Erkältungen gezeigt. Eher das Gegenteil war der Fall.

Viel Bewegung an frischer Luft, täglich Obst und Gemüse, dazu ordentlich Zwiebeln, Knoblauch, Fisch und Fleisch, sowie morgens und abends jeweils ein Tütchen in Wasser gelöstem Salz durch beide Nasenlöcher ziehen (Salz, nicht das andere weisse Pulver :D ) und ich habe seit längerem schon keine Erkältung mehr :)

Grüsse

Klaus

christian
13.12.2010, 14:40
Alle OT wird geöscht.

Neben der Vermeidung zu belastender Trainingseinheiten, ausgewogener Ernährung (Stichwort mediterrane Mischkost!!), viel das Richtige trinken und ausreichend Schlaf (!) bringen Nahrungsergänzungsmittel eher wenig, sind teilweise sogar kontraproduktiv.

Bäder helfen, vor allen Dingen nach Belastung und / oder vor dem Schlafengehen.

Nicht zu warm kleiden (bei Sport und sonst), Luft in der Wohnung befeuchten.

Es gibt tausende Tricks, auf die Oma hören, ist einer davon!

Duafüxin
13.12.2010, 14:44
Industriezucker (Vitamin C-Räuber) meiden.

Fränkster
13.12.2010, 14:56
Industriezucker (Vitamin C-Räuber) meiden.

Gibts auch Nicht-Industrie-Zucker ? Handgeschabte Spätzle kenne ich :D

Spass beiseite, ich dachte das wäre so eine Mär mit dem Indstriezucker, dass jener welcher ein Vitamin- und Mineralienräuber wäre :confused:

müsing
13.12.2010, 16:08
Stress, wie oben in Bezug auf den Sport schon beschrieben, eine Verschlechterung der Immunabwehr.

Eustreß und Distreß sollten sich die Waage halten.

Homöopathische Mittel sind eine gute Unterstützung. Kann ich auch empfehlen.

Crossladen
13.12.2010, 16:12
Stress, wie oben in Bezug auf den Sport schon beschrieben, eine Verschlechterung der Immunabwehr.

Eustreß und Distreß sollten sich die Waage halten.

Homöopathische Mittel sind eine gute Unterstützung. Kann ich auch empfehlen.

Mit dem Stress ist das immer so ne Sache.
Welche Mittel ?

müsing
13.12.2010, 16:32
Mit dem Stress ist das immer so ne Sache.

stimmt. zu spätes anreisen für rennen z.b. ist als Distress zu bezeichnen;)

Welche Mittel ?

das kann man so einfach nicht sagen. der Homöopath sieht dich ja als ganze Person - nicht nur deine Kopfschmerzen z.B. - also gehört dazu eine ausführliche Anamnese.

Es gibt aber auch Mittel, die man ohne weiteres nehmen kann. Arnica z.B. hilft nach Stürzen oder bei Prellungen oder auch gerne nach Rennen und harten Belastungen.

Zur Immunstärkung hilft z. B. Sulfur.

Mehr Infos gibt es hier oder bei mir ;)

http://www.yamedo.de/krankheiten/allergie/Immunstaerkung.html

HeFra
13.12.2010, 17:00
So mache ich es:

Genug trinken,
das Essen worauf ich Hunger habe,
die Wohnung nicht überheizen, hat den Effekt das meine Freundin dann mit Eisfingern meine Abwehrkräfte stärkt.
Nicht zu viel Sport in der Kälte.
Nach jeder Ausfahrt eine HEISSE Dusche.
Auf Mutters Tips pfeifen, nasse Haare bringen keine Erkältung, also bloss nicht fönen.

müsing
13.12.2010, 17:01
Nicht zu viel Sport in der Kälte.

aber mit nassen Haaren draußen rum laufen;)

Crossladen
13.12.2010, 19:19
Ich glaube nicht an Spirulina, ich glaube an fast keine Supplemente..............
EGAL WAS GLEICH HIER GESCHRIEBEN STEHT :D

Reiler
13.12.2010, 19:32
jeden tag 5 stücke obst. morgens nach dem training ordentlich wechselduschen!schööön kalt und dann warm...danach immer ne heisse milch mit hoonisch...
im quark immer leinsamenschrooooooot....

strümpfe prinzipiel immer auf links tragen.;)

Crossladen
13.12.2010, 19:32
Kalte Füsse sind bei mir immunschwächend.Wenn sich eine Erkältung ankündigt hab ich oft irren Heisshunger, bevor irgendwelche Symptome auftreten.,

Crossläufer
13.12.2010, 19:32
Also ich habe gute Erfahrung mit der Spirulina - Mikroalge :daumen:gemacht,enthält genügeng Vitalstoffe,wichtige Vitamine z.B das wichtige Vitamin B12 und und alles auf pflanzlicher Basis und wird somit vom Körper auch komplett aufgenommen im Gegensatz zu synthetisch hergestellten Nahrungsergänzungsmitteln .

Reiler
13.12.2010, 19:34
Also ich habe gute Erfahrung mit der Spirulina - Mikroalge :daumen:gemacht,enthält genügeng Vitalstoffe,wichtige Vitamine z.B das wichtige Vitamin B12 und und alles auf pflanzlicher Basis und wird somit vom Körper auch komplett aufgenommen im Gegensatz zu synthetisch hergestellten Nahrungsergänzungsmitteln .


darauf hatte ich gewartet...

Crossladen
13.12.2010, 19:35
Also ich habe gute Erfahrung mit der Spirulina - Mikroalge :daumen:gemacht,enthält genügeng Vitalstoffe,wichtige Vitamine z.B das wichtige Vitamin B12 und und alles auf pflanzlicher Basis und wird somit vom Körper auch komplett aufgenommen im Gegensatz zu synthetisch hergestellten Nahrungsergänzungsmitteln .


Hat aber sehr schlecht gewirkt, bei dir, im letzten Jahr..............

Crossläufer
13.12.2010, 19:41
Hat aber sehr schlecht gewirkt, bei dir, im letzten Jahr.............. Habe die Spiruletten auch selten verzehrt,habe noch ca.1500 Stück ,die müssen noch verzehrt werden.Eins steht auf jeden Fall fest,synthetisch hergestellte Nahrungsergänzungsmittel werden zu 50% wieder ausgeschieden.

Reiler
13.12.2010, 19:41
Hat aber sehr schlecht gewirkt, bei dir, im letzten Jahr..............


:aetsch::aetsch::aetsch:

Crossläufer
13.12.2010, 19:46
jeden tag 5 stücke obst. morgens nach dem training ordentlich wechselduschen!schööön kalt und dann warm...danach immer ne heisse milch mit hoonisch...
im quark immer leinsamenschrooooooot....

strümpfe prinzipiel immer auf links tragen.;)Wechselduschen,nee,das ist mir zu anstrengend ,ich dusche so heiß wie möglich und danach trinke ich einen Rum:daumen: mit Tee oder Tee mit Rum !

Crossläufer
13.12.2010, 19:50
Ich glaube nicht an Spirulina, ich glaube an fast keine Supplemente..............
EGAL WAS GLEICH HIER GESCHRIEBEN STEHT :D Du sollst nicht an Spirulina g l a u b e n,Du sollst Spirulina v e r z eh r e n!:)

Reiler
13.12.2010, 19:51
Du sollst nicht an Spirulina g l a u b e n,Du sollst Spirulina v e r z eh r e n!:)

watt is datt eigentlich-...vom namen her könnte das irgendein kettenfett sein...

Crossladen
13.12.2010, 19:52
Du sollst nicht an Spirulina g l a u b e n,Du sollst Spirulina v e r z eh r e n!:)
ich glaub nicht dran, aber ich habe auch mal nur um emines Kumpels Willen ( Heilpraktiker) etwas gegen Lippenherpoes genommen. Eigentlich wollte ich es in die Tionne kloppen, aber wir waren noch unterwegs................. So schnell war bis dato noch kein Herpes weg.


Ich glaube jedoch nicht an die Vitaminmangelgeschichte.

Crossläufer
13.12.2010, 19:54
watt is datt eigentlich-...vom namen her könnte das irgendein kettenfett sein... Spirulina ist eine Mikroalge und enthält sehr viel Mineralstoffe,Vitamine.Spirulina gedeiht im mineralhaltigem Süßwasser im subtropischem Klima!

christian
14.12.2010, 05:20
[QUOTE=Reiler;31794]jeden tag 5 stücke obst. /QUOTE]

...und Gemüse! Einmal rot/gelb/grün, das sollte reichen.

Essenstechnisch sind wir Mitteleuropäer ziemlich degeneriert.

St.John
14.12.2010, 06:58
Ein schönes Dram Single Malt und ein (oder zwei) Streifen Bitterschokolade (Kakao >70%).

Crossladen
14.12.2010, 07:06
Was soll der Alk
was die Schoki bewirken ?

badboy-rudi
14.12.2010, 07:31
Spirulina ist eine Mikroalge und enthält sehr viel Mineralstoffe,Vitamine.Spirulina gedeiht im mineralhaltigem Süßwasser im subtropischem Klima!

Du ißt Algen um gesund zu bleiben?
Nee, dann bleibe ich lieber krank.

St.John
14.12.2010, 07:38
Was soll der Alk
was die Schoki bewirken ?
Ich könnt jetzt was von Polyphenolen und sekundären Pflanzenstoffen, etc. schreiben, hab aber keine Ahnung, ob darin die gesundheitsfördernde Wirkung begründet liegt. Ich vermute eher, dass durch die Ritualisierung der positive Effekt auftritt. Ich nehme mir Zeit für mich und genieße in dem Bewusstsein mir etwas Gutes zu tun. Das spielt sich sicher nicht auf der reinen Inhaltsstoffebene ab.

Rabofrank
14.12.2010, 07:46
Ich nehme mir Zeit für mich und genieße in dem Bewusstsein mir etwas Gutes zu tun. Das spielt sich sicher nicht auf der reinen Inhaltsstoffebene ab.


Psychologischer Vorteil. :daumen:

Crossladen
14.12.2010, 07:47
Ja, schon klar. Aber reichen da ein Paar Rippchen?

Und im Alk?

St.John
14.12.2010, 07:58
Ja, schon klar. Aber reichen da ein Paar Rippchen?

Und im Alk?
Junger Mann, sie verwirren mich! Wat für Rippchen in wat fürn Alkohol? Ich kann mir nur schwer vprstellen, dass Spareribs all-you-can-eat und ein paar Bier dazu den gleichen Effekt haben.

Aber in der Tat soll Alkohol in kleinen Mengen gesundheitsförderlich sein und Whisky und Rotwein insbesondere. Hilft aber alle nichts, wenn man es nicht mag oder aus anderen Gründen eine Abneigung dagegen hat.

a.nienie
14.12.2010, 13:30
Denkt an die Elektrolyte!
<-- aus herr lehmann

arno¹
14.12.2010, 21:28
All das hilft aber nichts gegen Kinderviren.
Diese unterlaufen wirklich ALLE Antivirenschutzprogramme.
Im Kindergartenalter kommen täglich neue Virengenossen nach hause.
yep

deswegen lasse ich mich in der regel auch nicht mehr antibiotisch erster stufe behandeln, es ist vergebens

heute, nach etwa drei wochen "schnupfen, husten, schleimkopf" ists inzwischen ziemlich weg; dann neueste nachrichten aus dem kindergarten: allgemein eitrige angina sowie bindehautentzündung am start. töchterchen brütet sichtlich was aus

das problem sind noch nicht mal die eltern, die ihre kinder mit schlimmem husten in den kindergarten schleifen - es ist generell die inkubationszeit, bei der noch nichts von der neuen infektion bemerkt wird

my2c erkältungsschutz: öfters hände waschen, kind öfters hände waschen lassen, sich nicht von leuten (kindern) anhusten/niesen lassen, allg. fitness, allg. halbwegs gesund ernähren, sowie ab und zu zink (+histidin) u. vitamin d

http://www.fachaerzte.com/nachrichten/erkaeltung/nase.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/Erk%C3%A4ltung#Studien
http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/300871.html

Sidekick
14.12.2010, 21:50
Keine Kinder in die Nähe kommen lassen könnte auch helfen. :D

Viel trinken, Bewegung, draussen spazierengehen oder Sport machen bei Tageslicht, viel Schlaf, ausgewogene Ernährung und Vermeidung von großen Menschenmengen auf engem Raum (U-Bahn, Kino etc) spielt alles eine Rolle. Das stärkt und schützt das eigene Immunsystem.

Nur wenn rings um einen rum alles krank ist und die Bakterien einem nur noch so um die Ohren fliegen, streicht auch das beste Immunsystem irgendwann die Segel. :schwitz:

Crossladen
15.12.2010, 06:11
Einiger der o.g Tipps sind für die Katz, die Viren leben ja sehr lange, noch dazu fliegen sie 20-40 Meter weit.
Essen, Trinken, Einkaufswagen, Geld, Türklinken.

Sidekick
15.12.2010, 06:18
Einiger der o.g Tipps sind für die Katz, die Viren leben ja sehr lange, noch dazu fliegen sie 20-40 Meter weit.
Essen, Trinken, Einkaufswagen, Geld, Türklinken.Jo, den Viren komplett aus den Weg gehen zu wollen ist utopisch. Das funzt leider nicht.

Du kannst nur versuchen dein eigenes Immunsystem zu stärken. Aber dafür soll ja wohl auch der Thread sein, wie ich vermute. :D

St.John
15.12.2010, 06:35
Einiger der o.g Tipps sind für die Katz, die Viren leben ja sehr lange, noch dazu fliegen sie 20-40 Meter weit.
Essen, Trinken, Einkaufswagen, Geld, Türklinken.
Jetzt aber keine Panikmache!
Klar sind die häufigsten Übertragungswege Tröpfcheninfektionen und Schmierinfektionen, aber bei der Tröpfcheninfektion musst Du schon mehr oder weniger angehustet oder angeniest werden oder sehr nah dabei stehen um dich anzustecken und das Risiko von Ansteckung durch Schmierinfektionen läßt sich durch ein wenig persönliche Hygiene auch deutlich reduzieren.

Crossladen
15.12.2010, 06:38
Nur zum Teil richtig.

Nimmt Jemand Kanne Brottrunk?

Crossladen
15.12.2011, 13:02
http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/alternativmedizin/hydrotherapie/kneipptherapie/abhaertung_aid_21239.html

a.nienie
15.12.2011, 13:46
ich finde es reicht schon, wenn das bad nicht geheizt ist :rolleyes:

arno¹
15.12.2011, 14:09
http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Kneipp-Therapie#Wirksamkeit

ich fahr lieber draußen rad und dusche drinnen heissssssssss

pfeidavid
19.12.2011, 12:16
Hab grad schon wieder Erkältung, bei mir hilft da irgendwie nichts, bekomme ich jeden Winter wieder. Besonders schlimm wirds wenn ich immer zwischen warmen und kalten Orten wechsle.

talybont
21.12.2011, 09:09
- jeden Tag mit dem Rad ins Büro (18 km)
- Strassenbahnen/Bus/Regionalzüge meiden (ICE/IC muss leider sein)
- normale Ernährung (wie immer)
- viel trinken (3 Liter + /ohne Alkohol gerechnet ;) )
- 7-8h Schlaf pro Nacht
- Nasenöl für die Schleimhaut im Rüssel
- nicht unnötig an die Augen oder Nase fassen, bevor man sich die Flossen gewaschen hat
- wenn es mal kribbelt, direkt mit Umckaloabo und 1000mg Aspirin gegensteuern und hoffen das es funktioniert
- wenn es nicht hilft, tapfer sein und nach Möglichkeit zuhause auskurieren

arno¹
21.12.2011, 15:52
http://de.wikipedia.org/wiki/Open-Window-Phänomen (http://de.wikipedia.org/wiki/Open-Window-Ph%C3%A4nomen)

wusste garnicht, dass das "fenster so lange auf ist": http://zen-running.maxfun.at/zen_running_magazin_bericht.php?Ke=1839 - und auch im nachgang nach psychischen belastungen

aktive erholung: http://deposit.d-nb.de/cgi-bin/dokserv?idn=996159312&dok_var=d1&dok_ext=pdf&filename=996159312.pdf

arno¹
22.12.2011, 10:19
http://www.bild-der-wissenschaft.de/bdw/bdwlive/heftarchiv/index2.php?object_id=10093193 - daraus: Dr. Holger Gabriel vom Institut für Sport- und Präventivmedizin der Universität Saarbrücken rät, sich für ein immunologisch optimales Training an folgender Faustformel zu orientieren: Puls von 180 pro Minute minus Lebensalter beim Radfahren, 200 Herzschläge minus Lebensalter beim Joggen, 170 Herzschläge minus Lebensalter beim Schwimmen, jeweils für 30 bis 45 Minuten alle ein bis zwei Tage. So ein moderates Ausdauertraining erhöht die Reaktionsbereitschaft des Immunsystems: Beginnende Erkältungen lassen sich regelrecht wegtrainieren."180 minus lebensalter", das hilft uns nicht wirklich

http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/pdf.asp?id=9761 - guter artikel, daraus das bild

hilft alles nicht wirklich, ich such mal weiter. zumal die verlinkten artikel (und auch die darin neuesten studien) etwa 10 jahre alt sind

arno¹
22.12.2011, 11:23
zwiebel, chili, ingwer

http://www.dr-feil.com/lebensmittel/zwiebeln-gesund.html
http://www.dr-feil.com/lebensmittel/chili.html
http://www.dr-feil.com/lebensmittel/ingwer-wirkung.html#more-2369

und currywurst natürlich

Crossladen
22.12.2011, 11:34
das Fett der Wurst lässt die Lymphe besser fliessen.

arno¹
22.12.2011, 11:44
http://www.triathlon-szene.de/forum/archive/index.php/t-10488.html

habe das filmchen gerade gekauft, aufs handy geladen und werde berichten

arno¹
22.12.2011, 15:10
aktive erholung: http://deposit.d-nb.de/cgi-bin/dokserv?idn=996159312&dok_var=d1&dok_ext=pdf&filename=996159312.pdf

hieraus kommen irgendwann noch die aufschlußreichen zitate. das tria filmchen hab ich bis jetzt nur kurz reingeschaut, ein interview einer moderatorin mit einem irgendwie experten

FUND von gerade: Abschließend sei auf die eingeschränkten Möglichkeiten hingewiesen, die belastungsinduzierten Immunmodulationen durch Zunahme bestimmter Nahrungsergänzungsmittel zu beeinflussen. Obwohl es vereinzelte Studien gab, die nach Zufuhr von Antioxidantien, wie z.B. Vitamin C oder E, eine mäßigere belastungsinduzierte Immunsuppression fanden, so lässt sich in der Gesamtschau aller Studienergebnisse dafür kein Hinweis finden.

Allein die Zufuhr von Kohlenhydraten vor bzw. während lang andauernder und intensiver Belastungen hat sich bisher in einer Reihe von Studien als wirksam erwiesen, die Veränderungen der belastungsinduzierten Immunantwort in Grenzen zu halten.

Kohlenhydratzufuhr führte zu geringeren Veränderungen der belastungsinduzierten Anstiege der Leukozyten sowie der pro- bzw. antiinflammatorischen Zytokine als auch zu verringerten Serumkonzentrationen an Cortisol und Wachstumsfaktor.aus: http://www.vandeveen.ch/documents/immunologie_sport.pdf bzw. http://finden.nationallizenzen.de/Record/ZDB-1-TCE@NLZ227432932

arno¹
22.12.2011, 22:48
den vortrag bei tria-szene fand ich ganz gut, gut das thema "open window" in einfach rübergebracht. schon spezifisch, also nach harter laufeinheit nicht im verseuchten bad chillen gehen usw., menschenmengen meiden. und auch ein kurzer hinweis, wie unhöflich es ist, vorne in der trainingsgruppe sich die soße aus dem kopf zu schneuzen usw.

drei punkte fand ich noch bemerkenswert, roter traubensaft als direkt re-loading drink, sowie "think positive" (das thema finde ich interessant) und, radfahrerisch "kalte füße führen vor allem zu trockenen nasenschleimhäuten führen zu weniger infektabwehr" (was man mal überprüfen müsste)

die dissertation "aktive regeneration" oben hat soviel text mit leukozyten, t-killer-zellen, burst und was weiß ich, das habe ich zur augenschonung auf später verschoben.

aber, mal davon abgesehn, in der praxis wird das ja eh gemacht. ordentlich ausreichend ausfahren!!

kap0ttnik
23.12.2011, 12:07
Einige Tips (Menschenmengen & überheizte Räume meiden, bei Tageslicht Sport machen, viel Schlafen etc.) sind für Berufstätige leider nicht umsetzbar.

Ansonsten krieg ich jedes Jahr 2x ne Erkältung, egal was ich mache.

Das "open Window" Ding finde ich interessant.

arno¹
23.12.2011, 23:49
Ansonsten krieg ich jedes Jahr 2x ne Erkältung, egal was ich mache.

wann genau? im winter, mit WK?

also, hab mal weitere FUNDE: http://www.medizin.uni-tuebingen.de... (http://www.medizin.uni-tuebingen.de/transfusionsmedizin/institut/eir/content/2011/64/article.pdf) - sehr interessant, eine relativ aktuelle metastudie, bzw. empfehlungen eines US expertenrates. da gibt es z.B. in tabelle 1 auf seite 5 "Suggested strategies for modifying training and recovery activities to limit the risk of training-induced impairments in immune health." - machte ich bisher teilweise auch schon. geht auch auf mikro- und makrozyklus ein

!!! 99%, bzw. viele zusätze wie sogar vitamin C oder E, oder sogar die immer wieder propagierten aminosäuren bcaa/glutamin werden in der tabelle auf seite 8 als "nicht empfehlenswert" gekennzeichnet, aufgrund nicht bestätigter oder negativer studienlage!

außer zufuhr von kohlehydraten (validiert in den 80ern), ggf. quercetin, ein sekundärer pflanzenstoff (validiert in den 10ern). das ganze umfangreiche dokument resultiert in praktischen ratschlägen: Practical guidelines for prevention of infections among athletes

Check that your athletes are updated on all vaccines needed at home and for foreign countries should they travel abroad for training and competition.
Minimize contacts with infected/sick people, young children, animals and potentially contaminated objects.
Keep at distance from people who are coughing, sneezing or have a “runnynose”, and when appropriate wear or ask them to wear a disposable mask.
Wash hands regularly, before meals, and after direct contact with potentially contagious people, animals, blood, secretions, public places and bathrooms. Carry alcohol-based gel with you where lavatories are not available or no clean enough.
Use disposable paper towels and limit hand to mouth/nose contact when suffering from URTI or GI symptoms.
Do not share drinking bottles, cups, towels, etc.
While competing or training abroad, prefer cold beverage from sealed bottles, avoid crude vegetables, and meat. Wash and peel fruits before eating.
Quickly isolate a team member with infection symptoms and move out his/her roommate.
Protect airways from being directly exposed to very cold and dry air during strenuous exercise, by using a face mask.
Ensure adequate level of carbohydrate intake before and during strenuous or prolonged exercise in order to limit the extent and severity of the exercise-induced immunodepression phase (see nutritional countermeasures section in this part of the position statement).
Wear proper out-door clothing and avoid getting cold and wet after exercise.
Get at least 7 hours sleep per night (see sleep disruption section in this part of the position statement).
Avoid crash dieting and rapid weight loss.

sorry, ich würde gerne, kann das aber aus zeitlichen gründen einfach nicht alles übersetzen. im deutschen gibt es so umfassende doks einfach nicht .........

mit quercetin aus z.b. roten zwiebeln (viel versprechend) habe ich mich auch beschäftigt und werde das auch testen. 2010-Nieman-Quercetin-AthleticsReview.pdf (http://www.quercetinscience.com/2010-Nieman-Quercetin-AthleticsReview.pdf) - daraus der anhang, von seite drei (URTI sind obere atemwegsinfekte, man sieht auf der grafik eine deutliche wirkung dagegen ggü. placebo, nach starker trainingslast):

arno¹
15.09.2012, 10:39
dieses jahr lasse ich mich auf jeden fall gegen grippe impfen

http://www.welt.de/gesundheit/article109180050/Starke-Grippewelle-in-Deutschland-befuerchtet.html

sowie gegen pneumokokken

http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Impfungen/Impfungen-A-Z/Pneumokokken-Impfung-1417.html

müsing
15.09.2012, 11:39
Kann man sich auch gegen das Leben impfen lassen?

F4B1
15.09.2012, 12:04
Zumal Impfungen ansich ja auch nicht ungefährlich sind.
Wie in den Artikeln schon steht. Wenn man wegen hohen Alters oder chronischer Erkrankungen gefährdet ist: Impfen lassen.

Mir persönlich hat der Betriebsarzt eines ambulanten Pflegedienstes (ich hab ja mit Kindern gearbeitet, also Ansteckungsrisiko nochmal höher)nur das Angebot gemacht, dass ich die Impfung kriegen könne, mir aber auch gesagt, dass er das bei jemand fitten nicht für nötig halten würde.

Natürlich gibt es sinnvolle Impfungen, die ganze Standardlitanei hab ich auch. Aber Grippe und Co. sind im Normalfall nicht nötig.

arno¹
15.09.2012, 16:52
nix

dieses jahr wird der arno geimpft

Gesendet von meinem GT-I9000 mit Tapatalk 2

F4B1
15.09.2012, 17:48
dieses jahr wird der arno geimpft
Chronisch Krank?

Oder etwa doch hohes Alter?:D

arno¹
15.09.2012, 18:07
zweiteres auf jeden fall

außerdem habe ich ein kleines töchterchen in der schule (und wie das dann da bei ner grippewelle läuft, dürfte sich nicht groß vom kindergarten unterscheiden ... )

wenn ich dann völlig alle vom trainieren im kalten und im regen usw. wieder feuchte küsschen bekomme :D würde ich mich als person mit einem erhöhten gripperisiko bezeichnen

müsing
15.09.2012, 21:17
zweiteres auf jeden fall

außerdem habe ich ein kleines töchterchen in der schule (und wie das dann da bei ner grippewelle läuft, dürfte sich nicht groß vom kindergarten unterscheiden ... )

wenn ich dann völlig alle vom trainieren im kalten und im regen usw. wieder feuchte küsschen bekomme :D würde ich mich als person mit einem erhöhten gripperisiko bezeichnen

jaja, immer die anderen;)

arno¹
16.09.2012, 01:15
nee nee, ICH fahr in der kälte einheiten

und dann gibts noch die profimütter aus dem dorf :rolleyes: sowie die inkubationszeit bei infektionen

das passt alles nicht

Gesendet von meinem GT-I9000 mit Tapatalk 2

Schtand
16.09.2012, 22:25
Ich war gerade zwei Wochen auf Lehrgang (am Gardasee ;-),
Nebenbei klettern und radeln. Hatte zu Beginn schon leicht in der Nase gebitzelt, hatte aber keine Zeit zum krank werden. Zuhause hab ich eine regenfahrt erwischt, dann kam die Rechnung. Hat mich sowas von nieder gestreckt.
Fazit: Stress, Erkältung vor sich her schieben, körperliche Anstrengung, Notschlachtung.
Wir kommen alle nicht um die Erkältungsnummer, aber wir sollten ihr die Zeit geben welche Sie fordert.
Ansonsten bin ich mit Sauna und Whisky immer gut gefahren
Mfg
Markus
Ps: trotz 3 kindergartenzwerge welche sowieso permanent gifte im Haus verteilen

Crossläufer
18.09.2012, 18:36
Vorbeugung gegen Erkältung: Holundersaft:daumen:.

hep
19.09.2012, 16:38
nix
Kann ich ein Stück weit verstehen, mit Blick auf das Drüsenfieber, das Du mal erwähnt hattest. Ich ertappe mich immer wieder bei dem Gedanken, dass ich so etwas nicht mehr will. Insbesondere der Zoster vergangenes Jahr war übel und hat sich in mein Schmerzgedächtnis eingeschrieben.

Bevor ich mich gegen Grippe impfen lasse, muss es mich aber einmal schwer erwischt haben.

Crossladen
19.09.2012, 16:45
Vorbeugung gegen Erkältung: Holundersaft:daumen:.

bei dir wirkt es offensichtlich nicht ..............

Crossläufer
19.09.2012, 17:49
bei dir wirkt es offensichtlich nicht ..............habe ich noch nicht ausprobiert ,momentan habe ich aber keine Erkältung , habe das mit dem Holundersaft erst vor kurzem im TV gesehen.

Crossladen
19.09.2012, 18:05
habe ich noch nicht ausprobiert ,momentan habe ich aber keine Erkältung , habe das mit dem Holundersaft erst vor kurzem im TV gesehen.

QVC?

F4B1
19.09.2012, 19:14
Würd ja eher den einen Apfel am Tag (bei Unverträglichkeit anderes Obst einsetzen)vorschlagen.

St.John
19.09.2012, 19:29
Würd ja eher den einen Apfel am Tag (bei Unverträglichkeit anderes Obst einsetzen)vorschlagen.
Das mit den Äpfeln (an apple a day keeps the doctor away) ist aber auch schon wieder widerlegt. Wenn die Äpfel gepflückt werden, sind sie voll mit Vitaminen und sekundären Pflanzenwirkstoffen, die gesundheitsförderlich eigestuft werden. Dann werden sie aber eingelagert, damit man auch bis zur nächsten Ernte im Herbst jederzeit Äpfel kaufen/essen kann. Allerdings nimmt der Gehalt an Vitaminen und den anderen Stoffen im Laufe der Lagerung rapide ab. Im Sommer sollen in vielen Äpfeln schon keine Vitamine mehr nachzuweisen sein.

F4B1
19.09.2012, 19:44
Deswegen ja auch anderes Obst. Ich ess in der Regel das, was gerade Saison hat (außer Äpfel, die vertrag ich nicht). Hab hier aber auch viele kleine Bauernhöfe in der etwas weiteren Umgebung, die direkt verkaufen. Das machts natürlich einfacher.

talybont
19.09.2012, 21:10
Kefir soll helfen.


Sent from my iPhone using Tapatalk

Crossläufer
19.09.2012, 21:25
QVC?Nein,war im SWR 3 ,abgesehen davon , wächst in unserem Garten ein Holunderstrauch:daumen: da habe ich mir schon selbst ein Säftchen zurechtgebraut,war zwar nicht viel ,aber immerhin.

arno¹
19.09.2012, 21:29
Nein,war im SWR 3 ,abgesehen davon , wächst in unserem Garten ein Bananensirupstrauch da habe ich mir schon selbst ein Säftchen zurechtgebraut,war zwar nicht viel ,aber immerhin.
aber fürn herthasee hats gereicht :D

warum eigentlich nicht was vieh halten?

man muss es esrt erschrecken und dann sofort in die pfanne hauen und von den ganzen stresshormonen kriegt man ein super immunsystem

Mottenberg
19.09.2012, 21:35
Das mit den Äpfeln ist aber auch schon wieder widerlegt.
Ob man das alles wirklich immer so einfach nachweisen kann... Bei uns in der Firma hatten wir einen alten Gärtner, der sich ab November jeden Tag nach dem Mittagessen eine Zitrone ausdrückte u. den Saft so unverdünnt trank. :o Es bewahrte ihn schon seit Ewigkeiten vor einem Schnupfen. Als es mich auch mal wieder erwischt hatte, tat ich es ihm nach: Nicht jeden Tag, aber doch regelmäßig, wenn es draußen kalt wird. Oder wenn gerade so ein Schub mit dickem Kopf oder viel Niesen anfängt. Bei mir funktioniert das nun schon seit 20 Jahren - so lange habe ich zumindest keinen Schnupfen o.ä. gehabt, ganz egal, wer alles da sonst in der näheren Umgebung erkältet war. Dazu natürlich noch viel frische Luft - aber daran dürfte ja hier im Forum sowieso keine Mangel sein.

müsing
19.09.2012, 21:48
Ob man das alles wirklich immer so einfach nachweisen kann... Bei uns in der Firma hatten wir einen alten Gärtner, der sich ab November jeden Tag nach dem Mittagessen eine Zitrone ausdrückte u. den Saft so unverdünnt trank. :o Es bewahrte ihn schon seit Ewigkeiten vor einem Schnupfen. Als es mich auch mal wieder erwischt hatte, tat ich es ihm nach: Nicht jeden Tag, aber doch regelmäßig, wenn es draußen kalt wird. Oder wenn gerade so ein Schub mit dickem Kopf oder viel Niesen anfängt. Bei mir funktioniert das nun schon seit 20 Jahren - so lange habe ich zumindest keinen Schnupfen o.ä. gehabt, ganz egal, wer alles da sonst in der näheren Umgebung erkältet war. Dazu natürlich noch viel frische Luft - aber daran dürfte ja hier im Forum sowieso keine Mangel sein.

Der Glaube allein.... Freut mich, dass das bei dir funktioniert, wundert mich auch nicht.

arno¹
26.09.2012, 06:46
so genau sah das bei mir gestern auffem CT auch aus

extrem große nasenmuschel links (bei einem mäßigen schiefstand der nasenscheidewand). keimherd par excellence, und der schleim bei infekten läuft immer nach hinten in die bronchien ab (http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/sinnesorgane/husten107.html). usw. usf. lecko pfanni

ist in den letzen jahren wohl angewachsen und hat mich in den letzten drei jahren über bakterielle bronchitiden oder pneumonien als sekundärinfektion nach banalem schnuppen etwa zweimal im jahr jeweils einen ganzen monat lahmgelegt, als selbstständiger. und die saison war auch kaputt

jetzt wird die schleimhaut der nasenmuschel erstmal mit einem kortisonspray verkleinert, ggf. könnte man das relativ einfach operieren

gegen grippe und pneumokokken wird trotzdem geimpft, selbstredend

danach sind die weisheitzähne dran, einer hat ne offene tasche, einflugstor für bakterien

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/b0/Concha_nasalis.gif

http://de.wikipedia.org/wiki/Nasenhöhle (http://de.wikipedia.org/wiki/Nasenh%C3%B6hle)

St.John
26.09.2012, 07:34
CT erinnert mich an was. Bei mir wurde vor über 8 Jahren eine chronische Sinusitis diagnostiziert, die nach merhrmonatiger erfolgloser medikamentöser Behandlung operativ entfernt werden sollte. Möglicher Auslöser war auch ein Schiefstand der Nasenscheidewand, die die Belüftung der Nasennebenhöhlen verhindert und damit der Schleim- und Bakterieneinlagerung Vorschub leistet.
Bei der Operation sollte die Sieb- und Keilbeinhöhle ausgeräumt werden und die Scheidewand begradigt werden.
Da in dem Bereich der Nebenhöhlen die Knochenplatte zum Gehirn nur hauchdünn ist, ist das ein ziemlich difiziler Eingriff, der unter ständiger CT-Beobachtung durchgeführt wird. Mein HNO hatte mich daher zu einer darauf spezialisierten Klinik in Düsseldorf überwiesen. Dort musste ich allerdings gut 2 Monate auf einen OP-Termin warten. Aus lauter Verzweiflung, da die medikamentöse Therapie keinen Erfolg zeigte, hab ich irgendwann angefangen die Nase jeden Tag zweimal mit Kochsalzlösung zu spülen und auch versucht durch eigenartige Kopfbewegungen die Nebenhöhlen zu erreichen. Nach der gut zweimonatigen Wartezeit stand dann die OP an. Zur Vorbereitung auf den Eingriff gehörte, neben diversen Blut- und ultraschalluntersuchungen auch eine aktuelles CT, um den status quo festzustellen. Bei dem Vorgespräch eröffnete mir der Operateur dann, dass sich eine deutliche Verbesserung der Situation eingestellt hat, die eine Operation nicht mehr unbedingt notwendig macht. Er ging auch davon aus, dass das regelmäßige Nasenspülen dazu geführt hat. Auf meinen Wunsch wurde dann die OP abgeblasen und er empfahl mir erstmal mit er Nasenspülung weiter zumachen und bei ausbleibendem Langzeiterfolg, dann später zu operieren. Ich hab dann die Spülung noch gut zwei Monate bis zur Beschwerdefreiheit weiter regelmäßig durchgeführt. Bis heute bin ich nicht operiert und ich hab auch keine Sinusitis mehr. Wenn ich aber merke, dass ich mich erkältet habe und die Nebenhöhlen anfangen zu schmerzen und der Schleim sich festzusetzen droht, fange ich sofort wieder mit der Nasenspülerei an. Bisher hilft mir das immer sehr schnell und gut.

RockyFranco
26.09.2012, 07:42
diese Nasenspülerei ist aus irgendwelchen Gründen echt gut!
Hatte das auch nicht geglaubt, ne hartnäckige Erkältung dieses Frühjahr (>1Monat) ging aber auch damit weg!

Das hilft!!!!

talybont
26.09.2012, 08:57
Inhaliere lieber als dass ich spüle, dazu das böse Nasenspray. Dann dauert es im Idealfall nur eine Woche.


Sent from my iPhone using Tapatalk

arno¹
27.09.2012, 07:00
Kochsalzlösung

das ist interessant

habe auch so nen nasenspüler noch auf dem speicher oder so, und irgendwo noch emser salz. wie genau hattest du das NaCl dosiert? mit ner waage?

könnte ich noch zusätzlich zu dem rhinisan machen

St.John
27.09.2012, 07:15
Bei der Nasendusche waren so kleine Portionspäckchen NaCl (Kochsalz), die ich zuerst aufgebraucht habe. Danach hab ich mir ganz normales Kochsalz im Supermarkt gekauft. Kein Jod- oder Kräutersalz oder so. Wirklich die einfachste Qualität. Dosierung anfänglich mit Waage, war mir aber schnell zu umständlich und ich hab eine ungefähr adäquate Menge direkt in die Nasendusche gefüllt. Wenn man versehentlich die Konzentration zu hoch wählt, merkt man's. Es fühlt sich anders an. Allerdings gibts wohl auch einen Gewöhnungseffekt. Ich hab irgendwann die Nasendusche ausgetauscht und da waren wieder Portionspäckchen drin, die ich dann auch genutzt habe und die kamen mir dann schon deutlich schwächer vor. Wenn man sich an den eigentlichen Vorgang des Nasenduschens gewöhnt hat, ist der Rest eigentlich ziemlich simpel. Die Nasendusche sollte immer gut mit heßem Wasser ausgespült werden und gut belüftet trocknen. Bei Dauerbenutzung würde ich sie alle zwei bis drei Monate austauschen, da sich an den Kunststoffoberflächen doch im Laufe der Zeit Bakterien festsetzen könnten (genau wie an Fahrradflaschen). Wenn es die Nase erlaubt, ab und an mal an der leeren Nasendusche riechen. Wenn sie müffelt - auswechseln.

klaus
27.09.2012, 08:02
Ich bin seit 4 Jahren auch Salzspüler.

Selbst akuter Schnupfen und geschlossenen Nasen dauern einfach nicht mehr solange wie vorher ohne. Ich nutze es nicht jeden Tag, aber besonders als Prophylaxe, wenn sich die Erkältungen um mich herum häufen und eh in den kühleren Jahreszeiten.

Kräutersalz? Interessante Idee :D

Klaus

St.John
27.09.2012, 08:33
[...]Kräutersalz? Interessante Idee :D
[...]
Für die Connaisseure (oder besser: Masochisten) unter den Nasenspülern: https://www.schuhbeck-gewuerze.de/xtc/product_info.php/info/p607_Chili-Salz-im-Glas--mild-.html

a.nienie
27.09.2012, 09:45
Inhaliere lieber als dass ich spüle...
alles kiffer + hashgiftspritzer

auch gut calendular, also zum spülen, nicht zum rauchen.

kalle
27.09.2012, 20:28
jeden tag ingver-tee oder halt frisch überbrühter ingver...
zitronen wasser mit salz
viel chilli und knobi!
zimt!(in joghurt oder müsli - ca 1 teelöffel am tag verteilt)
rote beete saft.(ein glas am tag)
leinsamenöl.( 1-2 El entweder wie histensaft schlcuken oder eben im salat oder ä.)
hirse.(tasse voll gekocht)
und abends emser-nasenspülung.
zusätzlcih kann man noch zink, selen, eisen, chrom tabletten einschmeissen die stärken bzw. helfen dem imunsystem.
und was immer hilft.
nach dem training (wenn man verschwitzt ist und der puls noch oben ist) nicht im zug bei offenem fenster durch die gegend fahren (; und immer trockene und warme wechsel klamotten.

a.nienie
28.09.2012, 08:06
achtung, von zu viel ingwer gibt es flitzkacke :blblblbl:

klaus
28.09.2012, 10:04
achtung, von zu viel ingwer gibt es flitzkacke :blblblbl:Das kompensiert er ja mit dem Eisen ;)

kalle
28.09.2012, 12:12
ja und das zuviel eisen wird mit rotebeete eingefärbt und mit leinöl durchgespült...
haha...

a.nienie
28.09.2012, 15:33
diese forum ist ein quell steter weisheit :bier:

arno¹
28.09.2012, 16:26
diese forum ist ein quell steter
flitzkacke :blblblbl:
weisheit :bier:

talybont
28.09.2012, 22:17
ja und das zuviel eisen wird mit rotebeete eingefärbt und mit leinöl durchgespült...
haha...

beinahe schon Labskaus

kalle
02.10.2012, 20:15
also ich hab heute wieder mal rote beete saft rein getrommelt...
war wieder mal ein farben frohen erlebniss - also hinterher... (;

ach und der beste tipp gegen erkältung im winter:
einfach zuhause in der bude versauern und matsch-,regen- und schneewetter meiden (;

Crossläufer
02.10.2012, 21:12
also ich hab heute wieder mal rote beete saft rein getrommelt...
war wieder mal ein farben frohen erlebniss - also hinterher... (;

ach und der beste tipp gegen erkältung im winter:
einfach zuhause in der bude versauern und matsch-,regen- und schneewetter meiden (;und nicht vergessen.:Einen heissen Glühwein trinken;).

F4B1
02.10.2012, 23:17
ach und der beste tipp gegen erkältung im winter:
einfach zuhause in der bude versauern und matsch-,regen- und schneewetter meiden (;
Und sich dann wundern wie die Erkältung kommt.:D

Crossladen
03.10.2012, 09:12
und nicht vergessen.:Einen heissen Glühwein trinken;).

du warst letzten Winter dreimal lange erkältet
welches deiner Wundermittel hat versagt?

kalle
03.10.2012, 10:55
quatrokopter fliegen...

Abduschaparov
03.10.2012, 16:06
du warst letzten Winter dreimal lange erkältet
welches deiner Wundermittel hat versagt?

Nutzt alles nix.
Wenn man fällig ist, ist man fällig.

Viel draußen, gesund ernähren (Vitamine )ect. kann helfen.
Von den ganzen Zusatzmittelchen halte ich nichts.

müsing
03.10.2012, 17:34
Nutzt alles nix.
Wenn man fällig ist, ist man fällig.

Viel draußen, gesund ernähren (Vitamine )ect. kann helfen.
Von den ganzen Zusatzmittelchen halte ich nichts.

Wenig Stresssoren würde ich noch dazu nehmen.

Crossladen
03.10.2012, 18:57
Nutzt alles nix.
Wenn man fällig ist, ist man fällig.

Viel draußen, gesund ernähren (Vitamine )ect. kann helfen.
Von den ganzen Zusatzmittelchen halte ich nichts.

das stimmt nicht..........
sagt Herr Crossläufer nimmermüde:

du musst nur :

die Wurstsuppenbeere aus Sibirien (von QVC )

oder

Spirulina (von QVC )

oder homöopathische Jungfrauenpisse aus den Anden(vom Heilpraktiker)
nehmen
oder

oder

oder nehmen

scheint aber alles theoretischer Natur zu sein,

denn:



du warst letzten Winter dreimal lange erkältet
welches deiner Wundermittel hat versagt?


Also ich habe gute Erfahrung mit der Spirulina - Mikroalge :daumen:gemacht,enthält genügeng Vitalstoffe,wichtige Vitamine z.B das wichtige Vitamin B12 und und alles auf pflanzlicher Basis und wird somit vom Körper auch komplett aufgenommen im Gegensatz zu synthetisch hergestellten Nahrungsergänzungsmitteln .

Vorbeugung gegen Erkältung: Holundersaft:daumen:.
habe ich noch nicht ausprobiert ,momentan habe ich aber keine Erkältung , habe das mit dem Holundersaft erst vor kurzem im TV gesehen.


bei dir wirkt es offensichtlich nicht ..............


Hat aber sehr schlecht gewirkt, bei dir, im letzten Jahr..............


und nicht vergessen.:Einen heissen Glühwein trinken;).

QVC?






Wechselduschen,nee,das ist mir zu anstrengend ,ich dusche so heiß wie möglich und danach trinke ich einen Rum:daumen: mit Tee oder Tee mit Rum !

taunusteufel78
03.10.2012, 20:30
Habe auch wieder mal eine Erkältung im Ausklang und war im www am googlen.
Was sehe ich da -> Passender Thread im CX-Forum. :eek: :daumen:

Mein Kumpel und ich liefern uns seit Jahren richtige Krankheit- und Erkältungsbattles.
Letztes WE musste ich einen Wochenendtrip in den Pfälzer Wald absagen, wenige Stunden vor der Abfahrt.. :mad: War echt platt.

Habe auch Probleme mit der Nasenscheidewand, aber eine OP habe ich noch nicht in Betracht gezogen. Abwarten.

Das Nasenspülen hat bei mir vorbeugend auch nichts gebracht! Außer im ungünstigsten Moment einen Schwall Wasser aus der Nase (a.d. Supermarktkasse, an der Tanke.... "huuuuch, sorry" :rolling:).

Bei mir vermute ich als Verursacher die Psyche, bzw. Stress. So ehrlich bin ich zu mir selbst ; arbeite auch schon an einer Lösung.
Gehört hier nicht hin, aber meine Arbeit und das Drummherum machen mir echt Kopfzerbrechen. Schlaflosigkeit ist mitr auch kein Fremdwort, innerliche Unruhe....
Wie soll da das Immunsystem stehen!?

Worauf ich aber hinaus wollte:

Meinem Bekannten ging es genauso, was das gesundheitliche angeht.
Dieser nimmt seit knappen 2 Jahren so´n Zeug zu sich, verdünnt in einem Glas Wasser. LeVita oder LaVita heißt´s.
Kann Zufall sein, aber er war nicht mehr krank, hat generell ein gutes Wohlbefinden und fühlt sich agiler.
Allerdings würden auch Nägel und Haare wachsen wie Unkraut.. :D
Der Haken ist wohl im Preis versteckt!?! :eek: (Bevor ich was falsches schreibe, schreibe ich lieber nichts dazu)

Vielleicht kennt das ja jemand von euch und kann dazu was sagen.
Bevor ich so teures Zeugs kaufe, würde ich gerne mehr darüber wissen. Das war auch der Grund für meine oben genannte Google-Suche..

Sonst beerdige ich die Kohle lieber in Biketeilen!

VG
Teufel


EDIT: Ab morgen werden täglich frische Zitonen gepresst. Hab´s gerade mit meiner Chefin ( ;) ) abgeklärt..

F4B1
03.10.2012, 21:56
Stress ist übrigens garnicht so selten als Ursache (zumindest negativer Stress).
Hatte nach der Schule erst ein freiwilliges soziales Jahr an einer Förderschule gemacht, also tagtäglich viel Kontakt zu Kindern.
War in 18 Monaten haargenau zwei mal krank.
Die ersten zwei Jahre Studium war ich ständig krank, bis ich es jetzt dann doch mal locker angegangen bin (und drauf scheiße, ob ich vllt. nochmal zwei Semester dran hänge)und mich halt öfter aufs Rad setze.

Crossläufer
03.10.2012, 21:56
du warst letzten Winter dreimal lange erkältet
welches deiner Wundermittel hat versagt?Ich habe lieber einen heissen Kakao:daumen: getrunken und die Erkältung auskuriert.

arno¹
03.10.2012, 23:52
Bei mir vermute ich als Verursacher die Psyche, bzw. Stress. So ehrlich bin ich zu mir selbst ; arbeite auch schon an einer Lösung.
Gehört hier nicht hin, aber meine Arbeit und das Drummherum machen mir echt Kopfzerbrechen. Schlaflosigkeit ist mitr auch kein Fremdwort, innerliche Unruhe....
Wie soll da das Immunsystem stehen!?


dauerstress kann man jahrzehntelang durchziehen, je nachdem wie hoch der level ist - andere wege sind natürlich sinnvoller

wenn aber dann noch der impakt auf das immunsysten durch regelmäßiges training und rennen in der kälte dazu kommt, kann das immunsystem kippen

weitere stressquellen sind entzündungsherde im körper, z.b. weisheitszähne mit taschen, kalkschultern, schleimbeutel, tennis/golferarme usw. usf. bla bla bla

Abduschaparov
04.10.2012, 05:50
Stress ist übrigens garnicht so selten als Ursache (zumindest negativer Stress).

Viele Krankheiten haben psychische Ursachen.
Weit mehr, als wir wissenschaftlich belegen können.

Mottenberg
04.10.2012, 12:04
Ab morgen werden täglich frische Zitonen gepresst. Hab´s gerade mit meiner Chefin ( ;) ) abgeklärt..

Mach mal - wenn du es beim ersten Mal nicht schaffst, dann tu nen Löffel Traubenzucker drunter. Nur die Härtesten schaffen es auf Anhieb, das Zeug pur runterzukriegen :D

St.John
04.10.2012, 12:17
A propos
Mach mal - wenn du es beim ersten Mal nicht schaffst, dann tu nen Löffel Traubenzucker drunter. Nur die Härtesten schaffen es auf Anhieb, das Zeug pur runterzukriegen :D
es gab doch mal das Buch von Carmen Thomas (http://www.amazon.de/Ein-ganz-besonderer-Saft-Urin/dp/349222847X)zum Thema (http://de.wikipedia.org/wiki/Eigenharnbehandlung).
Wohl bekomm's!

Crossladen
04.10.2012, 12:22
A propos

es gab doch mal das Buch von Carmen Thomas (http://www.amazon.de/Ein-ganz-besonderer-Saft-Urin/dp/349222847X)zum Thema (http://de.wikipedia.org/wiki/Eigenharnbehandlung).
Wohl bekomm's!

das hatte ich mal in der Metro in der Hand
mich schauderts heut noch

Mottenberg
04.10.2012, 12:36
A propos es gab doch mal das Buch von Carmen Thomas (http://www.amazon.de/Ein-ganz-besonderer-Saft-Urin/dp/349222847X)zum Thema (http://de.wikipedia.org/wiki/Eigenharnbehandlung).Wohl bekomm's!

:confused: Ging hier aber schon um Zitronensaft, nicht ums Pippitrinken....

Crossladen
04.10.2012, 12:42
:confused: Ging hier aber schon um Zitronensaft, nicht ums Pippitrinken....

beides schwer runter zu bekommen, beides gelb, da kann man schon mal verwechs.............

St.John
04.10.2012, 12:47
Ich hab's damals live in "Hallo Ü-Wagen" gehört. Das Thema war so erfolgreich und hat soviele Zuschriften damals bekommen, dass Carmen Thomas irgendwann das Buch darüber geschrieben hat und untrennbar mit dem Radioformat verbunden ist.

klaus
04.10.2012, 13:34
EDIT: Ab morgen werden täglich frische Zitonen gepresst. Hab´s gerade mit meiner Chefin ( ;) ) abgeklärt..Tus in den Kaffee.. kommt gut )

sebrock
04.10.2012, 17:00
na das is ja mal genau mein thema.
musste gerade heute einen seit januar geplanten usa-trip absagen wegen dickster erkältung. keine reiserück und somit 490 euros in den wind geblasen...
diagnose: mal wieder die regelmäßige sinusitis. aber diesmal richtig hartnäckig mit nem schädel der sich 10x vergrößert anfühlt und drückt ohne ende. fliegen ginge vielleicht irgendwie aber zu empfehlen ist das nicht, da kein druckausgleich möglich ist.
werde nun auch dank des threads wieder meine nasendusche auspacken und die sache wieder regelmäßig durchziehen. (im wahrsten sinne).

allen akut geplagten, die nicht auf den crosser können: gute besserung.

taunusteufel78
04.10.2012, 21:32
Viele Krankheiten haben psychische Ursachen.
Weit mehr, als wir wissenschaftlich belegen können.

Da bin ich der gleichen Meinung. :daumen:
Das Thema wird auch in den Medien inzwischen öfters behandelt und auch teilweise belegt.

Mach mal - wenn du es beim ersten Mal nicht schaffst, dann tu nen Löffel Traubenzucker drunter. Nur die Härtesten schaffen es auf Anhieb, das Zeug pur runterzukriegen :D

Muss meinen Zitronenkurstart auf morgen verschieben. lag heute nur auf der Couch oder stand im Bikekeller, aber du machst mir ja richtig Vorfreude.. ;)

beides schwer runter zu bekommen, beides gelb, da kann man schon mal verwechs.............

:eek: ..... :regen:

Tus in den Kaffee.. kommt gut )

Wäre ´ne Möglichkeit. Kaffee = Hauptnahrungsmittel

na das is ja mal genau mein thema.
musste gerade heute einen seit januar geplanten usa-trip absagen wegen dickster erkältung. keine reiserück und somit 490 euros in den wind geblasen...
diagnose: mal wieder die regelmäßige sinusitis. aber diesmal richtig hartnäckig mit nem schädel der sich 10x vergrößert anfühlt und drückt ohne ende. fliegen ginge vielleicht irgendwie aber zu empfehlen ist das nicht, da kein druckausgleich möglich ist.
werde nun auch dank des threads wieder meine nasendusche auspacken und die sache wieder regelmäßig durchziehen. (im wahrsten sinne).

allen akut geplagten, die nicht auf den crosser können: gute besserung.

Während einer verstopften Stirnhöhle sollte man nicht spülen! - So wurde mir mehrfach geraten.
Man kann das Zeugs sonst u.U. nur weiter ins Hirn spülen...

Bin auch mal vor Jahren mit dickem Kopf in die USA geflogen und habe meinen damaligen Schwiegereltern schön den Urlaub versaut. Mensch ging´s mir dreckig!!!
Letztes Jahr ebenso. Hatte 4-5 Tage Probleme. Da hatte sich ein Kanal zwischen Ohr und Nase irgendwie bei der Landung verklebt/verstopft.. AUA !!!


Gute Besserung!!

St.John
05.10.2012, 06:34
[...]
Während einer verstopften Stirnhöhle sollte man nicht spülen! - So wurde mir mehrfach geraten.
Man kann das Zeugs sonst u.U. nur weiter ins Hirn spülen...
[...]
Ins Hirn spülen kannst du bei normaler Anatomie nix. Um das Gefühl zu haben, überhaupt an die verschatteten Nebenhöhlen ranzukommen, hab ich anfangs auch noch während der Spülung den Kopf nach unten und in alle Richtungen bewegt. Das war schon manchmal unangenehm.
Mein HNO war anfangs auch gegen das Spülen, da er sich nicht vorstellen konnte, dass das funktioniert. Als ich die bevorstehende OP in der Klinik abgebrochen hatte und wieder bei meinem Arzt vorstellig wurde, war er überrascht und hat mir trotzdem zur OP geraten. Als mehrere Wochen später die Beschwerden komplett abgeklungen waren, hat er das zur Kenntnis genommen und mir zur OP der schiefen Nasenscheidewand geraten, damit ich nicht bald wieder die nächste Sinusitis habe. Ich hatte die ganze Zeit über den Eindruck, dass mein HNO überhaupt nicht zufrieden damit war, dass so eine blöde Kochsalzspülung zu dem Erfolg geführt hat. Eigentlich hab ich ihn nie so eingeschätzt, dass er nur Geld verdienen will, allerdings hat er inzwischen, mit Anfang 50, seine Praxis aufgegeben und ist jetzt, soweit ich weiß, Privatier.

klaus
05.10.2012, 08:10
Viele Krankheiten haben psychische Ursachen.
Weit mehr, als wir wissenschaftlich belegen können.Stimmt,

am Montag habe ich mir so bei mir gedacht, dass es doch besser wäre, jetzt eine Erkältung zu haben, als 3 Wochen später, wenn ich in den Urlaub fliege.. und siehe da --->>> Schnupfen seit Mittwoch :D

Klaus

hep
05.10.2012, 08:14
Ins Hirn spülen kannst du bei normaler Anatomie nix.
Normale Anatomie = Hohlraum. Oder ist das nur bei mir so :D

Wofür braucht man heutzutage Hirn? Absolut hinderlich, nicht nur beim Radfahren.

Abduschaparov
05.10.2012, 10:08
Stimmt,

am Montag habe ich mir so bei mir gedacht, dass es doch besser wäre, jetzt eine Erkältung zu haben, als 3 Wochen später, wenn ich in den Urlaub fliege.. und siehe da --->>> Schnupfen seit Mittwoch :D

Klaus

Ich mag gar nicht daran denken.

Hab aber aktuell auch eine Erkältung. Die erste seit 2,5 Jahren.

taunusteufel78
05.10.2012, 13:19
Ins Hirn spülen kannst du bei normaler Anatomie nix. Um das Gefühl zu haben, überhaupt an die verschatteten Nebenhöhlen ranzukommen, hab ich anfangs auch noch während der Spülung den Kopf nach unten und in alle Richtungen bewegt. Das war schon manchmal unangenehm.
Mein HNO war anfangs auch gegen das Spülen, da er sich nicht vorstellen konnte, dass das funktioniert. Als ich die bevorstehende OP in der Klinik abgebrochen hatte und wieder bei meinem Arzt vorstellig wurde, war er überrascht und hat mir trotzdem zur OP geraten. Als mehrere Wochen später die Beschwerden komplett abgeklungen waren, hat er das zur Kenntnis genommen und mir zur OP der schiefen Nasenscheidewand geraten, damit ich nicht bald wieder die nächste Sinusitis habe. Ich hatte die ganze Zeit über den Eindruck, dass mein HNO überhaupt nicht zufrieden damit war, dass so eine blöde Kochsalzspülung zu dem Erfolg geführt hat. Eigentlich hab ich ihn nie so eingeschätzt, dass er nur Geld verdienen will, allerdings hat er inzwischen, mit Anfang 50, seine Praxis aufgegeben und ist jetzt, soweit ich weiß, Privatier.

Weiß ich doch.... Meinte die Stirn! ;)

Meine Freundin hat ganz, ganz massiv Probleme mit Stirn- und Nebenhöhlen.
In den letzten 10 Jahren ist sie 4 oder 5 mal gefenstert worden. D.h. sämtliche Kanäle in der Stirn wurden erweiteret, neue Durchgänge geschaffen....und, und, und..
Nächster Step wäre der Durchbruch beider Stirnhöhlen zueinander. Dem Körper wird dann an einer Stelle Fett entnommen und die Stirnhöhle damit ausgefüllt und versiegelt.
So will man Bakterienresten in versteckten Nestern vorbeugen.

Ihr HNO des Vetrauens hat Maschinenbau studiert. :D :daumen:


Gelomyrtol Forte ist noch ein guter Freund von mir geworden! :daumen:

arno¹
05.10.2012, 13:25
gelomyrtol forte nimmt eine cousine von mir auch manchmal, die ist tennis pro und schwört darauf

enthält "1 magensaftresistente Weichkapsel enthält 300 mg Destillat aus einer Mischung von rektifiziertem Eukalyptusöl, rektifiziertem Süßorangenöl, rektifiziertem Myrtenöl und rektifiziertem Zitronenöl. (66:32:1:1) "

löst das wirklich den schleim? hat man nicht nen komischen geschmack im mund oder atemgeruch?

St.John
05.10.2012, 13:30
Mein Magen verträt Gelos nur kurzzeitig. Aber es stimmt schon, man riecht wie son Koalabär.

Crossladen
05.10.2012, 13:38
gelomyrtol forte nimmt eine cousine von mir auch manchmal, die ist tennis pro und schwört darauf

enthält "1 magensaftresistente Weichkapsel enthält 300 mg Destillat aus einer Mischung von rektifiziertem Eukalyptusöl, rektifiziertem Süßorangenöl, rektifiziertem Myrtenöl und rektifiziertem Zitronenöl. (66:32:1:1) "

löst das wirklich den schleim? hat man nicht nen komischen geschmack im mund oder atemgeruch?

ja, man riecht und schmeckt es
ich kann die dutzendweise mampfen
eines bewirkt bei mir nichts
muss immer mindestens zwei nehmen

talybont
05.10.2012, 16:37
Ziehe Sinupret den Gelos vor. Zum Inhalieren sind sie aber prima.


Sent from my iPhone using Tapatalk

arno¹
05.10.2012, 23:59
ja hm und lösen die gelos den schleim?

löst sinupret den schleim? angeblich ja.

Schlüsselblume (Primula veris/elatior)
Die Wirkstoffe aus Blüten und Kelch wirken schleimlösend sowie entzündungshemmend und bekämpfen die Ursachen der Erkrankung, nämlich Viren und Bakterien.
Gelber Enzian (Gentiana lutea)
Der arzneilich verwendete Teil ist die Wurzel, deren Inhaltsstoffe schleimlösend wirken.
Schwarzer Holunder (Sambucus nigra)
Auch die Blüten des schwarzen Holunders wirken schleimlösend.
Sauerampfer (Rumex species)
Seine Wirkstoffe aus Blättern und Stängel lösen den Schleim und sind entzündungshemmend. Zudem beeinflussen sie die körpereigenen Abwehrkräfte positiv und wirken antibakteriell.
Eisenkraut (Verbena officinalis)
Die Inhaltstoffe der Blätter und Stängel sind ebenfalls schleimlösend und bekämpfen Viren. Zudem beeinflussen sie die körpereigenen Abwehrkräfte positiv.

kalle
07.10.2012, 06:59
achja ganz vergessen.
steigert zwar nicht direkt die imunkräfte aber haut dne shcmodder und die die den bösen husten, schnuppen und die grippe bringen raus:
emser nasen dusche.
beim erstenmal ekelig aber wenn manns gewohnt ist echt super!
meine machart - einmal früh und einmal abends.
also den winter durch so von nov - feb oder märz.
wer mit pollen probleme hat kanns auch dafür nutzen!
gr. k.

hep
07.10.2012, 07:36
^^ Kalle, über Nasenduschen wurde doch eben erst seitenlang diskutiert ;)

Abduschaparov
07.10.2012, 08:44
Ich hab heute so wie gestern und vorgestern eine fette Erkältung.
Die erste seit über zwei Jahren.
Das stehe ich nächste Woche durch und dann wird wohl erst mal für eine gewisse Zeit Ruhe sein.

Mittelchen nehme ich nicht ein.
Was von allein kommt, geht auch wieder allein.

klaus
07.10.2012, 09:36
Abdu,

möge sie schnell vorbei gehen. Mein Schnupfen ist weg, besser: Kaum noch spürbar. Morgens nach dem Frühstück ein Aspirin, ordentlich die Nase gespült, ein wenig mit dem Rad durchs Flachland gerollt und die Nasenlöcher von meinem Hund freilecken lassen :D

Trotzdem heute keine Steigungen, sondern was langsam in den Gegenwind rollen lassen und mit Rückenwind zurück :)

Grüsse

Klaus

kalle
07.10.2012, 14:35
^^ Kalle, über Nasenduschen wurde doch eben erst seitenlang diskutiert ;)

entschukldigung...
ich les net immer alles durch...
nur mal fix überfliegen.

taunusteufel78
07.10.2012, 20:16
Mich hat´s jetzt richtig hingerafft. Bleibe die kommende Woche zu Hause...

Mal eine Frage in die Runde:

Hat jemand Erfahrungen mit VitaminC-Infusionen oder ähnlichem vom Heilpraktiker???
Irgendwas muss ich tun....

Crossladen
07.10.2012, 20:41
ich hab das schon machen lassen
egal was man macht
man kann nur unwesentlich verkürzen

wenn ich akut was habe
salzwasser gurgeln hilft mir gegen Halsschmerzen

und wenn die nase dicht ist : heilpfanzenöl auf ein wattestäbchen und auf anschlag in die nase( paralell zum boden

anschlag ..dann ist die ganze nacht die nase frei
kosst ein bisschen überwindung
ist beim ersten mal extrem unangenehm

mir helfen bei gripalen Infekten Antibiotika, warum auch immer:::::::d
dann dauert das ganze nur 5, statt 8 -10 tagen

taunusteufel78
07.10.2012, 21:32
ich hab das schon machen lassen
egal was man macht
man kann nur unwesentlich verkürzen

wenn ich akut was habe
salzwasser gurgeln hilft mir gegen Halsschmerzen

und wenn die nase dicht ist : heilpfanzenöl auf ein wattestäbchen und auf anschlag in die nase( paralell zum boden

anschlag ..dann ist die ganze nacht die nase frei
kosst ein bisschen überwindung
ist beim ersten mal extrem unangenehm

mir helfen bei gripalen Infekten Antibiotika, warum auch immer:::::::d
dann dauert das ganze nur 5, statt 8 -10 tagen

Mir eigentlich auch. Ohne würden mir die Stirnhöhlen wegeitern.. - Meine Schwachstelle!
Habe gerade am Mi die letzte Tablette einer 10Tages-Kur genommen - komischerweise geht es mir seit Fr,Sa richtig mies.. Trotz Antibiotika.

Problem ist, dass ich recht oft Antibiotika einnehme.

Und ich suche echt nach einer Lösung für meine häufigen Infekte und mein schlechtes Immunsystem.

3 Marathons, bestimmt 3 oder 4 CTFs/RTFs abgesagt, verlängertes WE in der Pfalz abgesagt, Vereinstraining nicht 1x in diesem Jahr wahrgenommen.... Und Idstein24 völligst untrainiert und halb angeschlagen gerade so wahrgenommen.

Höre oft, dass im Darm das Immunsystem sitzt.
Ein Reset für meinen Körper wäre bestimmt gut. Aber wie?

So, jetzt werde ich mal Thymian inhalieren.... :(


Allen eine gute Woche!

arno¹
07.10.2012, 23:07
stirnhöhlen sind danach wohl deine baustelle: wenn das immunsystem schon damit ausgelastet ist, diesen entzündungsherd klein zu halten, kommt jede zusätzliche belastung wie simpler schnuppen oder stress einfach zu hart

st.john schrieb doch von sozusagen intensiv-nasen-salzspülung als offensichtlicher heilungsmethode seiner sinusitis, mit "komischen kopfbewegungen" um die nebenhöhlen zu erreichen

würde vermuten, dass diese methode im fall eitriger entzündung der nebenhöhlen im liegen bei zurückgelagertem kopf durchgeführt werden könnte, mit ordentlich gaben salzlösung aus einem pipettentropfer (nasentropfenfläschchen)

kalle
08.10.2012, 05:30
ich hab das schon machen lassen
egal was man macht
man kann nur unwesentlich verkürzen
....


so ist es...
der spruch:
"drei tage kommt er - drei tage bleibt er - drie tage geht er."
ist einfahc so ... wenn schnupfen-hals-grippe da dann dauerts einfach mit den ganzen mittelchen macht mans nur minimal kuerzer und vom kopfher erträglicher...
grüsse und gute besserung taunusteufel,
kalle

talybont
08.10.2012, 14:45
Wenn ich mich mit Nasentropfen zurückhalte (ich hasse das Zeugs), kann ich mich schon auf eine Antibiose einrichten. Ohne genügen Luft eitert es ganz ordentlich in meinen Nebenhöhlen.
Freue mich auch schon auf die Winterzeit, wenn die Fernzüge streiken und ich auf den Nahverkehr ausweichen darf. Da hat man noch weniger Abstand zu Nachbarn und wird immer richtig schön angehustet.

taunusteufel78
08.10.2012, 15:36
@kalle
Danke für die Besserungswünsche :)




Die "tägliche Zitonen" ist am laufen und schmeckt sogar pur und unverdünnt ganz lecker.
Überweisung zum HNO und Lungenarzt heute vom Doc bekommen.
Aber ob die mir bei meinen Abwehrkräften helfen können!?
Kurz mal in meiner Karteikarte geblättert und festgestellt, dass ich meine 6. Kur a 10 Tage für diese Jahr hinter mir habe.. Das sind 60 Tage Antibiotika dieses Jahr! :eek:
Eigentlich müsste ich schon nachts leuchten.. ;)

Die Woche bleibe ich erstmal zu Hause und verbinge die Zeit mit Musik auf der Couch und mit dem Studieren der Angebote der diversen Online-Bikeshops.

Fühlst dich mies -> biste krank -> haste Zeit -> guggste Internet -> Konto auch mies
Ein Teufelskreis!

Abduschaparov
08.10.2012, 18:05
so ist es...
der spruch:
"drei tage kommt er - drei tage bleibt er - drie tage geht er."
ist einfahc so ... wenn schnupfen-hals-grippe da dann dauerts einfach mit den ganzen mittelchen macht mans nur minimal kuerzer und vom kopfher erträglicher...
grüsse und gute besserung taunusteufel,
kalle

Bei mir sind nun heute Nacht sechs Tage rum.
Ab morgen geht die Erkältung weiter zu einem Anderen.

Alles ohne Mittelchen.:trinkbruder::alk:

kalle
08.10.2012, 18:07
was mehr vitamin c hat ist petersilie.
frisch gehackt übern salat mit in die nudelsose und schon hat man das plus an c.

arno¹
08.10.2012, 21:11
wogegen soll vitamin c helfen?

meines wissens ist die gesamtstudienlage zu vitamin c selbst nur bei banalen infekten widersprüchlich und somit kann man genau so gut kaugummi kauen

bei ner sinusitis hilft dir sowieso kein vitamin c

Gesendet von meinem GT-I9000 mit Tapatalk 2

RockyFranco
08.10.2012, 22:00
@kalle
Kurz mal in meiner Karteikarte geblättert und festgestellt, dass ich meine 6. Kur a 10 Tage für diese Jahr hinter mir habe.. Das sind 60 Tage Antibiotika dieses Jahr! :eek:
Fühlst dich mies -> biste krank -> haste Zeit -> guggste Internet -> Konto auch mies
Ein Teufelskreis!

6x AB im Jahr. JUNGE!!!!!!!!!!!! BIST DU LEBENSMÜDE ????????
Kein wunder dass du krank bist. Lass den scheiß weg und nimm das wirklich nur bei extremen Infektionen, ala Lungenentzündung, Mittelohrentzündung oder sowas. Aber nich bei jeder Erkältung. Klar dass dein körper keine Abwehrkräfte mehr hat. Der Darm is komplett im Eimer von dem Giftzeug.
Habs dieses Jahr einmal nehmen müssen und danach 1Monat zu tun alles wieder zu normaliseren. Vorher 3 Jahre ohne das ausgekommen und ne erkältung braucht so lange wie sie braucht......

vertraut auf die hausmittel und wenns ganz krass mit extrem hohen fieber is zum arzt...

taunusteufel78
15.10.2012, 20:43
Freitag war ich zum Röntgen, Heute beim HNO zur Besprechung der Bilder.

Oh, oh... Kieferhöhlen chronisch entzündet. Der Schmerz zieht halt bis i.d. Kopf hoch.
Er hat mir das Bild genau erklärt und mir i.O.-Bilder gezeigt.

Wie arno1 oben schon schrieb "stirnhöhlen sind danach wohl deine baustelle: wenn das immunsystem schon damit ausgelastet ist, diesen entzündungsherd klein zu halten, kommt jede zusätzliche belastung wie simpler schnuppen oder stress einfach zu hart"

So hat mein Arzt mir das auch erklärt.

Morgen Termin zur CT um noch genauer schauen zu können.
Danach Besprechung für die OP!!! *arghhhh* :blink: :hoffen:

a.nienie
16.10.2012, 08:15
teufel: alles gute für die op und gute besserung allgemein.
auf lange sicht mußt Du da mal ruhe reinkriegen.

Wolkenlos
16.10.2012, 13:06
teufel: alles gute für die op und gute besserung allgemein.
auf lange sicht mußt Du da mal ruhe reinkriegen.

Auch von mir alles Gute,dass Du bald wieder auf dem Damm bist!
Gruss.

taunusteufel78
16.10.2012, 21:03
Danke, danke. :daumen:

Abwarten. Erstmal einen Besprechungstermin in Wiesbaden bekommen..
Hoffe ich bin mit OP+Heilung bis Weihnachten durch, bzw. wieder fit.

Die tägliche Zirone wird noch fleißig praktiziert... ;)




Aber jetzt habe ich zuviel mit meinem Schxxxx vom eigentlichen Thema abgelenkt. SORRY dafür an alle.

Wie sieht´s mit weiteren TIPS und TRICKS zum Thema aus?


VG

ronny
17.10.2012, 10:35
... empfehlen die bezahlten anzeigen zur zeit verstärkt: wobenzym.

kann jemand schon darüber berichten, oder wird man/frau vom bezahlen noch kränker?

fragt sich

ronny.hoe

arno¹
17.10.2012, 23:07
gut fürs kacken, wenn man wirksame dosen einnimmt, man sollte allerdings vorher mit chili trainiert haben

es gibt studien und erfahrungsberichte, die reinem papain (zb. in dem schwesterprodukt phlogenzym) gute wirkung bei hämatomen (blauer fleck, pferdekuss, post-op-schwellung) zuschreiben

um in einer stirnhöhle oder kieferhöhle zu wirken: wie soll es da vernünftig hinkommen? utopisch.

es gibt sicher bei leuten mit fehl-ernährung einen leichten enzym-mangel (und man bildet zig enzyme aus der nahrung, nicht nur die in den einschlägigen präparaten), da kann eine vollwertige ernährung helfen

wie du schon sagst "werbung"

Gesendet von meinem GT-I9000 mit Tapatalk 2

arno¹
17.10.2012, 23:16
jetzt habe ich zuviel mit meinem Schxxxx vom eigentlichen Thema abgelenkt. SORRY dafür

nee nee, wenn man vom immunsystem reden will, sind gerade so klamotten wie entzündungsherde a la kieferhöhlen, nasenmuschel, weisheitszahn bla bla total relevant

tennisarm magenschleimhautentzündung reflux pups und lala (oder schlimmeres, krasses)

Gesendet von meinem GT-I9000 mit Tapatalk 2

hep
18.10.2012, 20:14
Ist gerade jemand in den USA unterwegs? Dort gibt es "Vicks Vapor Inhaler" zur Behandlung der erkältungsbedingten Nasenschleimhautschwellung. Drauf gestoßen bin ich, weil Scobel (http://www.3sat.de/scobel/) gerade über Pervitin (http://de.wikipedia.org/wiki/N-Methylamphetamin) berichtete.

In Deutschland müsste man dann wohl zu Crystal greifen - mit allen positiven Nebeneffekten (keine Praxisgebühr, keine Apothekenpreise) und einigen negativen Effekten ;)

RockyFranco
18.10.2012, 20:21
super, nu hab ichs ooch in der nase und im halz kratzen. schon paar tage.
sonst gehts mir gut. hab auhc kein sport gemacht.
verdammte axt. sonntag is rennen......

fahrt ihr leicht erkältet rad ?

arno¹
18.10.2012, 21:35
nur im ganz grünen bereich bzw. REKOM

Coray
18.10.2012, 22:47
Hmm, ich gebe auch mal meinen Pfeffer dazu.
Eigentlich müsste ich derjenige sein, der ständig erkältet ist, da ich von Berufs wegen als Tauchlehrerprüfer ständig weltweit in kalten sowie warmen Gewässern unterwegs bin und ständig abwechselnden Klimazonen ausgeliefert bin.
Ich habe als Kind schon selten Tabletten oder Säftchen genommen, ich hasse Medikamente. Aber das Immunsystem läßt sich bei Wind und Wetter stärken.
Mein Alltag sieht wie folgt aus: täglich 5 bis 15 km Dauerlauf mit anschließenden Krafttraining, dazu entweder Fahrrad fahren von Minimum 35 km oder wenn es nicht geht, Spinning.
Ich dusche immer sehr warm und zum Schluß kalt.
Einmal in der Woche bin ich in der Sauna. Ich esse täglich Knoblauch und trinke abends meistens frischen Pfefferminztee mit Zitrone und Honig.
Ich esse sehr viel Fisch, Gemüse usw.
Ich kann jedem nur empfehlen abends 30 Minuten joggen zu gehen, das hilft schon immens.
Ich hatte damals schon, als ich Sportmanagement studiert habe, festgestellt, dass die Leute, die indoor trainierten, viel krankheitsanfälliger waren, als die, die Outdooraktivitäten ausgeübt haben.
Selbst meine 9-jährige Tochter kommt seit 2 Jahren 3 mal die Woche mit joggen und seitdem keine Erkältung gehabt (siehe Bilder in meinem Profil). Wobei Schule an sich eine Bazillenschleuder ist.
Habe mal unten mein Trainingstagebuch von September und Oktober angehängt, falls Zweifel an meinen Aussagen bezüglich Trainingseinheiten bestehen sollten ;)

arno¹
19.10.2012, 08:25
cool

aber das würde ich schon rein zeitlich nicht hinkriegen, hänge stattdessen indoor in verseuchten büros

deswegen gesamtes von allen anderen aktivitäten und familienzeit abgezwacktes sportprogramm grundsätzlich outdoor, egal welche bedingungen

Gesendet von meinem GT-I9000 mit Tapatalk 2

arno¹
19.10.2012, 08:31
ich gehe übrigens gerade zum impfen, grippe und pneumokokken

außerdem habe ich dieses jahr anstelle kontakte zu vermeiden, mal ganz bewusst das nach dem sommer untrainierte immunsystem mit bazillen und anderem trainiert, z.b. hat mich töchterchens schnuppen nicht am schmusen gehindert :-)

Gesendet von meinem GT-I9000 mit Tapatalk 2

talybont
19.10.2012, 09:31
Bei mir kribbelts auch gerade wieder - bei dem Wetter.

Bin als Bahnfahrer auch ein dankbares Opfer für Viren und Bazillen aller Art. Die 60 Minuten auf dem Rad (täglich) reißen da auch nichts mehr raus.
Versuche gerade mit Ingwer zu retten was noch zu retten ist. Eine Sinusitis fehlt mir noch - aber normal wäre es bei mir schon. Nur halte ich nix von einer OP, wenn es auch anders geht.

mfg,
Armin

Crossladen
19.10.2012, 10:16
ich lass mich höchstens gegen Gonokokken (http://forum.cx-sport.de/showpost.php?p=64805&postcount=616) impfen

F4B1
19.10.2012, 10:58
Bin als Bahnfahrer auch ein dankbares Opfer für Viren und Bazillen aller Art.
Ist mir letzte Woche Freitag auch mal wieder bewusst geworden. Einmal mit der U-Bahn zur Uni und seit Montag rebelliert mein Magen mal mehr, mal weniger. Jetzt mach ich wahrscheinlich noch bis Sonntag Pause und leg Montag dann mal wieder los.
Sind zum Glück nur 10km, kann ich morgens eben treten.

Mottenberg
19.10.2012, 18:47
Bin als Bahnfahrer auch ein dankbares Opfer ...
Ohh - das hab ich jetzt erst nach dem 3 Durchlesen verstanden ... Du bist U-/Straßen-/Eisen-bahnfaher. Ich dachte schon, der talybont, daß ist doch einer aus der MTB-Fraktion, der wird doch jetzt nicht noch die großen Gänge auf der Bahn drücken wollen :)

talybont
19.10.2012, 20:04
Ohh - das hab ich jetzt erst nach dem 3 Durchlesen verstanden ... Du bist U-/Straßen-/Eisen-bahnfaher. Ich dachte schon, der talybont, daß ist doch einer aus der MTB-Fraktion, der wird doch jetzt nicht noch die großen Gänge auf der Bahn drücken wollen :)

Bahnpendler, um Verwirrungen vorzubeugen. Jeden Tag von WI nach MA, oder S, ES, BB, NU oder Wörth.

taunusteufel78
20.10.2012, 23:15
Bei mir kribbelts auch gerade wieder - bei dem Wetter.

Bin als Bahnfahrer auch ein dankbares Opfer für Viren und Bazillen aller Art. Die 60 Minuten auf dem Rad (täglich) reißen da auch nichts mehr raus.
Versuche gerade mit Ingwer zu retten was noch zu retten ist. Eine Sinusitis fehlt mir noch - aber normal wäre es bei mir schon. Nur halte ich nix von einer OP, wenn es auch anders geht.

mfg,
Armin

Ingwer haben wir auch einige Zeit zu uns genommen.
Irgendwie haben wir damit aufgehört, weil damals im TV, wegen der Nuklearkatastrophe von Fukushima, davor gewarnt wurde.
Strahlenbelastung......,bla,bla,bla... Ob´s stimmt?!? :gruebel:

Die OP wird bei mir sein müssen. Da chronisch.
- Wenn der HNO die Bilder vom CT richtig beurteilt hat.

War gestern mal wieder auf dem Bike.
Puuuuh, die 3-4 Wochen Pause hat man gemerkt, der Dunst hat förmlich gefehlt.

Flandern34
21.10.2012, 17:33
Ich nehme grundsätzlich Glutamin nach dem Training und an langen T-teagen 20 gr vor dem Zubettgehen. Keine Erkältungen mehr und die Beine sind am nächsten wie neu.

RockyFranco
21.10.2012, 18:26
man muss auch mal in den Schmerz reintrainieren :eek:

Flandern34
21.10.2012, 19:01
Was hat das jetzt mit dem Inhalt vom Training zu tun?

arno¹
21.10.2012, 19:52
Ich nehme grundsätzlich Glutamin nach dem Training und an langen T-teagen 20 gr vor dem Zubettgehen. Keine Erkältungen mehr und die Beine sind am nächsten wie neu.

meine mich erinnern zu können dass die studienlage bei glutamin tatsächlich vor allem einen immunmodulierenden effekt auswies

ich nutze l-glutamin auch gegen krämpfe nach starken belastungen

Gesendet von meinem GT-I9000 mit Tapatalk 2

arno¹
21.10.2012, 21:37
hier mal eine ältere (aber gute) zusammenfassung der immunologischen aspekte von aminosäuren:

http://www.diagnostisches-centrum.de/index.php/publikationen.html?id=551

Flandern34
22.10.2012, 08:08
Einen "Nachteil" den ich wusste und selbst festgestellt habe, ist eine Gewichtszunahme von bis zu 2kg. Dies ist aber nur eine Wassereinlagerung die wieder weggeht. Ich habe mir das angewöhnt, gerade vor Rennen o.ä, immer mit Glutamin zu arbeiten. Seitdem konnte ich immer ohne Erkältung starten.

taunusteufel78
02.12.2012, 20:19
Ingwer haben wir auch einige Zeit zu uns genommen.
Irgendwie haben wir damit aufgehört, weil damals im TV, wegen der Nuklearkatastrophe von Fukushima, davor gewarnt wurde.
Strahlenbelastung......,bla,bla,bla... Ob´s stimmt?!? :gruebel:

Die OP wird bei mir sein müssen. Da chronisch.
- Wenn der HNO die Bilder vom CT richtig beurteilt hat.

War gestern mal wieder auf dem Bike.
Puuuuh, die 3-4 Wochen Pause hat man gemerkt, der Dunst hat förmlich gefehlt.

Nächste Woche OP-Termin wegen der Stirn-, Nasenneben- und Kieferhöhlen... :(
Ich mach´mir schon jetzt in´s Höschen....

arno¹
02.12.2012, 21:00
ach wat

op ist zwar immer mist, aber wenn es sein muss: freu dich auf das ergebnis

taunusteufel78
03.12.2012, 22:17
Dein Wort in Gottes Ohr....

Werde berichten.


VG
Marco

St.John
04.12.2012, 06:41
Viel Erfolg bei der OP und schnelle Geneseung.

Argonrockt
04.01.2013, 20:34
Thema Ingwer...

Vier Jahre und Winter infektfrei - durchfahren klar &:

2 Ingwerzehen leicht schälen, 3 Biozitronen schälen, alles in den Häxler (ambesten in den Luxusxx von der Betrugsf....Thermo...) mit Wasser aufgießen und 6Minuten erhitzen (ca. 60 Grad - nicht kochen!) durch ein Sieb abseihen und (jaaaaaaaaaaaa!!) mit viel Honig aufrühren, mit der Essenz kann man noch einmal eine halbe Kanne aufgießen...Diese zwei Kannen dann über die Woche warm oder kalt trinken. Dieses Grundrezept habe ich sowohl von einer Asiatin wie auch deckungsgleich von einer Indischen Studentin bekommen...funktioniert bei mir!!!:daumen:

hep
05.01.2013, 07:55
Hmmm, das ist vielleicht wirklich besser, als sich den Ingwer mit ner Keramikreibe ins Bier zu mischen und mit einem Spritzer Zitrone abzurunden. Mal überlegen.

taunusteufel78
05.01.2013, 17:42
Dein Wort in Gottes Ohr....

Werde berichten.


VG
Marco


Bin mir nicht sicher, hatte ich das Bild bereits gepostet oder war´s drüben im IBC?

http://forum.cx-sport.de/picture.php?albumid=186&pictureid=2076

Bin jetzt schon 4 Wochen zu Hause.
Montag muss ich wieder in die Hände klatschen und arbeiten...
An Biken ist noch nicht zu denken. :(

Grüße



BTW:
Ingwer müsste ich doch auch mal wieder kaufen....

kalle
05.01.2013, 18:37
ach du meine güte!!!
sieht übel aus!!
wie is das passiert??

ingwer ist bei mir immer genug zuhause (koch und trink bedarf (; )

arno¹
05.01.2013, 19:53
das ist doch eher kurz nach der op oder

taunusteufel78
05.01.2013, 23:21
Jup. 1 Woche danach...

Aber ich fühle mich noch annähernd so.. ;)

arno¹
06.02.2013, 11:24
richtige ernährung, insbesondere eiweißbausteine wie phenylalanin:

http://forum.cx-sport.de/showthread.php?p=75875#post75875

warnschild
06.02.2013, 17:18
Ich war letzten Winter bzw. letztes Jahr andauernd krank: Das lag in dem Fall aber am Übertraining. War viel draußen, hab gut gegessen,....

Fakt ist, dass man bei hohem Trainingspensum anfälliger ist für Krankheiten, insbesondere in den Stunden nach dem Training bzw. Wettkampf. Wenn man wie ich viel zu tun hat und häufig direkt danach (mit der Bahn :daumen: ) zur Arbeit/Uni/... fährt, ist das schon ein erhöhtes Risiko, auch wenn man halbwegs abgehärtet ist und viel außer Hauses trainiert.

Ich bin gerade krank, erstmals seit langem. Dazu muss ich sagen, dass ich mehrmals die Woche Kontakt zu Grundschul- und Kindergartenkindern habe, die - warum auch immer - seit ich sie kenne, eigentlich am Stück krank sind bzw. zumindest eines von ihnen. Mich hat's jetzt erst erwischt, gleichzeitig interessanterweise mit dem einzigen Kind unter ihnen, das bisher noch nie krank war.... :keineahnung:

Ich bin zur Behandlung (Sinusitis, Reizhusten,....) begeistert von Gelomyrtol, das hilft sehr rasch. Allerdings muss der Morgenkaffee genossen werden, bevor man die nächste Kapsel einwirft. Ich steh' nicht so auf Mentolgeschmack.

arno¹
28.03.2013, 22:44
gerade mal das vitamin D rausgelegt, das im winter schon mal öfters geholfen hat. ich vergaß :mad: könnte sein, total kälteempfindliche haut/nasenschleimhaut haben mit einem mangel zu tun

"Rekord: Sonnenscheinärmster Winter seit Beginn der Messungen im Jahr 1951 (http://www.dwd.de/bvbw/appmanager/bvbw/dwdwwwDesktop?_nfpb=true&_pageLabel=dwdwww_menu2_presse&T98029gsbDocumentPath=Content%2FPresse%2FPressemitteilungen%2F2013%2F20130227__DeutschlandwetterimWinter__news.html)"

:zwinkern:

arno¹
28.03.2013, 22:46
http://www.dwd.de/bvbw/appmanager/bvbw/dwdwwwDesktop?_nfpb=true&_pageLabel=dwdwww_result_page&gsbSearchDocId=1313908

arno¹
28.03.2013, 22:52
im märz relativiert sich das: http://www.dwd.de/bvbw/appmanager/bvbw/dwdwwwDesktop?_nfpb=true&_pageLabel=dwdwww_result_page&gsbSearchDocId=1324412

aber ich war meistens im krankenhaus oder drinnen halt deswegen die papierhaut und das ständige nasenbluten, wetten?

so ein unnützer BULLSHIT ... muss man alles nicht haben .. und kann noch froh sein dass es nur so ein kleinkram ist ;)

taunusteufel78
29.03.2013, 20:47
Ich war letzten Winter bzw. letztes Jahr andauernd krank: Das lag in dem Fall aber am Übertraining. War viel draußen, hab gut gegessen,....

Fakt ist, dass man bei hohem Trainingspensum anfälliger ist für Krankheiten, insbesondere in den Stunden nach dem Training bzw. Wettkampf. Wenn man wie ich viel zu tun hat und häufig direkt danach (mit der Bahn :daumen: ) zur Arbeit/Uni/... fährt, ist das schon ein erhöhtes Risiko, auch wenn man halbwegs abgehärtet ist und viel außer Hauses trainiert.

Ich bin gerade krank, erstmals seit langem. Dazu muss ich sagen, dass ich mehrmals die Woche Kontakt zu Grundschul- und Kindergartenkindern habe, die - warum auch immer - seit ich sie kenne, eigentlich am Stück krank sind bzw. zumindest eines von ihnen. Mich hat's jetzt erst erwischt, gleichzeitig interessanterweise mit dem einzigen Kind unter ihnen, das bisher noch nie krank war.... :keineahnung:

Ich bin zur Behandlung (Sinusitis, Reizhusten,....) begeistert von Gelomyrtol, das hilft sehr rasch. Allerdings muss der Morgenkaffee genossen werden, bevor man die nächste Kapsel einwirft. Ich steh' nicht so auf Mentolgeschmack.

Open-Window-Effekt!!

Gelomyrtol hilft mir auch. :daumen:

Bin seit meiner OP im Dez. bisher nicht mehr erkrankt. *klopfaufHolz*

arno¹
29.03.2013, 23:06
vitamin D

keine ahnung

bin heute einfach so draußen rum gelaufen, auch im wind und bisschen sonne, insgesamt 2 mal 25 mg vitamin d3 genommen

und bilde mir zumindest ein, seit gestern etwas unempfindlicher an der haut geworden zu sein, aber eigentlich war ich bis vor der scheiß seuche noch nie kälte empfindlich, kälte eigentlich egal, außer ab zehn grad minus

lets test:

http://www.vit-d.info/vitamin-d3/
http://www.ht-mb.org/forum/vbglossar.php?do=showentry&id=81
http://www.ht-mb.org/forum/vbglossar.php?do=showentry&id=151

kalle
30.03.2013, 08:12
bei einnahme von vitamin d3 muss du vorsichtig sein wenn du regelmäsig spritzen bekommst oder medikamente einnehen musst bzw du schmerzlindernde (kühlende/wärmende) salben verwendest!

man sollte 20 miligr am tag zu sich nehmen.
am tag 100gr hering hat 31mg
oder lachs 16mg
pilze haben auf 100gr im schnitt 2-3mg
vitamin d3 kann bis zu einem monat in der leber gespeichert werden.
also 2-3x die woche fisch und täglich gemüse und du kannst zusatzstoffe weg lassen.

wenn du kälte gefühl auf der haut hast kanns auch ein eisenmangel bzw blutarmut bzw zuwenig roteblutkörper sein ...

arno¹
30.03.2013, 21:19
nee, das ist durch den lichtmangel bedingt, also den gesamten märz war ich eigentlich nicht draußen, sondern im kh usw., davor der lichtarme winter

heute habe ich den zweiten tag in folge draußen gearbeitet, vier stunden mit spaten und schüppe den außenrand vom grundstück begradigt. sehr geil, endlich mal wieder rechtschaffen kaputt !!! außerdem zweiter tag substitution vitamin d3 und spurenelemente, denn fetter fisch und konsorten sind leider noch auf unserer familienspeisekarte ausgeblendet

morgen könnte es sein, dass ich mal ein bisschen auf der rolle aufwärme und dann draußen im flachen rumheize :)

arno¹
30.03.2013, 21:42
ach so

und wochenlang tramal, metamizol und ibuprofen dürften bezüglich der empfindlichkeit und dem schmerzempfinden auch ihre spuren hinterlassen haben

draußen was machen, wie heute das buddeln, und die endorphinproduktion nimmt wieder fahrt auf ... :daumen:

klaus
31.03.2013, 09:51
außerdem zweiter tag substitution vitamin d3 und spurenelemente, denn fetter fisch und konsorten sind leider noch auf unserer familienspeisekarte ausgeblendet
Hallo Arno,

diese ganzen Substitute haben in den letzten Jahren keine grossen Wirkungen bei mir gehabt, ausser zusätzliches Eisen :D Eigentlich habe ich dadurch wesentliche Teile meiner Ernährung vernachlässigt.

Seitdem ich mich um ausgewogene Ernährung und ganz besonders mit viel Fisch, bemühe, lasse ich die Finger von diesem ganzen Vitaminpillenkram und Mineralienzuschussprodukten und esgeht mir einfach besser.. Jetzt nur noch mit dem Rauchen aufhören ;)

Ich weiss immer, wo man schönen, fetten Fisch kaufen kann ;)

Viele Grüsse

Klaus

arno¹
31.03.2013, 10:21
ja sicher

ich esse jeden zweiten tag pasta asciutta und jeden dritten bratkartoffeln, dies steht auf den speisenplan unserer familie, wegen töchterchen

vor drei tagen gab es fertig chicken nuggets mit pommes wegen kindergeburtstag und vor zwei tagen gab es eben dies auch, reste essen. gestern gab es spontan pommes und döner, weil wir unterwegs waren (ich hatte allerdings zwischendurch auch noch frisches vollkornbrot)

heute wird es bei schwiegermuttern einen braten mit klößen und verkochter gemüsebeilage geben und übermorgen bei uns selbstgebackenen apfelkuchen sowie diese bekannte porreelauchhackfleisch-partysuppe (mit diesem ekligen schmelzkäse, das konnte ich meiner frau nicht ausreden) für die bucklige verwandschaft

oder unterwegs bei kunden ist die mittagsversorgung auch in vielen fällen zweifelhaft

ohne zusätzliche versorgung wäre ich aufgeschmissen - bestes beispiel jetzt diese vitamin d geschichte

Gesendet von meinem GT-I9000 mit Tapatalk 2

klaus
31.03.2013, 16:18
Oh Mann Arno,

da hilft auch kein Vollkornbrot mehr ;)

Grüsse

Klaus

kalle
31.03.2013, 17:19
ich finds sehr lustig...
gibt auch immer die leute die lieber "grüner tee extrakt" als pille schlucken anstelle einfach ne tasse tee zu trinken...
genauso wie "rote beete extrakt" und und und...
haupt sache schnitzl mit pommes und die vitamine holt man sich aus der packung in pillen vorm.
denke das wir als nicht olympia- oder hochleistungssportler (auser man hat akute mangelerscheinungen - krankheit o.ä.) alles was der körper benötigt aus einer ausgewogenene und gesunden ernährung holen kann.
spricht ja nix gegen ab und an mal föllerei und in die presche hauen.
aber wer früh zur brotzeit schon wurscht-brötchen ist mittag curry mit pommes und abends schnitzl mit kartoffelsalat... der kann oder wird mit drei vitamin pillen auch keine titanc mehr an land ziehen...

arno¹
31.03.2013, 19:19
heute gabs verkochten braten mit pfanniklößen sowie verkochtem rot- und rosenkohl sowie soße aus der tüte

das schmeckt immer ganz nach schwiegermutter und das kann ich mir auch alle paar monate mal geben, ich fürchte aber die einzigen vitamine waren wenn überhaupt in der chemischen paradiescreme zum dessert

kalle, ich finds ja ganz bewundernswert dass bei dir so ne freie essensgestaltung möglich ist - wenn ich bei uns oder den kollegen ein bisschen mitmache, sieht das aber so aus wie ich das beschrieben habe. glaubst du ich mach mir ein salätchen, wenn die familie zu tisch sitzt?

außerdem habe ich genau beschrieben, wieso ich vitamin d zu mir nehme, auch daran hast du vorbeigeschrieben

ich bin übrigens überhaupt nicht der meinung, dass bei einer vollwertigen ernährung nahrungsmittelergänzung (das propagierte vitamin c z.b.) gegen infekte hilft (mit ausnahmen wie zink und vitamin d), das habe ich hier im thread dargestellt

werde dir die betreffenden links später mal raussuchen, falls dir das nicht mehr präsent ist

arno¹
31.03.2013, 21:17
auf seite zwei beitrag 57 z.b.

entschukldigung...
ich les net immer alles durch...
nur mal fix überfliegen.
ja aber dann würde ich mir ggf. die kommentare sparen :daumen:

hier noch mal eine andere diskussion bzw. hintergrund infos von rennschneck zu zink und vitamin d: http://www.rennrad-news.de/forum/threads/was-tut-ihr-f%C3%BCr-euer-immunsystem.82005/page-18#post-2604927 bzw. http://www.rennrad-news.de/forum/threads/was-tut-ihr-f%C3%BCr-euer-immunsystem.82005/page-19#post-2636199

die cochrane bewertung für zink: http://summaries.cochrane.org/CD001364/zinc-for-the-common-cold

arno¹
01.04.2013, 00:42
gerade 90% einer im kühlschrank rumliegenden aldi belight leberwurst auf mein vollkornbrot getackert

ablaufdatum ende märz irgendwas, bei uns würde sowas normalerweise weg geschmissen wenn ich nicht da wäre. ich haue mir auch eier in die pfanne die zwei wochen überm mhd sind

in der alten leberwurst sind bestimmt ganz viel fitamine drin :D

Gesendet von meinem GT-I9000 mit Tapatalk 2

klaus
01.04.2013, 15:26
in der alten leberwurst sind bestimmt ganz viel fitamine drin :D
Wenn du sie noch was reifen lässt, kommen noch ganz andere Dinge da dran ;)

kalle
01.04.2013, 17:16
@arno war ja nicht auf dich bezogen.
und warum du d mangel hatest habe ich sehrwohl gelesen! keine panik!
es ging mir nur um die "allgemeinheit"
die halt in mc-donnald geht und dann abends zum wieder ins vitamin plus zu kommen 3 pillen einschmeissen.
kann mir auch gut vorstellen das viele sich aus zeittechnischen gründen nicht so sehr gesund ernähren können.,
spricht ja nix dagegen.
es spricht auch nix gegen fertig pfanni knödel und verkochten apfelrotkohl nur halt net jeden tag.
und der apfel zwischen durch geht immer.
und was spricht dagegen wenn die familie am tisch sitzt und ist und mann sich vorweg selbst einen salat macht?
so mach ichs.
wenn familien feiern sind und ich die möglcihkeit habe mach ich mir davor selbst was ... bzw biete mich an beim essen kochen/machen mit zuhelfen und eben was "gesundes" beizusteuern.
...
und nochmal zum sclhuss!
möchte keine sekte eröffnen und auch ich bin nicht der gesündeste mensch und es kann jeder so machen wie er möchte ich will keinen umändern und prangere keinen an!
also falls sich jemand angemosert von mir fühlt ... war keine absicht...
alles nicht böse gemeint!

evenstar
02.04.2013, 17:25
Hat sich einer von euch schon mit einem warmen Weizenbier abgeschossen?

Soll Wunderwirken bei einer Erkältung. Werde es heute mal ausprobieren. Ich hoffe, ich bin morgen wieder fit.

arno¹
02.04.2013, 21:45
wenn du nicht viel bier trinkst ist es ein wenig einschlaffördernd, wegen dem alkohol und dem hopfen

@kalle: natürlich sind hier bei uns viele ernährungsgewohnheiten oder auch die speisen total entfremdet. freiwillig geh ich nicht zum meckes oder zur schwiegermutter essen (normalerweise hätte ich radtraining organisiert :D) aber trotz vieler heimischer lebensmittel aus dem bioladen habe ich unterm strich wg. kantinen- oder restaurantessen bzw. dem eintönigen familienspeiseplan ne unterversorgung mit vitalstoffen. deswegen esse ich normalerweise gelegentlich auch nahrungsergänzungsmittel, wie z.b. jodtabletten

heute habe ich mal gekocht, auch ein resteessen bevors weggeworfen wird: pollo aglio y miel, pimiento, tomato alla parilla con patatas fritas

Gesendet von meinem GT-I9000 mit Tapatalk 2

F4B1
03.04.2013, 00:01
Wenn du sie noch was reifen lässt, kommen noch ganz andere Dinge da dran ;)
Irgendwann trägt sie Pelz.:D

evenstar
03.04.2013, 16:57
@Arno: Wo darf ich mir meine Portion abholen?:D

*****

Das mit dem Weizenbier war ne gute Idee, fühle mich heute schon deutlich besser als gestern. Und es schmeckt garnicht so gruselig wie gedacht.

Bevor ich mir teuer Zeug aus der Apotheke hole, lieber ein Weizen für 0,89 €.

arno¹
03.04.2013, 18:50
von weizen
kannze heizen

:D

Gesendet von meinem GT-I9000 mit Tapatalk 2

Crossladen
17.02.2014, 08:07
http://www.test.de/Wintermedikamente-Hundert-rezeptfreie-Mittel-die-helfen-4668746-0/