PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie seit


Crossladen
28.03.2009, 21:24
Wie seit ihr zum Crossen gekommen?
Wie kommt man auf die Idee ein, auf den ersten Blick ,anachronistisches Sportgerät zu kaufen?
Keine Federung,
keine Disc.............
viel zu dünne Reifen.....

aegluke
01.04.2009, 12:06
Aaaalso - ich hole mal etwas aus:

Studium - jahrelanges Training im möglichst wenig bewegen - und zu möglichst ungünstigen Zeiten möglichst ungesundes Essen essen.
Dann mit Arbeiten angefangen - und von den Eltern so ein tolles Cityrad geschenkt bekommen - mit 7 Gang Nabenschaltung - gefühlte 50kg schwer - und dann angefangen was gegen den Bauch zu tun und bin damit dann durch die Gegend geeiert - und auch immer längere Strecken.
Irgendwann war mir das Rad nicht mehr gut genug - also nach was neuem umgeguckt. Rennrad ist zwar schön, man kann aber schlecht im Wald und co. fahren. Also kam ein 28" Hardtail in die engere Wahl. Dann auf Mallorca einen Radsporturlaub im Delta gebucht. Da ist der Vermieter Albert Zweifel und ein Weltmeisterrad von ihm steht da im Treppenaufgang - da habe ich erstmal komisch geguckt: Rennlenker, Stollenreifen - häh? Also bei 'nem Radler und 'nem Kiba drüber geredet. Zu Hause in Deutschland war dann erstmal Google mein Freund - ich habe noch 2 Monate geguckt und gesucht und mich über den Querfeldeinsport informiert - und es ist ein Stevens Cyclocross geworden.
War dann mit den verbauten Cantis nicht so wirklich glücklich, weil das Trekkingrad deutlich besser gebremst hat und vor allem kein Gabelstottern hatte -> so kam ich ins Tour-Forum, bin dann in den ersten Cross-Workshop mit rein gerutscht - wollte dann im Herbst Rennen fahren - es gab aber keine Jedermannrennen in MV - also habe ich dann eine Lizenz gelöst und habe mich ordentlich abziehen lassen.

cyclingjudge
01.04.2009, 12:46
Nun ja, in Anbetracht der Tatsache, daß der Altmeister Klaus Peter Thaler nur ein paar Kilometer übern Hüppel groß geworden ist, gab es schon von Anfang an aus Gründen des Lokalpatriotismus eine gewisse Affinität zum Querfeldeinsport (wie es damals noch hieß).
Bin dann aber trotzdem irgendwann aufs RR gestiegen, Quer war out of time zu der Zeit.
Vor drei oder vier Jahren erzählte ein Bekannter, daß er sich ein Crossrad gekauft habe und seit dem wieder mit seinen Jungs aus dem Verein, die auf dem MTB unterwegs waren, mithalten könne (er war zu der Zeit so Mitte 60).
Das brachte mich auf die Idee, mein altes ausgemustertes EddyMerckx-Radl mal umzubauen und auf breite Reifen umzurüsten um zu testen, ob mir das überhaupt Spaß macht, mitm RR im Wald umeinander zu fahren.
Was soll ich sagen? Nach der ersten Fahrt begann das Fully Staub anzusetzen und wurde dann nach 1 1/2 Jahren verkauft. Vom Erlös gabs den ersten, leider inzwischen zerschrotteten "richtigen" Crosser.
Und ich bleib dabei. Ein reinrassiges RR wirds bei mir nicht mehr geben.

Crossladen
01.04.2009, 12:52
Altmeister Klaus Peter Thaler (http://forum.cx-sport.de/showthread.php?t=193)nur ein paar "richtigen" Crosser.
.

der Klaus Peter Thaler (http://forum.cx-sport.de/showthread.php?t=193)
der Vorstandsvorstzende ??????
it dem hab ich gestern noch verhandelt!

Duafüxin
01.04.2009, 14:07
Heiko ist Schuld. Der ist immer im Herbst mit dem Holger zig mal über meine Lieblingslaufstrecke gefahren, mal von links mal von rechts, mit sonem Querfeldeinrenner.

Einer meiner Laufkollegen (70+) fing dann gleich an von seinen glorreichen Zeiten als RR-Sportler und diversen Querfeldeinrennen mit dem Wolfshohl zu erzählen.
In der Zeit starb meine Mutter und vermachte mir überraschender Weise einen kleinen Klumpen Geld, der umgehend bei dem Schuhmacher in einen Crosser eingetauscht wurde. Von da an war ich Heikos und Holgers Schatten :D

A_N_D_I
01.04.2009, 14:32
Also, ich glaub bei mir war eher die Sammelleidenschaft und die Faszination Fahrrad schuld.
Außerdem fand ich mein MTB zu langsam auf Fortstraßen und dann kam eins zum andern im Forum gelesen was taugt und wie so ein Crooser aussehen muss danach Teile bestellt gebastelt und geschraubt und dann war das Geschoss fertig und ich konnte behaupten wieder eine Radgattung mehr in der Garage zu haben.

E. Hondmeijer
01.04.2009, 14:44
Ich bin genau so wie alle hier zum Crossen gekommen.

DerPiet
01.04.2009, 15:48
Als die Dinosaurier noch durch die Wälder streiften und ich ein kleiner Schülerfahrer in Dinslaken war, gab es im Winter immer Querfeldeintraining. Auch wenn die Klassen unter 14 Jahren keine Rennen fahren durften, haben wir es zur Verbesserung der Radbeherrschung auch trainiert. Da hab ich dann eigentlich schon Spass dran gefunden. Vollends hin und weg war ich dann als ich bei unserem Rennen zum ersten Mal Dieter Übing gesehen habe, der zu dem Zeitpunkt DM und Vizeweltmeister Querfeldein bei den Amateuren war.

Crossläufer
01.04.2009, 18:46
Bin eigentlich leidenschaftlicher Läufer und habe einen Ausgleich zum Laufen gesucht.Habe mir zuerst ein MTB zugelegt um damit meine Laufstrecken abzufahren und gleichzeitig zu vermessen.Dann kam mir der Zufall zu Hilfe ,das ich ein uraltes Rennrad mein Eigen nennen konnte,aber auf Dauer war mir die öde Asphaltfahrerei zu langweilig und teilweise zu gefährlich.Also gab es da nur eine Alternative auf das Crossbike umzusteigen!